Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Händlerbewertung: Mindfactory

Zeige Angebote verfügbar in

Händlerbewertungen für Mindfactory

Bewertungen (8047)

Info
3.4 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
4.0
Versand- und Bezahloptionen
3.8
Lagerstand und Lieferzeit
3.2
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
3.4
Kundenservice
2.7

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Dez 18
    Jan 19
    Feb 19
    Mär 19
    Apr 19
    Mai 19
    Jun 19
    Jul 19
    Aug 19
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19

Hinweis des Händlers

Wir sind zwar gut, wollen aber immer noch etwas besser werden.
Haben Sie Ideen, Anregungen, Vorschläge oder Kritikpunkte? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Unsere Mitarbeiter freuen sich schon auf Sie. Auch bei eventuellen Problemen innerhalb Ihrer Bestellabwicklung werden wir immer versuchen, einen Weg zu finden, der alle Beteiligten zufrieden stellt.

Unsere Community steht Ihnen ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Hier geht's zum Mindfactory Forum!

Jetzt noch schneller: Die Mindfactory 30-Minuten-Garantie! Während unserer Geschäftszeiten beantworten wir alle E-Mails innerhalb von 30 Minuten - garantiert!

Nehmen Sie uns beim Wort!
Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 16 Uhr unter 04421 / 9131 010 oder per E-Mail info@mindfactory.de

Ihr Mindfactory Kundenservice-Team

« Alle Bewertungen für Mindfactory anzeigen

  • das konsument am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Venturabuy am
    Jacob Elektronik direkt am
    reichelt.de am
    Mindfactory am
    computeruniverse.net am
    electronis.de am

    inzwischen extrem auf Umsatz optimiert, wenn's hakt, müssen Kunden ständig hinterher sein

    wir hatten jetzt leider wieder mehrfach das Problem, daß Sendungen auf dem Weg zu DHL oder bei DHL selbst hängengeblieben sind.

    Also beim Kundendienst angerufen, dort aber abgewimmelt, erstmal noch einige Tage abzuwarten, da DHL vor einer bestimmten Frist eh nichts tut.

    Mal abgesehen davon, daß das ja sein mag, daß DHL sich da erstmal nicht rührt (als Großkunde hätte da Mindfactory sicherlich andere Möglichkeiten), warum bitte muß dann der Kunde nochmals nachhaken? Wir haben inwzischen einige Erfahrungen damit, wann Pakete hängen oder nicht und wenn wir schon Mindfactory aufmerksam machen müssen, wieso wird so ein Fall dann nicht auf Wiedervorlage gesetzt?

    Generell sollte es aber eigtl. möglich sein, das Paket auch seitens Mindfactory automatisiert zu verfolgen und wenn sich der Status an zwei Werktagen nicht verändert, den Fall automatisch Mitarbeitern vorzulegen, die sich das Problem mal anschauen und den Kunden kurz informieren, daß sich gekümmert wird.

    Das schont die Nerven der Kunden, die nicht selbst alles im Blick behalten müssen und sich dann durch die aktuell eher fragwürdig funktionierende Hotline quälen müssen und auch die Zeit der Mitarbeiter, die sich dann nicht erst mit den Kunden auseinandersetzen müssen.

    Besonders ärgerlich ist dabei, daß selbst langjährigen Kunden keine offene Zahlungsmöglichkeit mehr zur Verfügung gestellt wird, die erst greift, wenn die Ware ankommt. Paypal ist absolutes NoGo, denn wenn's da mal hakt, ist es meist einfacher, das Geld abzuschreiben.
    Früher gab's mal Nachnahme, aber das wurde irgendwann mal kommentarfrei entfernt. Im Prinzip bleibt also nur Vorkasse und wenn dann 'ne Lieferung über 'ne Woche im Nirvana hängt, haben die Kunden halt Pech und Midfactory kann's egal sein, denn die haben das Geld ja schon.
    (vmtl. ist das auch der Grund, warum Nachnahme nicht mehr angeboten wird)
    @MF: wie wäre es denn, wenigsten langjährigen Kunden NN anzubieten oder sogar Lastschrift?

    Wenn dann mal was kaputt ankommt und reklamiert wird, dann bekommt mensch erstmal zu lesen, daß bei Nutzung der Rücksendemarke das Porto zu tragen ist. Auf Nachfrage beim Support gibt es dann zwar die Info, daß dies nur der Fall sei, wenn vom Rückgaberecht Gebrauch gemacht werde, weil der Kunde Mindfactory dann die Möglichkeit zur Nachbesserung nehme, aber auch das ist schon etwas dreist.

    Dann gibt es zwar eine Rückmeldung, wenn die Rücksendung angekommen ist, aber danach passiert offensichtlich nix mehr. Vermutlich ist der Speicherriegel (einer von 6 mit ECC, in mehreren Sockeln im Gegensatz zu den anderen 5 als defekt erkannt) erstmal per Schiff zum Hersteller in Asien unterwegs, um dort in die Tonne gekloppt zu werden. Das würde erklären, warum Mindfactory es in 2 Wochen nicht hinbekommt, einen Ersatzriegel zu schicken.
    Oh, ich vergas: MF hat ja schon das Geld. Warum also so eilig...

    um auch mal was poisitives zu vermelden: Ein bestellter Drucker, der anscheinend im System fehlerhaft als normal versendbar deklariert wurde und dann wg. des Gewichts per Spedition verschickt werden mußte, wurde von MF nicht storniert. Zwar hat das mit der Versandnachricht nicht geklappt (wurde als per-DHL-versendet mit einer dort natürlich unbekannten Nummer gemeldet -- erst auf Nachfrage kam dann die Info mit der Spedition), aber immerhin hat MF geliefert. Die VK für das Gerät sind im Shop inzwischen auf 60€ angepaßt worden.
    @MF: GLS hätte das Teil wohl auch so transportiert, denn dort dürfen die Pakete bis 40kg wiegen

    Insgesamt stellt sich mir MF aber inzwischen als ein Laden mit sehr auf Umsatz optimierte Effizienz dar, die zunehmend die Kundeninteressen aus den Augen verlieren.

    Das einzige, was noch für sie spricht, ist, daß sie oft über eine breite Produktpalette hinweg günstigste Preise bieten, so daß für ein Projekt nicht bei vielen unterschiedlichen Händlern bestellt werden muß.

    Geduld müssen Kunden aber mitbringen, denn MF arbeitet nicht nach dem Prinzip first-comes-first-served, sondern arbeitet Bestellungen nach Ausführbarkeit ab. d.h.: wenn etwas als lieferbar gekennzeichnet ist, etwas anderes aus der gleichen Betsellung aber erst noch vom Großhändler geholt werden muß, dann kann es passieren, daß der erste Artikel dann einer anderen Bestellung zugeschlagen wird, weil die eben dann vollständig ist. Dadurch kann sich eine Lieferung allem Anschein nach etliche Tage verzögern, weil immer wieder irgendein Teil fehlt. Insofern der Rat an Kunden: nicht zuviel spezielle Artikel in eine Bestellung packen, die nur in kleinen Mengen vorgehalten werden, sonst kann die Lieferung echt lange dauern...
    Kommentar verfassen

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.