Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Händlerbewertung: Amazon.de

Zeige Angebote verfügbar in

Händlerbewertungen für Amazon.de

Bewertungen (2689)

Info
2.6 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
2.9
Zahlungsmöglichkeiten, Versandoptionen
2.7
Lagerstand und Lieferzeit
2.6
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
2.8
Kundenservice
2.3

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19
    Dez 19
    Jan 20
    Feb 20
    Mär 20
    Apr 20
    Mai 20
    Jun 20
    Jul 20
    Aug 20
  • iehwfi am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am
    Alternate am
    Mindfactory am
    Alternate am

    Mangelhaft mit Abwärtstrend

    Vorbei die Zeiten, wo man bei Amazon noch vernünftig einkaufen konnte.

    Mittlerweile wimmelt es nur noch so von gefälschten Produkten, fehlerhaften Beschreibungen und Mengenangaben oder einfach nur Schrott.

    Die Suche zeigt einem nicht das an, was man gerne haben würde, sondern was Amazon gerne loswerden (mit maximalen Profit) möchte.

    Das Bewertungssystem kann man getrost ignorieren. Nicht nur, dass praktisch jeder Artikel mit gekauften Reviews bombadiert wird. -Nein, auch die Tatsache, dass die Reviews in zig Sprachen angezeigt werden und das ein Großteil der Bewertung absolut nichtssagend oder gar nicht auf das Produkt (sondern auf den Händler oder den Versand) bezogen sind. Als ob das nicht reichen würde, fliessen teilweise Bewertungen von mehr als 10 unterschiedlichen Produkten zusammen.

    Häufig werden Produkte als lagernd und mit Zustellung am nächsten Tag angezeigt. Nach der Bestellung wird man dann nicht einmal über eine Verzögerung informiert.

    Der Anfangs ganz adequate Service ist nunmehr auch vollkommen unbrauchbar geworden. Man kann dem Support-Chat ewig versuchen zur erklären, welche Anliegen hat, ob man zu einem Ergebnis kommt ist offenbar Glückssache.

    Von Amazons Arbeitsbedingungen brauche ich gar nicht erst zu sprechen.

    Amazon kommt für mich nur im Ausnahmefall in Frage.
    • willi55 am

      Re: Mangelhaft mit Abwärtstrend

      Sehe ich auch so,dann lieber bei einem Fachhändler
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • CR13 am

    Falsche Ware gesendet und es wird mir nicht die richtige zugesendet

    Bestellt...falsches Produkt geliefert... ich soll es zu DHL bringen... es wird kein neuer Artikel zugesendet.
    Einfach typisch Amazon.
    Kommentar verfassen
  • tokra am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Elektroshop Wagner DE am
    HiQ24 am
    Amazon.de am

    Philips 240B7QPTEB/00

    Nach 2,5 Monaten Zeilenfehler - Amazon lässt mich hängen
    Nach circa zweieinhalb Monaten in denen ich das Gerät an einem Notebook betrieben hatte gibt es einen vertikalen Pixelfehler durchgehend von oben nach unten. Von Amazon gibt es keinen Service, der Mitarbeiter wiegelt ab und schickt mich direkt zu Philips. Dort werde ich von Telefonnummer zu Telefonnummer weitergereicht. Im 5. Anlauf habe ich eine Servicemitarbeiterin, die sich überhaupt nicht für mein Thema interessiert, sonder abwiegel mit:
    Sie müssen erst:
    - alles auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    - das Display mit einem komplett anderen Kabelsatz betriebe
    - das Display an einem anderen PC betreiben

    Schön und gut, aber ich habe werde einen anderen Kabelsatz, noch einen anderen PC. Ich bin Endverbraucher und kein Servicetechniker.

    Ich werde Amazon erneut kontaktieren...

    Kommentar verfassen
  • ron001 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    Elektroshop Wagner DE am
    LPR Haushaltsgeräte Miele am
    ejoker.de am

    Sehr zufrieden mit Amazon

    Ich versuche immer wieder dem österreichischen Handel den Rücken zu stärken.
    Mit meinen Bestellungen lande ich immer wieder bei Amazon, da dieser meist am günstigsten ist, das beste Angebot bereithält und als Prime Kunde sogar die Versandkosten wegfallen. Der Amazon Service ist mir immer entgegen gekommen und es gab bei meinen unzähligen Bestellungen seit Amazons Bestehen, nur freudige Erlebnisse beim Auspacken der Ware.
    Kommentar verfassen
  • willi55 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    PEARL Versandhaus am

    4 Sachen bestellt

    wird alles einzeln geliefert ohne Zeitfenster von 9-21 Uhr,manche Zusteller kommen nicht mal an die Wohnungstür,muß man sich das antun ?
    Kommentar verfassen
  • MrX2008 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    OBI.de am

    Kundenservice

    Bester Kundenservice den ich erlebt habe. 23Uhr im Chat fehlerhaftes Produkt beanstandet und ohne zu zögern hatte ich ein Rücksendeformular und die Info der Rücküberweisung des Geldes hatte ich am nächsten Tag 10Uhr nachdem ich um 8Uhr das Paket in die Packstation geschoben habe.
    Kommentar verfassen
  • Markus Kurkowski am

    Amazon bietet seit Jahren einfach den besten Service

    Sollte irgendetwas nicht in Ordnung sein, wird nicht diskutiert, man wird als Kunde sofort entschädigt und das bietet kein anderer Shop, selbst wenn die Garantie abgelaufen ist wird man nicht im Stich gelassen. Die Preise sind oft die besten, keine Versandkosten und blitzschnelle Lieferung die zu 99% am nächsten Tag erfolgt.
    Ich hoffe sehr, das Amazon diesen Service aufrecht erhält. Das einzig negative ist, dass man die Kontaktaufnahme weniger in den Menüs verschachtel/verstecken sollte.
    Kommentar verfassen
  • *venizia* am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Caseking.de am
    Mybauer am
    Alternate am
    notebooksbilliger.de am
    Amazon.de am

    Nichts zu meckern!

    Haben einen Philips Ambilight 55OLED934/12 gekauft, der uns mit einem Amazon-eigenen Lieferservice zum Wunschtermin gebracht wurde.

    Die Lieferung erfolgte fristgerecht und mit unbeschädigter Verpackung.

    Da wir am Ort keinen eigenen Elektronik-Händler mehr haben und deshalb 20 km (einfach) in die nächst größere Ortschaft zu einem der beiden großen Märkte hätten müssen, war es für uns OK und günstiger.
    Kommentar verfassen
  • kurs2 am

    Total ignorant

    Produkt laut Website auf Lager und in 1-2 Werktagen lieferbar. Nach 4 Tagen kommt eine Benachrichtigung, dass das Produkt "im Zulauf" sei. Webseite zeigt immer noch Lagerbestand. Anruf bei Hotline: "Hmm, ist nicht auf Lager, wissen auch nicht, wann Nachschub kommt. Ja, der Status ist falsch, aber das kann bei 130.000 Artikeln schonmal passieren." Webseite zeigt immer noch Lagerbestand.
    Mich sehen die nie wieder.
    Kommentar verfassen
  • Amazon-Fan am

    Finde ich sehr gut

    Ich finde den Ansatz von Amazon gut: hoch-automatisierte Vorgänge, kombiniert mit der Möglichkeit, Probleme auch mit einem menschlichen Kundenbetreuer zu lösen. Ich hatte z.B. vor Kurzem zwei Bücher bestellt, es kam aber nur eins an. War kein grosses Problem: ich habe es gemeldet, es wurde auch nicht gross herumdiskutiert, sondern das Buch (noch einmal) versandt. Solche Versehen können passieren, und solange hier freundlich und problemlos Ersatz geleistet wird, empfinde ich dies sogar als eine positive Erfahrung.
    Kommentar verfassen
  • andy99000 am

    Willkür bei Zahlungsart, sperrt Bankeinzug. ZWANG zu Kreditkarte! NIE wieder Amazon!

    Indem willkürlich ohne jeden Grund das Bankeinzugsverfahren von vielen Amazon Kunden gesperrt wird, obwohl die Konten mit großzügigen Rahmen hinterlegt und gedeckt sind, versucht Amazon Zugriff auf das Geld der Kunden über Kreditkarten zu kommen. Denn nur diese einzige unsichere Zahlart bleibt nach Sperrung!
    PayPal, Sofortüberweisung Klarna, oder andere seriöse Zahlarten gibt es bei Amazon nicht! Sie versuchen auf diese unseriöse Masche statt dessen, nur bei ihnen funktionierende, Kreditkarten zu verkaufen.

    Es geht um fahrlässige Bestellungen von Abos, Diensten und Ware möglicherweise auch noch per Sprache über Echos. Kartenabzug automatisch. Hauptsache Umsatz!
    Alternativ übrig bleibt einzig steinzeitlich mit Gutscheinen zu zahlen, worauf man gerne verweist nach Ablehnung der Beschwerde.

    So versucht sich Amazon fremd zufinanzieren! Amazon füllt seine Konten mit Geld der Kunden, das zinslos für eigene Zwecke verwendet wird. Wenn nur 10% aller Amazon Kunden für 300€ einen Gutschein kaufen oder ein Konto aufladen, verfügt diese amerikanische Firma über vermutlich Millionen.
    Zins und steuerfreies Geld ohne Sicherheiten!

    Wegen dieser Gier werden Reklamationen der Kunden zur willkürlichen Zahlungsartblockaden abgelehnt mit Textbausteinen und der Verlust billigend in Kauf genommen.

    Kein anderer Onlinehändler würde auf die Idee kommen seine Kunden so zu schikanieren. Und das sogar mit System vorsätzlich!
    Jeden Kunden kann es treffen, sowas ist ein Skandal! Hier der Textbaustein für eine 255€ teure pille palle Festplatte, aber das hängt ja eh nicht mit dem Betrag zusammen, sondern die Zahlart sogar bei ihrem eigenen ECHO DOT für 30€ verweigert!! Es geht ums Prinzip:

    "unser System führt in bestimmten Fällen Routineprüfungen von Bestellungen durch. Im Rahmen dieser Überprüfung wurde Ihre gewählte Zahlungsart abgelehnt und deshalb wurden Sie gebeten, Ihre Zahlungsweise auf Kreditkarte zu ändern. Eine mehr anzeigen manuelle Änderung der Entscheidung ist mir leider nicht möglich."
    Nach Beschwerde kommt das:
    "Wir behalten uns vor, für bestimmte Bestellungen die Zahlungsweise Kreditkarte als einzige zu akzeptieren. Sollten Sie sich für diese Zahlungsart entscheiden, bitte ich Sie, eine neue Bestellung wie gewohnt über unsere Website aufzugeben.

    Da es sich hierbei um einen internen Vorgang handelt, kann ich Ihnen leider keine näheren Informationen dazu geben..."

    Nie wieder Amazon! Die Blase wird platzen! Die Bewertungen sinken unter 2!!


    • Himmellaeufer am

      Re: Willkür bei Zahlungsart, sperrt Bankeinzug. ZWANG zu Kreditkarte! NIE wieder Amazon!

      Kann ich alles nicht zustimmen.

      Warum der Bankeinzug bei dir gesperrt wurde ist natürlich etwas komisch bzw liegt ggf an ihrem Kaufverhalten oder gar Rücksendungen? Ist allerdings nur eine Vermutung. Ich selber habe seit über 15Jahren keine Probleme mit Erstattungen oder Rücksendungen.

      Gutscheinaufladen kann zudem für den Kunden bei günstigen Angeboten hier und da (Gutscheinaktionen) ein Vorteil sein.. das wird auch gern bei anderen Shops wie Apple Music/AppStore oder im Googleplay Store so genutzt. Das muss nicht jedem gefallen oder zu aufwendig sein aber teilweise gibt es hier Rabatte von 20% Auf Gutscheinen von 25, 50, 75 oder 100Euro.

      Antworten
    • willi55 am

      Re: Willkür bei Zahlungsart, sperrt Bankeinzug. ZWANG zu Kreditkarte! NIE wieder Amazon!

      mit der Kreditkarte können Sie fast nur auf Amazon bestellen ,man hat noch nicht mal ein Zugriff aufs Konto
      Antworten
    • iehwfi am

      Re: Willkür bei Zahlungsart, sperrt Bankeinzug. ZWANG zu Kreditkarte! NIE wieder Amazon!

      Da kann ich leider nur beipflichten. Bei mir kam es noch nie zu einem Zahlungsverzug oder ähnlichem und trotzdem wurde ich vor kurzem von Amazon zur Zahlung per Kreditkarte gegängelt. Der Support war natürlich keine Hilfe.
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Willkür bei Zahlungsart, sperrt Bankeinzug. ZWANG zu Kreditkarte! NIE wieder Amazon!

      Wenn man nicht für tausend Euros bestell hat Kreditkarte keinen Sinn ,die Unternehmen kündigen von sich wenn der Umsatz nicht stimmt außerdem haben sie 15 % Kreditzinsen
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Otto Normal V55 am

    War mal top, mittlerweile Haustürvertreter-Niveau

    Es hatte vor gut 20 Jahren einmal so großartig (für Kunden, ggf. für Angestellte nicht) begonnen - Ausführliche und informative Produktbewertungen, keine versteckten Kosten durch Gratisversand und ein stetig wachsendes "Allround"-Sortiment.

    Heute ist das alles nicht mehr so richtig da. Vor allem ärgerlich finde ich, den Druck von Amazon, Prime-Kunde zu werden. Ich wollte wie häufig mal wieder eine "Allround"-Bestellung abgeben. Am Ende habe ich es es sein gelassen und die Bestellung abgebrochen. Warum?

    Es ist keine Transparenz der Versandkosten mehr vorhanden und wer der eigentliche Händler ist, ist sehr versteckt. Es gibt gefühlt nicht mehr wirklich "Amazon" als Händler, nein es sind zig Einzelhändler, damit zig Einzelpakete und zig Einzelkosten. Was dann Amazon dann doch noch selbst versendet, ist mit Premium-Versand vorangeklickt und ich soll zig einzelne Artikel auf Standardversand umklicken. Oder alternativ 10 Euro mehr bezahlen, damit ich es einen Tag früher bekomme. Meine Güte, wenn ichs gleich haben wollen würde, fahre ich in einen Laden. Eigentlich ist das nun nichts mehr anderes als Ebay plus überall Prime-Werbung wie in einer rein werbefinanzierten Fernsehzeitung, die ich schon in den 90ern nicht im Briefkasten haben wollte. Die "Nicht-Prime"-Knöpfe sind dazu noch klein / versteckt.

    Die früher so schönen Bewertungen werden torpediert mit bezahlten Bewertern oder (wenn zum Glück auch gefühlt wenig) sogar direkten Bot-Bewertungen. Dazu wird Prime riesig aufgeblasen mit Video, Musik, etc. Abo, das meiner Meinung nach, aber eben die Unternehmen, die sich darauf spezialisieren deutlich besser machen. Auch hier keine Übersicht, viele Klicks, viele Einzelkosten, etc. (Ein Film im O-Ton ist tatsächlich ein gänzlich anderes Produkt als in deutscher Synchro, mitunter sogar in einer Sprache in Prime in der anderen nicht ...).

    Kundenservice habe ich lange nicht genutzt, war aber zumindest früher immer sehr gut.

    Amazon mehr anzeigen will alles sein und ist dadurch am Ende alles aber nur nicht mehr gut.
    • Himmellaeufer am

      Re: War mal top, mittlerweile Haustürvertreter-Niveau

      Wer Verkauft wird schon angezeigt.. auch wer es verkauft. Ein klick und man kann es einsehen und das inkl Anschrift.
      Die von Ihnen versteckten Versandkosten resultieren von angeboten dritter, die ihre Waren nicht bei Amazon Eilagern lassen. Am Ende des Bestellprozesses sieht man die Kosten für Ware und ggf für Versandkosten. Ich kann nicht nachvollziehen wo hier ein Problem sein soll.

      Das Angebot ist riesig, teil unübersichtlich und teils mit Schrott versehen.. aber das gleiche hast du wenn man im Web nach einem bestimmten Produktkategorie sucht.

      Was du vielleicht nicht weißt ist das man bei der Suche gezielt den Versender/Anbieter auswählen kann. Wählt man hier Amazon aus werden nur Produkte angezeigt die Amazon auch tatsächlich verschickt und in Rechnung gibt. Auch der "PRIME" Button ist gut sichtbar und keinesfalls versteckt.. Ist ihr Monitorauflösung so niedrig eingestellt? Auch auf einem Smartphone ist diese Option gut zu erreichen.

      Viele Bewertungen hier sind belanglos und nicht zutreffend, auch von "EX"Kunden die im Grunde wissen wo sie was einzustellen haben.

      Was stimmt aber im Grunde auch überall so ist sind die Zahlreichen Bewertungen die teilweise gekauft sind. Aber das kann man nur schlecht unterbinden. Ist Amazon aber der Verkäufer ist ein Umtausch nie ein Problem. Das Geld wird zum teil auch früher zurücküberwiesen.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • oldDirty am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Cyberport.de am
    Cyberport.de am
    Cyberport.de am
    Mindfactory am
    CSV-Direct.de am
    CSV-Direct.de am

    Nie wieder Amazon!

    Ich war bis vor kurzem mal wieder Amazon Kunde, sogar mit Prime!
    Aber was sich Amazon heraus nimmt seid kurzer Zeit ist einfach nur unglaublich Kundenfeindlich, zumindest mir gegenüber.
    Es wird einfach keine Bestellung mehr ausgeführt, weil ich nur Lastschriftverfahren akzeptiere. Sogar mit Gutscheinen bestellte Waren muss man hinterher telefonieren das diese Bestellung endlich ausgeführt werden?!? Gehts eigentlich noch Amazon?
    Immer wieder seit einer Lieferaddressenänderung für eine meiner Bestellungen wird alles abgelehnt, selbst Bestellungen mit GUTHABEN auf meinem Account! Unfaßbar! 5 mal angerufen und um Klärung der Situation gebeten, keine Besserung.
    Ich habe genug, Prime gekündigt, Amazon selbst redent gleich dazu!
    Dann auch noch sowas; Eine Bestellung von Autoteilen aus Polen, die als Lagernd deklariert waren, aber selbst nach einer Woche nur Lügen und Ausreden des Händlers!
    Schon super wenn man wirklich kurzfristig wichtige Teile fpr zB die Bremsanlage braucht und man auch einen betrügerischen Händler hereinfällt.
    • willi55 am

      Re: Nie wieder Amazon!

      Wenn Sie erst mal auf der roten Liste stehen ists schwer wieder rauszukommen
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Alex.F am

    Finger weg wenn es geht

    Abgesehen davon das Amazon aus vielen gründen schlecht ist. Meine letzte Erfahrung hat mir wirklich die Augen geöffnet.
    Ich habe etwas bestellt. Weil es leider momentan überall ausverkauft war habe ich mir nicht viel dabei gedacht das die Lieferzeit recht lang ist. Mich aber gefreut das der Preis günstiger war als bei der Konkurrenz. Nach dem bestellen ist mir aufgefallen das es nicht Amazon war sondern ein anderer Händler über Amazon. Nicht irgendwer sondern ein Chinesischer Händler. Der mir auf keine Nachricht in 16 Tagen geantwortet hat. Ich habe ihn mir daraufhin näher angeschaut. Was auf Amazon kaum möglich ist. Da es fast keine infos gibt. 10 von 11 Rezessionen waren 5 Sterne mit fast dem selben Inhalt und am selben tag vor 5 Jahren ausgefüllt. nur eine schien echt und die war auch noch schlecht. In den ganzen 5 Jahren ist Amazon das scheinbar nie aufgefallen das der ein Betrüger war. Als ich das Amazon mehrfach geschildert habe haben sie dann Eingene Ermittlungen angestellt und ihn von der Platform entfernt. Mir aber gesagt das sie aus Datenschutz gründen mir nichts dazu sagen können. Haben mir dann in einer Tur vorgefertigte Phrasen geschrieben. Die damit man Sie auch schön auseinander halten kann immer mit einem Ansatz von einander getrennt sind. Es ist eben einfacher wenn man nur einen vorher geschriebenen text kopieren und einfügen muss. Mein Geld habe ich auch nicht einfach Wieder bekommen. Erst sollte ich 2 tage warten ob der Verkäufer sich evtl doch meldet. Weil er sich nach mehreren Nachrichten und über 2 Wochen zeit natürlich noch meldet ^^. Ich habe mir das dann schriftlich geben lassen das ich mein Geld dann zurück bekomme. Aber 2 Tage später dann die Ernüchterung. Ich soll weitere 2 Tage warten weil das System das nicht anders zulässt. Soll auch bitte Verständnis haben das es evtl auch länger dauert. Mir wurde absolut nichts angeboten dafür das ich auf ihrer Seite einem Betrüger auf den leim gegangen bin. Sie haben mir immer und immer wieder mehr anzeigen geschrieben das ihnen Kundenzufriedenheit wichtig ist. Aber nichts dafür getan. Auf die frage ob ich den Artikel dann von ihnen für den Preis haben kann. Weil er bei ihnen in der Zwischenzeit ganze 180€ teuere geworden ist. Haben sie mir nur geantwortet das sie sich bemühen immer den günstigste Preis zu haben ( im Moment sind sie auf platz 15 oder so der online Händler was den preis betrifft...) und sie Preise nicht nachträglich ändern können. Der Preis zählt den ich zum Zeitpunkt des Kaufes bezahlt hatte. Was genau das ist was ich wollte. Für den Preis den ich bezahlt habe den Artikel bekommen.
    Fazit:
    Amazon schreibt nett um zu beeinflussen wie man sie wahrnimmt. Alles nett und toll. Damit sich keiner vertippt müssen sie nur kopieren und einfügen. Wirklich darum scheren ob man nun zufrieden ist tun sie sich aber nicht. Klar jeder Shop will Geld machen. Ich würde mich aber in Grund und Boden schämen wenn ich einen shop hätte und ein Betrüger darüber Leute abziehen würde. Schon allein deswegen würde ich dann alles tun damit der Kunde nicht endgültig das vertrauen verliert. Hier aber nicht der Fall. Darum kann ich nur empfehlen die Finger von Amazon zu lassen.
    Sie nehmen wirklich jeden an der bei ihnen verkaufen will.
    • perf0rmer am

      Re: Finger weg wenn es geht

      Kennen Sie schon: Lieferzeiten aus China, Zoll und Corona ? Erst denken dann bestellen und geduldig sein !
      Antworten
    • Himmellaeufer am

      Re: Finger weg wenn es geht

      Augen auf beim Kauf würde ich da sagen. Es ist sehr gut sichtbar wer der Verkäufer ist und von wo verschickt wird. Sogar ein Zeitfenster wann die Bestellung eintrifft wird angezeigt. Wenn ein Preis so extrem günstig ist sollte man auch mal überlegen warum es so ist. Wer der Versender ist, wo er seinen Sitz hat wenn es ein Drittanbieter ist.

      Mahnmal sitzt das Problem von dem Rechner oder Smartphone und ist nicht der Verkäufer selber.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • CR4NK am

    Ich weiß nicht warum Amazon hier so abgeledert wird.

    Ich bin seit vielen Jahren zufriedener Amazon-Kunde. Zusätzlich nutze ich noch die kostenlose Kreditkarte (zusätzlich -3% auf jeden Kauf). Abgesehen davon, dass ab und zu mal eine Lieferung mit leichter Verzögerung kommt, hatte ich wenig Probleme.

    Sollte mal was defekt geliefert worden sein, hab ich mich anrufen lassen (Rückruf kommt innerhalb von 1min.) und das Problem wurde gelöst.
    • AndreasBu am

      Re: Ich weiß nicht warum Amazon hier so abgeledert wird.

      Die Amazon Visa Karte gibt es leider nur für Deutsche Kunden.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • supu am

    Preiserhöhung um 100% ! bei Amazon

    Bis jetzt war ich mit den Angeboten, der Bestellung, der Lieferung, den Rücksendebedingungen und dem Kundenservice außerordentlich zufrieden!!

    Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass, wenn man eine Ware nicht sofort kauft, die Preise kommentarlos erhöht werden: habe ein Produkt zum Preis von 10,00 auf meine Wunschliste genommen, um es nach einigen Tagen mit einem Preis von ca. 20,00 wieder zu finden - unseriöse Vorgangsweise!!
    • poma am

      Re: Preiserhöhung um 100% ! bei Amazon

      Ich bitte um eine *klare* Benennung des angeblich um 100 % verteuerten 10 Euro-Artikels.
      Es wird seit Jahren _eindeutig_ darauf hingewiesen, sofern sich ein Artikel aus der "Wunschliste" bzw. dem Merkzettel preislich verändert hat und eine Preisänderung um 100 % hat es definitiv noch N I E gegeben. Wäre auch unzulässig.
      Also somit *eindeutig* eine Falschangabe oder ein Nichterkennenwollen von Nachrichten.
      Antworten
    • Himmellaeufer am

      Re: Preiserhöhung um 100% ! bei Amazon

      Lächerlich so eine schlechte Wertung zu geben.

      Produkte fallen und steigen nun einmal im Preis. Schon einmal etwas von Angebot und Nachfrage gehört?
      Das ist ganz normal und wird ihnen noch öfters auch außerhalb von Amazon begegnen.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    AXEL am

    Nicht empfehlenswert!

    Offener Brief an AMAZON

    Guten Tag,

    wie ich ersehen konnte ist meine Bestellung eines E-bikes - Tucano Monster 20" / Neu und gebraucht (5) ab 715,00 € + KOSTENLOSER Versand gestrichen worden. Sie haben mir aber immer noch nicht die Modalitäten bzw. den Zeitpunkt der Rückerstattung des Kaufpreises mitgeteilt. Auch habe ich Ihnen in vorhergehender E-mail meinen Unmut über Ihre Angebotspolitik mitgeteilt. Jetzt sehe ich wieder, dass "fake-Angebote" zu diesem Artikel immer noch bestehen:
    https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B07PM5G8BB/ref=dp_olp_afts?ie=UTF8&condition=all
    Ist man bei Amazon eigentlich zu dumm oder nur unwillig dagegen vorzugehen? Wäre es einmal passiert, könnte man das entschuldiegen. Aber mir ist es mit Amazon wiederholt vorgekommen. Sobald ich alle meine bei Ihnen bestellten Waren, (zwei davon, trotz anderer Ankündigung mir erheblicher Verspätung!) erhalten habe, werde ich meine Mitgliedschaft kündigen. Andere Firmen können das erheblich besser als Sie. Bestellungen bei E-BAY in Deutschland getätigt und nach meinem zweiten Wohnort in Spanien ausgeliefert (zwei E-bike Klappräder) erhielt ich ohne große Probleme. Auch hier wurde erst versucht diese über Amazon zu bestellen, was aber auch bei dem dritten Versuch nicht klappte. Auch Bestellungen bei WISH und Ali Express liefen ohne große Schwierigkeiten ab. Bei beiden kann der Bezahldienst KLARNA genutzt werden, was eine zusätzliche Sicherheit bedeuted. Bei Ihnen muß ich jetzt Tage warten bis mir die nicht gerade unerhebliche Summe zurück erstattet wird. Amazon hat scheinbar sein Gigantreich nicht mehr im Griff. Anders kann ich mir nicht erklären das irgentwelche dubiosen "Händler" bei Ihnen derart agieren können.
    Ich erwarte auch nun keine Antwort von Ihnen, es ist aber auch alles gesagt. Amazon ist nicht empfehlenswert!
    CS
    • perf0rmer am

      Re: Nicht empfehlenswert!

      Böses Amazon ist Schuld weil Axel sein Fahrrad nicht für die Hälfte vom aktuellen Straßenpreis bekommt lol warum verblöden die Leute eigentlich im Kapitalismus und verlieren den Bezug der Realität wenn es um angebliche Schnäppchen geht !?
      Antworten
    • Himmellaeufer am

      Re: Nicht empfehlenswert!

      Was für ein Vergleich ;D

      Wenn sie bei dritten bestellen, so im übrigen auch bei Ebay oder Wish kann es vorkommen das ein Angebot gestrichen wird. Auch ein Versand ins Ausland kann sich als Problem dann herausstellen. Wozu gibt es eine Website in in Spanien, Frankreich oder England? Weil dritte dort aus dem heimischen Land ihre Angab Ute auch mit kostenlosen Versand dort anbieten können und NUR dort.

      Das Problem liegt wie so oft vor dem Rechner oder Smartphone.

      Antworten
    Kommentar verfassen
  • zyxbo am

    "zensur" bei Kundenbewertungen

    Neulich hatte ich einen Artikel bei Amazon bestellt.
    Leider war dieser fehlerhaft. Der Fehler hätte jedoch mit Hilfe von Amazon durch einfache Maßnahmen/Mitarbeit beheben lassen.

    Leider gibt es bei der Abwicklung von Reklamation keinerlei Kundenservice.
    Man kann zwar das Problem in der Eingabemaske kurz schildern (max. 200 Zeichen), allerdings erhält man keine Antwort.
    Es bleibt nur die Rücksendung bzw. die Ersatzlieferung.

    Richtig übel wurde es jedoch, als ich zu dem mangelhaften Produkt eine Rezession verfasst habe, die von Seiten Amazon abgelehnt wurde.
    Mir wurde vorgeworfen sich bei der Rezession nicht an die "Amazon-Community-Richtlinien" zu halten.

    In meiner Rezession wurde niemand beschimpft, es wurde nicht zu Gewalt aufgerufen, es wurden keine Beleidigungen ausgesprochen oder sonstige Umgangsformen verletzt.
    In meiner Rezession erwähnte ich jedoch meine enttäuschende Erfahrungen mit dem Amazon Kundenservice. Diese negative Erwähnung war offensichtlich unerwünscht und somit wurde die komplette Rezession von Amazon unterbunden.
    Natürlich steht in den Richtlinien, dass sich die Rezession ausschließlich auf das Produkt beziehen soll. Bei Rezessionen, die den "schnellen Versand" durch Amazon erwähnen, drückt offenbar Amazon ein Auge zu.

    Kritik wird von Amazon jedoch nicht zugelassen.
    • poma am

      Re: "zensur" bei Kundenbewertungen

      Selbstverständlich sollte dem Poster vorher klar sein, was eine - wie von diesem Bewerter benannte - "REZESSION" gegenüber einer "REZENSION" sein könnte.
      Wenn denn eine vom Poster genannte REZESSION verfasst wird, wie sollte Amazon darauf reagierten?

      Vielleicht, vielleicht auch nur kann der Poster den Unterschied zwischen einer Rezession und einer Rezension minimalst erfassen.
      Über die Beurteilung seitens Geizhals darf darüber auch nur gewundert zu werden, zumal nichtmal die geringsten Angaben dazu abgegeben wurden (welches Produkt etc.).

      Duden gibt Auskunft über Rezession und einer Rezension. Klar?
      Antworten
    • gnumb am

      Re: "zensur" bei Kundenbewertungen

      In den Produkt-Rezensionen haben solche Händlererfahrungen nichts zu suchen. Da geht es allein um das Produkt. Insofern finde ich es in Ordnung, dass Ihre Rezension gelöscht wurde.
      Antworten
    • realcruncher am

      Re: "zensur" bei Kundenbewertungen

      Ja, positive Berichte über den Verkäufer insbesondere wenn es Amazon selbst ist, werden natürlich durchgelassen, auch wenn das nichts mit dem Produkt zu tun hat. Wenn etwas kritisches über Amazon geäußert wird, ist es natürlich gegen die Richtlinien.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • fhortner am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am

    Mehrwertsteuer

    In Deutschland wurden per 1. Juli 2020 die Mehrwertsteuer auf 16% gesenkt. Damit hätten eigentlich die Preise für deutsche Kunden sinken und österreichische Kunden gleich bleiben müssen.
    Da Amazon aber die Mehrwertsteuersenkung von 19% auf 16% nicht an die deutschen Kunden weitergibt, sondern die Preise gleich liess, heisst das im gleichen Zuge eine Verteuerung um eben jenen Betrag für alle Nicht-DE Kunden.

    Ich habe dies bei der Kühltruhe Mobicool FR40 bemerkt, die in letzter Zeit immer 258,81€ gekostet hat. Das kann auch auf mydeald.de recherchiert werden.
    heute, den 9. Juli 2020 ist die Kühltruhe noch immer mit 258,81€ angeschrieben.
    Da in Österreich 20% Mehrwertsteuer fällig sind, erhöht sich der Preis damit um 4% auf 267,73€

    Ergo: Amazon behält sich die Senkung der Mehrwertsteuer und versucht sich durch die Krise am Steuerzahler Körberlgeld dazuzuverdienen. Als hätten sie nicht eh schon genug von der Krise profitiert.
    • civmuc am

      Re: Mehrwertsteuer

      Unsinniger Kommentar von jemandem, der wohl nicht ausreichend die Grundrechenarten kennt !
      Wenn in Ö die MwSt 20% ist und in D 16% dann ist es klar und fair, dass in Ö die Artikel 4% mehr kosten als in D.

      Wegen Polemik im Kommentar werde ich versuchen, das zu melden.
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Mehrwertsteuer

      Wenn die Kühltruhe zum erhöhten Satz eingekauft wurde kann der Preis nicht weitergeben werden sind auch nur 12 €
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Peter_Schlemihl am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Cyberport.de am
    GSMshop.at am
    ComStern.at am
    Amazon.de am
    Cyberport Stores Österreich am
    CLS-IT am
    Syswork am

    OnePlus 6T bestellt

    Ware wurde flott geliefert. Beim Einschalten des Telefons dann die große Enttäuschung. Das Gerät kam tiefentladen an. Jeder weiß, daß Tiefentladung Gift für den Akku ist. Da das Gerät im Juli 2020 mit Produktionsdatum 10/18 geliefert wurde, weiß ich nicht WIE lange der Akku schon in diesem Zustand war. Es bestand die Gefahr, daß er durch eine lange Lagerung in umgeladenem Zustand bereits beschädigt war. Ich habe ein Neugerät gekauft und bezahlt. Dann möchte ich auch ein Neugerät in einem tadellosen Auslieferungszustand erhalten. Ein Gerät mit leerem Akku ist KEIN tadelloser Auslieferungszustand. Es war bereits das zweite Mal, daß ich ein Gerät mit leerem Akku erhielt. Bereits zweimal davor wurden mir Smartphones, die bereits in Gebrauch genommen waren als Neuware verkauft. Nunmehr reicht es mir. Ich werde mit Sicherheit bei Amazon keine elektronischen Geräte mehr bestellen.
    • willi55 am

      Re: OnePlus 6T bestellt

      das mit den Tiefentladen war mal vor Jahren,wer will die aufladen wenn sie 2 Jahre im Lager sind ?
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • BlackLabel am

    Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

    In letzter Zeit mache ich immer mehr schlechte Erfahrungen mit Amazon.
    Was ich auch feststelle ist, dass Amazon immer aggressiver versucht, seine eigenen Artikel und Zusatzleistungen durchzubringen.

    Beispiel Prime: Bei jeder Bestellung erhalte ich den Hinweis Prime zu nutzen. Und es ist auch standardmäßig bereits markiert. Klar mit dem Hinweis, dass man es nach einem Monat kündigen kann. Aber was soll das. Ist man zu schnell oder unaufmerksam, dann klickt man es an und schon ist es passiert. Ergebnis ist, das man sich mit dem Service von Amazon streitet, weil man es nicht bestellen wollte.

    Beispiel Zahlungsbedingungen:
    Ich habe seit Jahren eine Bankverbindung drin. Bestellt man etwas teures fliegt diese raus und Amazon begründet es damit das es eine Routineprüfung ist und man diesen Artikel nur mit einer Kreditkarte bezahlen kann. What?
    Ic habe eine Bankverbindung mit Einzug hinterlegt. Nicht nur Amazon bucht da größere Beträge ab. Also was soll das. Im gleichen Atemzug erhält man eine Mail in der Amazon versucht seine eigene Kreditkarte an den Mann zu bringen. Also mit Zwang wird versucht die eigenen Artikel zu verkaufen. Hast Du keine Kreditkarte oder nutzt man keine Amazon Kreditkarte, kann man den Artikel nicht kaufen.
    Wo bleibt da die freie Kundenentscheidung.

    Gerade schreibt mir Amazon, dass es keine Grundlage für diese Handlungsweise gibt. Es gibt also keine Grundlage der Entscheidung. Diese erfolgte also willkürlich.
    Es ist daher nicht festgehalten, bis zu welchen Betrag ein Bankeinzug seine Gültigkeit nicht verliert. Amazon windet sich bis zum geht nicht mehr und kann keine Antwort geben. Stattdessen habe ich ein Link zu Geschenkgutscheinen bekommen, einen Link um eine Kreditkarte zu bestellen und ein Link wo ich mein Konto mit Bargeld aufladen kann. Also alles Sachen die von Amazon fokussiert werden.

    Beispiel Datenschutz:
    Meine Telefonnummer ist bei Amazon hinterlegt. Ich habe eine schlechte Bewertung bei einem Verkäufer abgegeben, da dieser so gut wie nicht reagierte und Ware nicht angekommen ist
    Auf einmal hat nicht der Verkäufer derart per WhatsApp bedrängt und unter Druck gesetzt meine Bewertungen zurückzunehmen das es schon nicht mehr feierlich war.
    Wie kann es sein, das meine Daten für Dritte zugänglich sind. Ich habe diesem Verkäufer nicht meine Daten gegeben und Amazon auch nicht berechtigt meine private Handynummer weiterzugeben.
    Anzeige gegen Amazon wegen Datenmißbrauch ist raus. Das wird Amazon ein bisschen Geld kosten.

    Beispiel Service: Alles ist so aufgebaut, dass Amazon erst einmal außen vor bleibt. Hat man dann mal Kontakt, erhält man Standardantworten.
    Geht man tiefer drauf ein Heißt es, wir können dazu keine weiteren Auskunft geben, sie erhalten eine Mail von unserer Fachabteilung. Die kommt dann auch wirklich, nur steht da eben auch nichts greifbares drin. Die Frage wird eigentlich nicht beantwortet.

    Beispiel Preisanspruch: Es gab eine Zeit, da hat Amazon versucht immer mit den günstigsten Preis anzubieten. Gegebenenfalls unter eigenen Namen.
    Diesen Anspruch hat Amazon nach eigener Aussage nicht mehr.
    Es ist also ratsam wirklich bei anderen Händlern zu schauen.


    Amazon ist nach wie vor ein schlechter Arbeitgeber mit schlechten Arbeitsbedingungen der seine MA gnadenlos ausbeutet. Da hilft auch die TV Werbung nichts.
    Die Politik von Amazon ist ganz klar nicht kundenorientiert. Im Gegenteil. Passt man sich Amazon nicht an, ist man schnell weg vom Fenster. Es geht nur noch darum die MACHTPOSITION von Amazon weiter auszubauen. Der Kunde steht dabei an zweiter Stelle. Das sollte jedem bewusst sein.
    mehr anzeigen
    Ich kann nicht empfehlen weiter gedankenlos bei AMAZOn zu kaufen. Dies geht zu Lasten der kleinen Händler die teilweise einen sehr guten Service bieten.
    Wenn ein AMAZON MA einem schon sagt das er gerne mehr schreiben würde aber nicht darf.... Das sagt doch schon alles aus.
    • Jaralol am

      Re: Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

      lol ....
      wie immer sitzt das Problem vor dem Pc/Handy/Tablett...
      Antworten
    • zyxbo am

      Re: Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

      Den Punkt mit den schlechten bzw. nicht vorhandenen Service kann ich bestätigen.
      Andere Shops haben zumindest eine support@.... Emailadresse. Amazon bietet nichts dergleichen.
      Antworten
    • Schremserfrank am

      Re: Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

      Mehr oder weniger volle Zustimmung. Amazon ist mittlerweile in einer derart dominanten Position, dass sie sich offenbar fast alles erlauben können. Siehe eigener Zustelldienst, siehe eigene Kreditkarte, Erhöhung der Mindestbestellbetrags für kostenlose Zustellung, Prime ect. pp. Klar, 3 % Rabatt beim Einkauf - wie toll. Alles natürlich zur Kundenbindung, niemand soll sich mehr ausserhalb von Amazon bewegen. Die Produktvorstellung beim Suchen wird immer unübersichtlicher. Die Zahlungsbedingungen sind mir inzwischen auch schon sauer aufgestossen.

      Gerade mal nachgesehen: Mitglied seit 2002 (!). Inzwischen bestelle ich dort nur noch, wenn es nicht anders geht. Und dann nehme ich den kostenlosen Prime-Monat zum Videogucken noch mit und kündige 2-3 Tage später wieder. Es wundert mich, dass man das scheinbar mindestens 2x im Jahr machen kann, ohne Sperrvermerk. Seit ich die vielen negativen Berichte hier lese, bin ich immer mehr gewillt, mich ganz abzumelden. Dauert die Bestellung halt mal ein 1 Tag länger oder der Versand ist etwas teurer, da schei** der Hund drauf. Neben dem Ladenkeinkauf nicht mehr bei einer einzigen Internet-Krake einkaufen hat auch was.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • rene008 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    haym.infotec am
    mylemon.at am

    Perfektes Angebot ausgezeichnete Logistic

    Positiv:
    Das Angebot ist weltweit erstklassig
    Die Lieferkonditionen sind konkurrenzlos.
    Die Artikel werden extrem rasch geliefert.
    Reklamation zu Waren werden am gleichen Tag beantwortet.
    Die Bezahlsysteme sind erste Sahne.
    Die Preise sind meinem Vergleich bis auf ein paar Ausnahmen sehr niedrig.
    Rücksendungen und Reklamationen werden rasch und problemlos erledigt.

    Negativ:
    Die Bewertungen zu technischen Artikeln entsprechen nicht immer
    dem angebotenen Produkt.
    • zyxbo am

      Re: Perfektes Angebot ausgezeichnete Logistic

      Glückwunsch zu Deinen positiven Erfahrungen. Das scheint jedoch die Ausnahme zu sein.

      Meine Erfahrungen:
      - kein Servicemitarbeiter kontaktierbar
      - die Benutzeroberfläche sieht bei Reklamationen keinen Kontakt zu Amazon vor, um am Problem konstruktiv zu arbeiten
      - Versand von gebrauchten Artikeln als Neuware (z.B. iPads)
      - schlechte Verpacken von Artikeln mit Vorschädigungen der Artikel als Konsequenz
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • PhReAk am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am
    Jacob Elektronik direkt am
    ARLT Computer am

    Umtausch gegen Neu: Logitech G910 Orion Spectrum

    Ich war schon total verärgert wegen des Ausfalls (doppelte Tastenanschläge teilweise) von ein paar Tasten der Tastatur nach nur 1,5 Jahren, aber Amazon schickt mir eine Neue! Top! Support: " Ich kann gerne in dem Fall einen kostenlosen Austausch anbieten gegen eine neue Ware. Ich erstelle für Sie auch einen Rücksendeschein, damit Sie die Ware kostenlos an Amazon zurückschicken können. Die neue Sendung wird schnellstmöglich losgeschickt." Das nenne ich Service! 1a
    Kommentar verfassen
  • wegooo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Games2Game am
    ek-online am
    Amazon.de am
    electronic4you am
    Universal Versand am
    Cyberport Stores Österreich am
    Thalia.at am
    alza.at am
    gameware.at am
    Amazon.de am
    Universal Versand am

    Wirrwarr

    Als österreichischer Kunde ist man es gewohnt, bei Amazon nur die 2. Geige zu spielen. Es werden Waren angezeigt, die gar nicht erst nach Österreich versendet werden...

    Zudem muss man mit höheren Versandkosten rechnen.

    ACHTUNG! bei Bestellungen, die nicht das "Verkauf und Versand von Amazon" Logo haben! Hier ist man dann im Gewährleistungsfall auf den Goodwill des deutschen Händlers angewiesen.
    Kommentar verfassen
  • Areno am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Soweit immer alles gut.

    Ich hatte so noch nie Probleme mit Amazon.

    Aber momentan stören mich die Angaben der Lieferzeiten.
    Habe Sonntag bestellt und laut Amazon soll meine Ware Dienstag kommen.
    In der Mail die ich bekommen habe, steht aber Freitag.
    Wozu soll Prime gut sein, wenn es genau so lange dauert wie eine normale Bestellung.
    Der Verkauf und Versand war auch direkt von Amazon.

    Wenn ich jetzt auf die Ware gehe, steht da Lieferung Mittwoch wenn ich in den nächsten 20 Stunden bestelle.
    Selbst wenn es wegen Corona länger dauert, dann kann man dass doch auch direkt angeben und nicht erst in einer Mail.

    Also ein wirkliches Problem ist es jetzt nicht, aber man kann ja wohl erwarten, dass so ein Unternehmen vernünftige Angaben machen kann.
    Kommentar verfassen
  • ssotfangel am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Media Markt.at am
    e-tec.at am

    Logistik katastrophal

    Ich bin seit 10 Jahren Amazon Kunde, auch Prime Kunde von Beginn an.

    Allerdings hab ich seit ca. einem Jahr immer wieder Massive Probleme mit größeren Bestellungen. Also das Ladekabel oder die Box Waschmittel kommen immer super pünktlich auch die Pantry Bestellungen klappen so wie es sein soll.

    Aber sobald man mal etwas größeres bestellt, zb. einen Monitor oder einen Laptop oder eine PS4 geht der Ärger los. Die letzten 2 Monitorbestellungen hat Amazon komplett verschusstert. Obwohl Lagernd, Lieferzeiten von über 2 Wochen einmal, die andere Bestellung hab ich nach 2 Wochen storniert weil nicht geliefert wurde obwohl Status lagernd.

    Jetzt hab ich ein 1000€ Notebook bestellt das ebenfalls seit Tagen nicht versendet wurde. Obwohl "LAGERND".

    Das klappt bei einschlägigen Händlern wesentlich besser. Ich hoffe es wird wieder besser. So sollte es nicht sein.
    Kommentar verfassen
  • Rittmeister am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    hardwarestore2000 am

    Amazon sucks

    Bin seit 2002 Amazon Kunde.
    Früher waren die mal gut, aber seit 2019 kann man die in die Tonne treten.
    Obwohl ich immer alles bezahlt habe wurde mir bereits 6 Mal Bezahlung durch Konto-Abbuchung und sofort pay verweigert. Anruf beim Kundenservice ist zwecklos, da dort lauter Leute sitzen die sowieso nie helfen können. Vermutlich will Amazon mehr PRIME oder ihre Kreditkarten verkaufen durch Bank-Verweigerung.

    Das schlimmst jedoch ist, bei Amazon sind inzwischen so viele dubiose Händler, und selbst wenn steht: Verkauf und Versand durch Amazon, sowie "lagernd" stimmt das oft gar nicht. Hab letztens einen AMD R5 3600 bestellt und ein "lagerndes" Netzteil, beides kam nach 3 Wochen nicht an.

    Bei dieser Firma bestelle ich NIE WIEDER.
    Kommentar verfassen
  • Kunde 0815 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Saturn.de am

    Im Wesentlichen zufrieden

    Als Prime-Kunde mit Amazon-Visakarte bin ich mit den Leistungen von Amazon im Ganzen zufrieden.
    Positiv:
    1. Die Auswahl ist riesig, es gibt nichts, was es nicht gibt.
    2. Die Lieferzeiten stimmen meist, werden teilweise noch unterschritten. Jede Zustellung wird vorher angekündigt. Der Amazon-Lieferservice ist um einiges flotter als DHL, auch wenn es da noch Problemchen gibt, s.u.
    3. Durch die große Vielfalt und Konkurrenz von Produkten und Händlern sind auch die Preise angemessen.
    4. Der Bestellvorgang ist komfortabel und einfach.

    Probleme und Anregungen:
    1. Finanzpartner LBB nicht sehr seriös:
    - Die Visakarte der LBB ist nur für Amazon nutzbar. Meine Versuche, eine PIN zu erhalten oder auch nur Onlinebanking einzurichten, sind immer an Systemfehlern oder zu umständlichen Verfahren gescheitert.
    - LBB hat öfters Spam-Anrufe getätigt, um mir als Kunden einen Kredit aufzuschwatzen. Habe die Nummer blockiert, seitdem ist Ruhe.
    - Zu bemängeln ist auch, dass standardmäßig Ratenzahlung eingetragen war. Ich will das gar nicht. Man muss es manuell umstellen und immer mal überprüfen, weil die LBB das schon mal zwischendurch eigenmächtig geändert hat.

    2. Rückgabe und Storno:
    - Ich sende nur äußerst selten etwas zurück. Dafür muss es schon defekt sein oder völlig unbenutzbar. Das Zurückschicken ist allerdings ein ziemlicher Akt, da nicht einheitlich geregelt.
    Einmal z.B. habe ich zu spät gemerkt, dass ich etwas Falsches bestellt hatte, und die Bestellung gleich am Morgen storniert, was auch bestätigt wurde. Mittags kam der Amazon-Lieferdienst trotzdem mit dem Paket an und nahm es erst nach langer Diskussion wieder mit ("ich kriege dann Ärger"). Die Diskussion erinnerte an die zwischen einem ungezogenen Kind (=mir) und einer strengen Lehrkraft (=Botin). Gern hätte man mich gezwungen, die Ware erst anzunehmen und dann wieder zurückzuschicken. Sowohl DHL wie auch Hermes haben dagegen keine Probleme, nicht mehr anzeigen angenommene Ware an den Absender zurückzuschicken. Da ist noch Luft nach oben.
    - Dazu kommt, dass die Rücksendung nach schwer durchschaubaren Regeln mal kostenpflichtig ist und mal nicht, weil jeder Händler, der über Amazon verkauft, eigene Prozesse hat. Meistens kostet es 3,50 €, auch bei Reklamationen, wenn die Ware defekt ankommt. Dass Letzteres gesetzestreu ist, bezweifle ich.

    3. Versand generell:
    - Beim Bestellen kann man gar nicht sehen, woher die einzelnen Artikel stammen bzw. von wo aus sie versandt werden. Erst beim Check des Warenkorbs kann man den jeweiligen Händler genauer ausmachen. So dass Waren ohne Not um die ganze Welt transportiert werden - ich muss meine Elektronik und meine Klamotten ja nicht unbedingt in China bestellen. Sofern ich vorher weiß, dass sie von dort aus verschickt werden.

    Kommentar verfassen
  • super.burschi am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Saturn.de am

    Ich bin Super zufrieden

    Ich kaufe seit Jahren viel bei Amazon ein und bin noch nie enttäuscht worden.
    - die Ware kommt schnell und zuverlässig
    - wenn etwas nicht in Ordnung ist, was manchmal bei den Händlern die über die Plattform verkaufen vorkommt, wird es schlussendlich durch Amazon gelöst
    - es gibt auch sonst keine Probleme bei Reklamationen. Selbst Ware die nach z.B. 15 Monaten einen Defekt bekam wurde problemlos zurück genommen und der ursprünglichen Kaufpreis erstattet.
    Ich kaufe auch über Amazon, wenn ich es wo anders etwas günstiger bekommen konnte, weil einfach der Service stimmt.

    Kommentar verfassen
  • Tolaschmied am

    Eigentlich ganz gut

    Als Prime Kunde bestellt man auch öfter Kleinigkeiten bei Amazon und ist dankbar, dass die auch versendet werden. Perfekt ist natürlich nicht alles.

    Die Gutschrift nach Rücksendungen dauert inzwischen zu lange.
    Kommentar verfassen
  • Ulalala33 am

    Früher mal top, jetzt nur noch Stress

    Bin seit gut 10 Jahren Kunde. Leider ist das "einfache Bestellen" nicht mehr möglich.

    Kurzgefasst:
    - permanente Hindernisse bei dem Versuch, in eine Packstation oder Amazon Locker sich etwas liefern zu lassen. Etwa 2/3 der Sachen geht ohne nachvollziehbare Gründen nicht (z.B.: Tastatur/Maus Kombo ---> zu groß ???, Ersatzzucker ---> gefährliches Gut ???)

    - Bankeinzug wird auf einmal nicht mehr akzeptiert, es wird ein Kreditkartenzwag verübt ---> nein Danke, keine Lust, das VISA/Mastercard mitverdient und die Preise weiter steigen

    - Preise sind meistens deutlich höher, bei 50 Euro Einkaufswert mag ein 10%iger Aufschlag noch akzeptierbar sein, aber irgendwann tut es weh. Und ein Grundlos-Zurückschicker bin ich eh nicht, also brauche ich den "Service" auch nicht
    Kommentar verfassen
  • Stenii am

    Nicht mal einen Stern wert, mittlerweile

    Nicht mal einen Stern würde ich neuerdings geben! Da man seit einiger Zeit gewisse Dinge NUR über Kreditkarten kaufen kann. Klar, ist ja auch viel seriöser und viel Sicherer ein 70 Euro Teures Tablet über eine Kreditkarte zu kaufen statt es SOFOR per Paypal zu bezahlen. Unseriös! Und ich war monatlich häufiger auf Amazon unterwegs. Hatte sogar versucht eine Kreditkarte vor einiger Zeit zu beantragen, aber habe Sie NIE erhalten. Stattdessen wurde aber die Karte automatisch von Amazon als Zahlungsart hinterlegt, und prompt wurde eine Bestellung ohne das ich es wollte per Kreditkarte abgebucht. Da ich die Karte aber NIE erhalten habe und den Kreditkarten-Code (Nummer) nicht eingeben konnte, konnte ich es nicht bezahlen sondern musste warten und es dann um 3 Ecken zahlen. Und jetzt? Bekomme ich als Hinweis wieso mein KONTO für 100 Euro schwere Dinge wie Lebensmittel, Geburtstagszubehör und Co belastet wird aber ein 70-Euro schweres Tablet dann nicht geht nur die Info: "Manche Dinge gehen eben nur über Kreditkarte." Vielen Dank für nichts, Amazon. Ich bin maßlos enttäuscht, wäre es nicht ein Geschenk für meine Mutter gewesen und würde sie Prime-Video nicht auch genauso nutzen würde ich sofort kündigen. Einfach nur unseriös und nicht auf die Kunden bedacht, Schade das war mal anders.
    Große Enttäuschung mittlerweile..
    Kommentar verfassen
  • selbstundständig am

    Wer kann Amazon gut bewerten - KEINER

    Wer behauptet Amazon wäre günstig, der schaut nur nirgends anders.

    Das eine Ware Heute bestellt und Morgen geliefert wird schaffen 90% der kleinen Krauter im Netz auch. Die restlichen 10% brauchen 48 Std.
    Das eine Ware geliefert wird wenn ich sie bestelle und bezahle erwarte ich und ist gesetzlich geregelt!!!
    Das ich eine Ware zurück geben kann wenn sie falsch oder mangelhaft ist, erwarte ich und ist gesetzlich geregelt.
    Das mich ein Anbieter oder "Marktplatz" vor Betrügern schützt erwarte ich - Amazone macht es aber nicht.

    Über was für einen tollen Kundenservice reden hier denn alle die Amazon mit gut bewerten????


    • Darktrooper1991 am

      Re: Wer kann Amazon gut bewerten - KEINER

      Amazon ist sicher nicht der günstigste Anbieter, aber deren Kundenservice ist top.
      Hatte noch nie Probleme bei einer Reklamation. Irgendwie scheint hier jemand einfach nur meckern zu wollen
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: Wer kann Amazon gut bewerten - KEINER

      Warum sollte Amazon günstige Preise machen wenn sie fast ein Monopol haben was wir Kunden selbst erschaffen haben !? Die können in einer freien Marktwirtschaft doch Preise machen wie sie sollen und die ergeben sich aus Angebot sowie Nachfrage. Also hör auf rum zu heulen und denke mal über dein Leben nach, Stichwort: VERZICHT !!!
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • deltalink43 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am

    Einkaufen ohne Prime macht keinen Spaß mehr

    Früher war ich Stammkunde mit regelmäßigem aber relativ geringem Volumen, und auch ohne Prime lief alles meistens zu meiner Zufriedenheit. Werbung für Prime gab es früher natürlich auch, aber inzwischen ist die bei Standardbestellungen derart penetrant und aggressiv, dass es fast einem Spießrutenlauf gleicht. Bloß nicht falsch klicken oder man hat ein Abo am Hals. Zwar werden Bestellungen dann zeitnah als verschickt markiert, allerdings ist am Erstscan des Paketdienstes ersichtlich, dass diese tatsächlich erst Tage später bearbeitet wurden (hier scheinen 3 bis 4 Tage nicht ungewöhnlich). Der Kaufbetrag hingegen wird immer zügig abgebucht.

    Amazon Logistics vermeide ich, indem ich mir direkt an Paketläden von Post/DHL oder Hermes liefern lasse.

    Und die Suchfunktion ist seit jeher schlecht und unübersichtlich, bzw. die Gesamtgestaltung der Webseite im Allgemeinen lässt für mich zu wünschen übrig. Dazu viel irrelevanter Chinakram in den Suchergebnissen. Fehlende oder mangelhafte Produktinfos etc. Ohne externe Anbieter wie Geizhals wäre die Suche nach dem gewünschten Artikel oder gar ein Produktvergleich wahrscheinlich eine zeit- und nervraubende Angelegenheit!

    Inzwischen bestelle ich nur noch bei Amazon wenn es keinerlei Alternative gibt. Da ich mich ohne Prime als Kunde zweiter Klasse behandelt fühle, gebe ich mein Geld natürlich lieber woanders aus auch wenn es manchmal etwas mehr kostet.
    • perf0rmer am

      Re: Einkaufen ohne Prime macht keinen Spaß mehr

      Na dann geh doch in die Stadt einkaufen ... ach nee sind ja alle Pleite weil DU die letzten 20 Jahre nur bei Amazon gekauft hast lol
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Amazon Rücksendung am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    0815 am

    Nie wieder Amazon


    Sehr zweifelhaftes Unternehmen

    Habe eine Überwachungskamera zurückgeschickt. Da ich das unversichert tat verweigert mir Amazon die Rückerstattung, obwohl nach mehrmaliger telefonischer und schriftlicher Urgenz meinerseits, mir eine Mitarbeiterin von Amazon den Erhalt des Paketes tel. bestätigte. Mit solchen Praktiken macht sich Amazon wohl sehr viel Geld, indem sie ihre Kunden ausnutzt.
    Ich werde nie wieder bei Amazon bestellen. Amazon soll sich für solche Praktiken schämen.
    • Selmamagic am

      Re: Nie wieder Amazon

      Das muss ich wohl auch sagen , Reklamation Porto habe ich selber bezahlt und Amazon hat mir geschrieben das sie es über nehmen ,bis heute habe ich die Erstattung nicht bekommen. Ich werde ein Rechtsanwalt beauftragen ,gut ist alles zu kopieren und nachzuweisen !
      Boykottieren muss man Amazon
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Nie wieder Amazon

      Ein Paket ist versichert bis 500€,an DHL wenden
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Wudru am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    HQ-Fit am
    okluge am

    Zensur

    Amazon zensiert mittlerweile ca. 90% meiner Rezensionen wo es um defekte mit Produkten etc, geht. Alles schön dokumentiert mit Bildern. Angeblich würde das gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen, leider finde ich die Stelle nicht wo mir verboten wird Bilder von realen defekten Einzustellen. Gekaufte positive bewertungen lässt man aber natürlich stehen. Bei mir ist der Laden durch. Service war bissher gut, aber hier hat man eine rote Linie x-fach überschritten wenn ich nur positive Rezensionen zulasse!
    • zyxbo am

      Re: Zensur

      kann ich leider bestätigen.
      Früher waren die Amazon Rezessionen eine Instanz, um die Qualität von Produkten besser einschätzen zu können.
      Durch Amazons neues Gehabe kritische Rezessionen zu unterbinden, ergibt sich eine verzerrte Darstellung der Produktqualität.

      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: Zensur

      Und was lernen wir daraus ? Produktbewertungen haben nichts beim Verkäufer zu suchen denn welcher Verkäufer redet seinen eigene Ware schlecht lol
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • dsuma am

    Ich bin zufrieden mit Amazon Q1-2020

    Ich bestelle sehr viel über Amazon. Weniger aus Überzeugung, sondern aus rein ökonomischen Gründen. Dabei habe ich bislang überwiegend sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich bewerte ich dabei nur die Services und den Verkaufs-Vorgang bei Amazon direkt, schließe Drittanbieter dabei aus.

    Die Produkte sind in der Regel ausreichend gut beschrieben. Bei einigen Produkten helfen die Bewertungen der Käufer ob die Größenangaben auch passen.

    Technik - es ist beliebig austauschbar wo man diese kauft. Der Service bei Reklamationen und Retouren - da ist Amazon meiner Erfahrung nach der Primus.

    Wenn es um die Service-Anfragen geht, habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht. Freundliche und kompetente Mitarbeiter haben mein Anliegen schnell und effizient gelöst.
    Kommentar verfassen
  • Mahnung am

    Unberechtigte Mahnung

    Ich habe bei Amazon eine Herrenuhr erworben und diese laut der Rechnung die ich erhalten habe Fristgerecht beglichen. Nun erhalte ich laufend Mahnungen incl. Mahngebühren von Amazon diese zu begleichen. Die Zusendung der Rechnung und meines Kontoauszuges blieben erfolglos. Anstatt sich mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzten wird von mir verlangt diese Rechnung nochmals zu bezahlen und mir den Betrag vom Verkäufer erstatten zu lassen. Für mich ein sehr unseriösen Verhalten.
    • bernd_b am

      Re: Unberechtigte Mahnung

      Wenn man bei/ über Amazon bestellt, läuft die Bezahlung auch über Amazon.
      Hier agierte der Marketplace-Verkäufer offenbar unseriös?!
      Antworten
    • Kunde 0815 am

      Re: Unberechtigte Mahnung

      Es gibt immer wieder kriminelle Abzocker im Amazon-Markt. Die verlangen Vorauskasse auf ein völlig anderes Konto außerhalb von Amazon, Ware kommt meistens nie an. Dazu werden seriöse Shops gehackt und mißbraucht.
      In Ihrem Fall hat der Hacker offenbar so agiert, dass er sich in einen seriösen Deal eingeklinkt und eine eigene Rechnung gestellt hat.

      Wenn man bei Amazon bestellt, läuft die Bezahlung immer und ausschließlich über Amazon. Niemals direkt an einen Händler.

      Blöd ist, dass Amazon im Betrugsfall jede Verantwortung von sich weist. Das ist ein ewiges Problem. Amazon versteht sich dann nicht als Händler, sondern nur als Vermittler, der die Plattform bereitstellt. Wie es grad passt.
      Der gehackte Händler kann normalerweise auch nichts dafür, hat das Geld nicht erhalten und erstattet auch nichts. (Sofern er nicht mitmischt beim Betrug, das gibt es auch).

      Ich würde mich in so einem Fall unbedingt an den Verbraucherschutz wenden.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • hans7. am

    Ich kenne Amazon seit 2011 da war es noch.....

    Ich kenne Amazon seit 2011 da war es noch Gut, Prime war noch billig aber seit 2 Jahren ist leider alles Schlechter geworden, viele Preise sind um 30% Teurer als bei unserem Regionalen Media Markt, Preise ändern sich Promt und Prime ist nix mehr Wert da Lieferzeiten schon bis zu 14 Tagen und bei den Retouren muss ich auch schon bis zu 14 Tage warten bis es Bearbeitet wird. Und die Krönung ist der Unzuverlässige Amazon Logistic Zustelldienst der keinen zugang zur Postbox im Haus hat, man Praktisch den Ganzen Tag zu Hause sein muss, da die Online Live Sendugsverfolgung Monatelang nicht Korrekt Funktioniert, und alle aus dem Haus Läutet und Versucht die Sendung den Nachbarn Anzudrehen wenn man nicht zu Hause ist. Ich Kaufe
    Lieber Regional bei Bauhaus und OBI da bekomm ich alles Sofort und brauche nicht bis zu 14 Tage warten + und dann noch 1 Tag Zuhause am Zustelltag den Lieferdienst Persönlich zu Empfangen.
    Kommentar verfassen
  • Bullemann am

    Nicht mehr wie früher!

    Prime Versand wird mit einem Tag angegeben. Lieferungen dauern aber teilweise über eine Woche. Ändern der Angabe bei Bestellungen? Fehlanzeige! Amazon ist einfach nur noch schlecht!
    • perf0rmer am

      Re: Nicht mehr wie früher!

      Haste mal überlegt was ist wenn 90% der Kunden Prime haben aber die Transportunternehmen am Limit arbeiten ? Dann hat Prime gar keine Bedeutung lol
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • SannyMelon am

    Horror Zusteller und Ware kommt nicht aus dem angegebenen Land!

    Wir haben zB 3 Dinge Bestellt wo angegeben war es würde aus DEUTSCHLAND abgeschickt werden..Super dachten wir,sehr schön,nehmen wir mit..Der Versand dauerte 3 WOCHEN und erst 3 weitere Wochen später kriegen wir mitgeteilt,die Teile kommen alle aus CHINA, nix mit DE,weswegen wir da ewig drauf warten bis das durch zu Zölle ect ist und wir dann bei einem das inzwischen ankam,auch noch Zoll blechen durften! Absolut unverschämt!

    Die Zusteller sind DAS LETZTE! Man kann es gar nicht anders sagen.
    Und wird 1. angezeigt online ,dass das Paket nur noch 8 Strassen weit weg ist,also sitzen wir quasi schon an der Türe und warten.. 3 1/2 STUNDEN später rückt der Typ dann endlich mal mit dem Ding an.
    Er kriegt jedesmal (die letzten 5 Male schon) den Finger nicht mehr von der Klingel für Minimum 1 ganze Minute,weswegen er die Gegensprechanlage nicht hört! Dann sage ich,ich drücke die Haustür auf,er soll das Ding bitte an die Türe, die er nur einen Meter vor sich hat ran schieben. Was macht er? Er rennt durch das ganze Haus und wirft es bei den Nachbarn hin. Ich rufe ihn zurück, was passiert? Er steht vor der Haustüre und wirft das Paket (MIT SENSIBLEM INHALT WAS AUCH DRAUF STAND!!!!!) mit Schwung direkt auf die Treppenstufen! Dann hatten wir einen der für Nachbarn scheinbar was bei uns abgeben wollte, aber kein Wort deutsch und nur sehr gebrochen englisch kannte..Er brüllte mich an "OPEN DOOR!NOW!!" richtig aggressiv! So jemanden lasse ich ganz sicher nicht ins Haus!! Egal wie oft man sich bei Amazon über diese Typen beschwert, es ändert sich nix! Ich werde nichts mehr dort bestellen die nächsten Monate!!! Das ist der Horrorverein vom Dienst!
    • hans7. am

      Re: Horror Zusteller und Ware kommt nicht aus dem angegebenen Land!

      DAs mit den Zustellern ist leider Richtig, seitdem die Post nichts mehr zustellt sondern nur mehr Amazon Logistic, gibts nur mehr
      Probleme, die machen alles was die Anderen nicht Dürfen; ich bin Sogar Monatelang mit einer Falschen Online Sendungsverfolgung Genarrt worden und habe jedsmal 1 Tag verloren dadurch, seitdem ich mich beschwert habe ist das Abgestellt. Vor den Zustellern muss man Aufpassen, manche Reißen Sendungen auf, sind Frech usw. Viele Anbieter aus China sind mittlerweile Dort. Rücksendungen dauern Mittlerweile 14 Tage. Leider kann man auch nicht zur Post zurückwechseln.
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Horror Zusteller und Ware kommt nicht aus dem angegebenen Land!

      Mit der Zustellung kann ich bestätigen ,einer fand den Namen nicht an der Klingel ein anderer kam nicht an die Türe der nächste hats abgegeben bei Leuten auf der anderen Strassenseite
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • gelber Pinguin am

    Fake Beschreibungen

    Es ist ja hinlänglich bekannt, dass positive Bewertungen bei amazon "belohnt" werden. Was jedoch bei den Beschreibungen der neuesten "China-Beamern" passiert, wirft viele Fragen auf. Hier werden unter verschiedenen Produktnamen hervorragende Eigenschaften beworben. Dabei gibt es Schlagwörter für die Helligkeit wie "6000 Lumen" oder für die Bildschärfe etwa "die Kanten sind detaillierter und geschichtet, um Ihnen nicht nur die Klarheit der Bildqualität, sondern auch das visuelle Fest zu bringen." Offenbar eine maschinenübersetzte Textstelle.

    Ein enttäuschter Kunde hat die Bilder unter der (seltenen) Ein-Sternbewertung mit seinem alten 1500 (Ansi) Lumen Beamer zum Vergleich gepostet. Dabei sieht man einen verwaschenen Fleck beim 6000 Lumen- und Scharfbild Beamer.

    Die Preise dieser Beamer sind allesamt extrem günstig. Fast jeder Kunde weist jedoch auf extrem laute Lüfter und verschwommene Bilder hin. Verschwommen deswegen, weil die (langlebige) LED Lichtquelle offenbar nur einige Bereiche scharf darstellen kann und andere nicht. Es wird auch berichtet, dass die Angaben auf Amazon mit den Handbüchern und Datenblättern nicht übereinstimmen. Warum gestattet Amazon das? Will man Kunden zum Kauf überreden, in der Hoffnung, dass man nach erfolgter Lieferung mit den schweren Mängeln lebt?

    Aber das beste kommt noch: Zahlreiche Kunden berichten, dass man denjenigen, die kritische Bewertungen verfasst haben Geld oder Gutscheine angeboten hätte, wenn sie positive Rezensionen verfassen und / oder den kritischen Bericht löschen.

    Das sind sehr fragwürdige Praktiken, die von zahlreichen Kunden (verifizierte Käufe) bestätigt wurden. Amazon sollte schleunigst ein neues Qualitätsmanagement einführen und die Prozessabläufe optimieren. Der CEO von Amazon soll seit Jahresbeginn (v.a. wegen Corona) um etliche Milliarden US$ reicher geworden sein. Vielleicht könnte er einmal in die dringend benötigte Strukturänderung seiner Firma investieren.

    Die mehr anzeigen Lieferungen sind in meinem Fall aber in Ordnung, auch wenn alles etwas länger dauert als sonst. Ich bekomme die Pakete stets per Post und da gab es mit der Abwicklung noch nie Probleme.
    Kommentar verfassen
  • cyaneo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    mylemon.at am
    Amazon.de am
    mylemon.at am
    mylemon.at am

    amazon prime zahlt sich für Österreicher nicht aus

    Lange Lieferzeiten: Ö: 5-10 Tage (trotz prime) D: ab same day
    Sehr viele Artikel sind nicht nach Österreich lieferbar - auch nicht für prime Mitglieder

    Prime Video:
    Trotz prime Mitgliedschaft sehr viele Titel nur gegen zusätzlicher Bezahlung.
    DIE Frechheit am Beispiel einer Kinderserie: 1 Staffel ist kostenlos, die letzte Folge der 1. Staffel kostet jedoch 3,99
    prime ist für das Gebotene zu teuer.

    Kommentar verfassen
  • DirtDiver88 am

    Kundenservice ist eine Frechheit

    Ich habe am 14.05.2020 ein Mainboard bestellt, welches angeblich auf Lager war. Seitdem steht dort am PC "Versand wird vorbereitet". Am Handy steht "wir benachrichtigen Sie, sobald der Artikel verfügbar ist".

    Ich habe direkt am 15.05. woanders ein anderes Mainboard bestellt, weil mir das merkwürdig vor kam. Habe bestimmt 10 mal versucht die Bestellung zu stornieren, aber alle Anfragen laufen ins Leere.

    Beim Kundenservice meinte eine Dame, dass es ein technisches Problem gibt und ich solle mich in 48 Stunden nochmal melden, wenn es noch nicht storniert ist. Habe ich gemacht, nur jedes mal wenn ich auf die E-Mails antworte habe ich einen anderen "Service"-Mitarbeiter, der meine E-Mails offenbar gar nicht liest und irgendeine Standart-Antwort schreibt. Den Namen nach zu urteilen, kommen die Mitarbeiter vermutlich aus Indien. Hat Amazon den "Service" dahin outgesourced?

    Mir wird jedenfalls 0 geholfen. Wenn sowas nochmal vorkommt kündige ich Prime und verabschiede mich als power user von Amazon.
    • perf0rmer am

      Re: Kundenservice ist eine Frechheit

      Da weiß wohl Jemand nicht wo man für eine Stornierung klicken muss ...
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • maxmueller2 am

    leider wirklich nicht mehr so wie früher...

    In der Vergangenheit hat das mit Amazon ja meist relativ gut geklappt, aber ich musste gerade wieder eine Bestellung (4k Monitor) stornieren, weil trotz Angabe seitens Amazon bzgl. sofortiger Lieferbarkeit / Artikel auf Lager - jaja "nur noch 19 auf Lager" Bla Bla Bla (Bestellung direkt bei Amazon, nicht über Marketplace) der Artikel nicht an Land kommt und die gebrochen deutsch sprechende Hotline
    1. keine Ahnung hat
    2. keine Lust wirklich zu recherchieren oder das wirklich nicht kann nach meinem Hinweis auf die ja angegebene sofortige Lieferbarkeit
    3. als einzige Reaktion jetzt der Lieferstatus von "nicht bekannt" auf "irgendwann nächsten Monat" geändert wurde um mich augenscheinlich zu beruhigen und von der Stornierung abzuhalten...

    Naja bestellt man halt in einem anderen Shop, selber schuld.

    Schade nur, daß die sich mehrenden schlechten Bewertungen hier wohl tatsächlich begründet sind und man nicht mehr von der früher gewohnten Qualität bzgl. Lieferung usw. ausgehen kann - und das trotz nicht gezahlter Steuer seitens Amazon (was natürlich eigentlich schon ausreichen würde als Grund, nicht mehr dort zu bestellen - wenn man nicht so bequem und lasch wäre) die ja vermutlich genug Marge für die Infrastruktur lassen...
    Kommentar verfassen
  • stranger am

    Probleme mit den Lieferungen

    Amazon war einmal Spitzenklasse. Allerdings hat die Zuverlässigkeit der Zustellungen in letzter Zeit stark abgenommen. Pakete die angeblich beim Nachbarn hinterlegt wurden, aber keine Info bei welchem Nachbarn, obwohl das Wohnhaus > 40 Parteien hat. Das Paket bleibt verschollen. Die Reklamation hat funktioniert, aber die Ersatzlieferung hat sehr lange gedauert. Kurz darauf das gleiche Spiel mit einer anderen Lieferung. Solche Vorfälle kosten Zeit und sind nervenaufreibend. Seit der Umstellung der Lieferung weg von der Post, auf andere Zustelldienste, hat sich das Lieferservice meiner Meinung nach verschlechtert. Schade, Amazon war für mich einmal das Maß aller Dinge im Online-Shopping. Hoffentlich ändert sich die Lieferqualität wieder zum Guten.
    • Kunde 0815 am

      Re: Probleme mit den Lieferungen

      In solchen Fällen hilft eine Beschwerde bei Amazon (NICHT telefonisch!!). "Meine Bestellungen" - Artikel auswählen - "Probleme bei der Lieferung" anklicken.
      Meistens wird die Ware nochmal verschickt, wenn sie verschollen ist.
      Weil DHL in Stoßzeiten doch sehr unzuverlässig ist, hat Amazon jetzt eigene Paketboten. Da muss sich aber noch manches einrütteln.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • deepblues am

    wird immer mieser

    jetzt sehr oft:
    -Waren einer Bestellung werden dauern einzeln versendet, oft jetzt auch per unversicherten und nicht trackbaren Brief. Was dann durch die Langfinger der Post "wegkam" wurde zwar ersetzt , aber doch nervend!
    - immer öfter skandalöse Verpackung, so das a) Ware beschädigt wird und b) kann man oft Ware aus den kleineren Kartonagen rausholen ohne sie zu öffnen weil man auf etwas Klebeband verzichtet - das Letzte "Falt-Paket" konnte ich, ohne es zu öffnen, komplett entpacken - das kann natürlich jeder Postler auch , und siehe : ein Artikel fehlte...!
    - absolutes Bewertungschaos, negative werden oft nicht mehr angezeigt, oft passt Bewertung nicht zu Artikel und und und - Seriösität sieht anders aus!
    - Suchfunktionen immer miserabler, zuweilen wird das gezeigt was nicht mal annäherungsweise zum Suchbegriff passt.Produktbeschreibungen immer schlechter
    - Service tendiert gen 0 , untaugliche/fehlende Kontaktformulare, dumme unrelevante Antworten, kein eingehen auf konkrete Anfragen usw...

    imho das noch einzige Plus: die Versandkostenfreiheit für kleineres ab 29 Euro und die Menge des Angebotes, wo du dir eben mal ein Gewürz, ein paar Dübel und ein paar Socken Versandkostenfrei schicken lassen kannst, wo du bei sonst drei Versendern oft saftige Versandkosten zahlst...

    Fazit: Amazon ist zu fett geworden als das es sich noch um den Kunden kümmert...!
    Kommentar verfassen
  • traut am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Cyberport.de am
    Zoro am
    Cyberport.de am
    Drucker-guenstiger am

    Auf dem absteigenden Ast

    Früher war Amazon das Vorbild an Schnelligkeit und Service.

    Seit letzten Herbst mehren sich die negativen Erfahrungen.
    * eine Lieferung kam nicht an, wurde aber problemlos ersetzt
    * bei der nächsten Lieferung wurde ein Artikel storniert. Dadurch kam es zu einer Doppellieferung und anschließend totalem Chaos mit der Rückgabe. Da versagte das System der Online-Abfrage: Die erste stornierte Bestellung wurde unsichtbar. Es dauerte Wochen, bis der Service das Chaos aufgelöst hat und die Erstattung erfolgte.
    * nächste Bestellung: irgendwas lief beim Transport schief, anscheinend Transportschaden. Amazon schickte nicht automatisch Ersatz. Es reichte ein Anruf, dass Ersatz kam.
    * Leider funktionierte der Ersatz auch nicht. Rücksendung kam am 18.4. bei Amazon an, wurde am 23.4. als empfangen bestätigt. Rückerstattung sollte in zwei bis drei Tagen erfolgen. Aber am 9.5. hat sich dieser Status noch immer nicht geändert. Mal sehen...

    Zwischendrin kam immerhin eine Bestellung völlig normal, gut und schnell wie erwartet an. So sollte es sein. Aber nur eine von sechs Bestellungen wie gewünscht, diese Quote ist erschreckend mies.

    Dass ich das Shop-System von Amazon schon immer hasse, das verringert den Wunsch, noch mehr, dort weiterhin einzukaufen. Denn Amazon hat kein kundenfreundliches Suchsystem - um mir nur das zu zeigen, nach dem ich suche. Nein, ich will keine ganz anderen Vorschläge. Und Amazon will mir lieber etwas zum höheren Preis andrehen - eine Sortierung nach Preis und nur für das, was ich auch suche, das will Amazon mir nicht bieten.

    Website mies, ok - das war über den Umweg Geizhals lösbar.

    Aber jetzt ist auch der Service mies, das war's dann...
    • magus am

      Re: Auf dem absteigenden Ast

      Danke für den Hinweis mit dem beschädigten Paket und der Ersatzlieferung. Anscheinend kann Amazon nun nicht mal Bücher korrekt verpacken, ich sehe gerade eine Lieferung im Tracking, die von der Post wegen Schaden am Paket abgebrochen wurde. Die Post hat da Paket zurück geschickt - ich habe es natürlich nie gesehen. Also muss ich das unterirdische 'Service' kontaktieren, um das doch zu erhalten? Mal sehen...

      Amazon kann also nun nicht einmal mehr Bücher ordentlich versenden, und das war so ziemlich das Einzige, das ich noch bestelle, bei allen anderen Bestellungen habe ich Bauchweh und suche immer zuerst Alternativen.

      Den Kommentar zu der Suche kann ich nur bestätigen. Man bekommt Produkte in die Liste, die nicht einmal annähernd mit dem Gesuchten zu tun haben. Und auch dann, wenn das Gesuchte nicht vorhanden ist, wird eine riesige Liste angezeigt, aber nicht etwa mit möglichen Alternativen, sondern eine Auswahl an diversem Müll. Das nervt extrem, und ich glaube einfach nicht, dass man damit mehr verkauft. Das Lernen die Sesselfurzer im Verkauf vielleicht in modernen Kursen, aber es stimmt nicht - zumindest nicht hierzulande.
      Leider ziemlich abschreckend geworden, dieses Shop...
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Martin1984 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Alternate am

    Bei defekten Artikeln mittlerweile ein Graus

    Amazon war mal sehr gut. Vorallem wenn man innerhalb von zwei Jahren Probleme mit (meist Elektronik) Artikeln hatte, so war die Abwicklung beispiellos. Man bekam den Artikel ersetzt oder das Geld zurück.
    Das war für mich der letzte Grund immer noch bei Amazon zu bestellen, obwohl andere Händler vom Preis her schon immer günstiger waren.
    Dieses letzte Argument ist nun hinfällig. Ich beanstandete ein 7 Monate altes Gerät. Es gab diesmal keine der genannten Möglichkeiten. Nur die Anforderung des Hersteller Supports oder die Weitergabe an einen Amazon internen Experten. Ein Mitarbeiter gab meine Angelegenheit sogar an ihren Vorgesetzten zur Prüfung weiter. Immer mit denselben genannten Ergebnis sprich Wahlmöglichkeit. Da der Herstellersupport bei fast allen Firmen absolut unterirdisch ist entschied ich mich für die Weitergabe an den "Experten".
    Nach einem Tag erhielt ich eine Mail, dass ein Reparaturauftrag erstellt wurde und ich das Gerät an den Amazon Reparaturservicedienstleister WSupport senden soll.
    Obwohl ich mehrfach nachgefragt und auch auf die Dringlichkeit des Gerätes hingewiesen hab, verweist man mich einfach immer wieder an den Servicedienstleister. Nun sind 10 Tage vergangen ohne Rückmeldung bzw. ohne reparariertes, ausgetauschtes Gerät oder gar eine Rückzahlung. Der Reparaturstatus lässt sich trotz Anpreisung dieser Möglichkeit nicht einsehen.
    Komischerweise bekommt man auch keine Anfrage mehr von Amazon, wie zufrieden man mit dem Support ist. Dies war davor noch gewünscht und möglich. Auch ein Chatprotokoll lässt sich nicht mehr per E-Mail zusenden.
    Scheinbar ist die Kundenzufriedenheit nachdem man zum uneinholbar größten Versandunternehmen gewachsen ist plötzlich unwichtig geworden.
    Kommentar verfassen
  • kai84m am

    Lieferzeit ist eine Frechheit

    Trotz Prime dauert es mithin gut eine Woche zur Lieferung eines lagernden Artikels.

    Amazon ist definitiv nicht mehr das was es war.

    Bestelle mittlerweile eher bei Ebay weil dort die Abwicklung deutlich schneller ist.
    • perf0rmer am

      Re: Lieferzeit ist eine Frechheit

      Wenn fast alle Kunden Prime haben wie soll das bitte gehen ? Dann liegt es nämlich an den Lieferanten ! haha
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Tiemann am

    [snip] Sehr mangelhaft

    Ware wurde am 13.02 von mir eingeliefert als Rücksendung, Beleg und DHL Sendungsverlauf bis Amazon vorhanden. Amazon bucht mittlerweile ständig 22 euro füür den Artikel ab und ich buche zurück. Ich kann nichts dafür wenn er an der passenden Stelle nicht aufgetaucht ist. Ich habe Beläge das es zurück geschickt wurde. Daher sage ich nur [snip] Brauche ich wohl wieder anwaltlichen Beistand wegen 22 euro.

    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    Kommentar verfassen
  • HeideW am

    Absoluter Graus!

    Aufgrund etlicher Probleme mit diesem Laden (Falschlieferung, Nicht-Lieferung, verspäteter Zustellung, mieser Umweltbilanz und nicht zuletzt grottenschlechtem Kundenservice, welcher nicht ansatzweise bemüht ist, auf den Kunden bzw. seine Fragen/Aussagen einzugehen usw. usw.) habe ich vor Monaten meine Prime Mitgliedschaft gekündigt und seither keine Bestellungen mehr aufgegeben.

    Es gab ein Leben vor Amazon und es gibt auch Eines danach, -

    Heute Morgen hat Amazon dann, ohne Ankündigung, Bestellung oder Inanspruchnahme sonstiger Leistungen mein Konto widerrechtlich mit zwei Lastschriften belastet.
    Derartiges war mir schon aus Erzählungen bekannt.

    Was für ein Geschäftsgebaren! Ich warte nun auf Aufklärung und kann nur jedem raten, Abstand zu halten und diesem Unternehmen keinesfalls eine Lastschriftermächtigung zu erteilen.
    Kommentar verfassen
  • hobbyplayer1966 am

    Amazon Dilettantismus in Geschenkverpackung

    Ich habe am 8 März 2020 einen Artikel aus dem Ausland in Geschenkverpackung für meine Frau bestellt. Wehrend der Bearbeitungszeit wurde ein Paket Tracking vorgetäuscht und in den Bestell Details angezeigt. Nach dem Versand am nächsten Tag dann das Erwachen. Kein Tracking-code kein Versandnachweis in der Bestell Historie. Ich finde das grenzt an Betrug. Nach anfrage im Service Chat der Hinweis dass im Post Beutel ohne Registry versendet wurde. Kein Versand nachweis also. Ich verstehe nicht wie diese Firma Amazon so mit meinem Eigentum umgehen darf.
    Bei mir kommt seit einiger zeit und wegen Mangel an Post-Arbeitskräften kein Postbote mehr. Also bekomme ich auch keinen Paket Abholbescheid. Muss selber per tracking nachforschen. Wie soll ich das jetzt machen. Im Kundendienst habe ich gefragt warum steht das nicht in der Beschreibung das ohne Tracking Versand wird. Antwort: Soll warten bis 26 März. Wenn nichts ankommt geld zurück. Aber hier kommt sowieso nichts an. Ich muss selber suchen und Abholen. Deswegen kaufe ich nur mit Registry Versand. Sogar in shops aus Fernost wird Registry versendet. Wenn nicht wird ausdrücklich darauf hingewiesen. Was ist das nur für ein Saftladen. Man will sich oder anderen eine Freude bereiten und handelt sich nur Sorgen ein. 52 euro Gegenstand gehört nicht in einen Post Beutel im Briefversand und ohne Einschreiben. Das kann man nur machen wenn der Gegenstand weniger Wert ist als der Versand und nur wenn der käufer das wünscht. Ich selbst auch dann nicht, in meinem Shop. Was für Dilettanten. Schade

    Kommentar verfassen
  • sonstwer2 am

    Jedes Paket ist aufgerissen, um an Inhalt ranzukommen.

    In letzter Zeit kommt JEDES Amazon-Paket aufgerissen an. Zuerst waren es nur kleine Gucklöcher, nun sind ganze Ecken oder Seiten eingerissen, offensichtlich um reingreifen und den Inhalt zu checken zu können.

    Das geschieht systematisch und ist so offensichtlich, dass ich mich frage, wie Amazon damit intern umgeht. Eine Beschwerdemöglichkeit wie bei den richtigen Paketdiensten habe ich bisher nicht gesehen und den Lieferboten auf die Finger hauen würde nichts bringen. Hier sehe ich eindeutig Amazon in der Verantwortung das besser zu kontrollieren oder keine Langfinger einzustellen.

    Wenn sich das nicht bald ändern sollte, werde ich bei jedem beschädigten Paket die Annahme verweigern und nach Möglichkeit woanders bestellen.

    PS: Produktsuche und Produktbeschreibungen auf dieser Plattform sind echt unterirdisch. Und es ist niemals anders gewesen.
    • brin am

      Re: Jedes Paket ist aufgerissen, um an Inhalt ranzukommen.

      da kann Amazon nichts dafür. als ich noch studierte und nachts bei der Post am Westbahnhof gearbeitet habe, gab es auch einen Paket schupfer, der speziell bei Palmers Paketen immer in die Schachtel geschlagen hat und sich Dessous für seine Freundin raus gezupft hat.

      Ich hatte das auch gemeldet aber es wurde nicht geahndet.

      wenn Sie das Abstellen möchten sollten Sie den regelmäßigen Vorfall bei der Post melden. !!
      Antworten
    • kundeistkoenig am

      Re: Jedes Paket ist aufgerissen, um an Inhalt ranzukommen.

      Was hilft die Meldung an die Post? Amazon hat schon lange einen eigenen Zustelldienst mit Billigsdorfer Arbeitskräften aufgezogen!
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: Jedes Paket ist aufgerissen, um an Inhalt ranzukommen.

      Wieso nehmen Sie beschädigte Sendungen an ? Sehr unglaubwürdig.
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Jedes Paket ist aufgerissen, um an Inhalt ranzukommen.

      Die brauchen jetzt Zeit die faulen Eier bei den Privatzusteller auszulesen
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    Areno am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Nerven mit Prime

    Ich mag das einkaufen bei Amazon, aber dieses ständige nerven mit Prime.

    Ich habe Montag bestellt und mit Prime sollten die Sachen Dienstag ankommen, also einen Tag später.
    Ich habe dann Normal bestellt, weil es dann 3 Tage dauert (ich will kein Prime), aber dass ist mir egal.
    Jetzt kommen die Sachen zwar auch Dienstag, aber erst nächste Woche.

    Es ist alles auf Lager, wie kann es sein, dass man die Sachen angeblich dann nur mit Prime 1-2 Tage nach der Bestellung bekommt?

    Und schlimm ist dieses nerven mit Prime. Jetzt Prime nutzen und dies und das bezahlen, oder einem die Prime Karte zuschicken, obwohl ich die nie bestellt habe.
    Kommentar verfassen
  • bertl_91 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    e-tec.at am

    Leidende Servicequalität

    Seit ca. einem halben Jahr fällt auf, dass die Servicequaltiät von Amazon gerade in Bezug auf Lieferzeiten und Logistik sehr schwindet.

    Lieferung von deutschen Händlern, versendet von Amazon die dann aber aus Frankreich geliefert werden, PrimeArtikel aus Italien die Umlaufzeiten beim Versand von 5 Werktagen haben usw.

    Keine Frage, dass ist Jammern auf hohem Niveau, allerdings sollte man bedenken, dass man für den PrimeService auch entsprechend bezahlt und dann halt auch wie ein Premiumkunde behandelt werden möchte. Vorallem weil es schon mal wesentlich besser mit dem Logistikservice bei Amazon war!

    Umlaufzeiten für Primeartikel von mehr als 3 Tagen halte ich eig. für inakzeptabel wenn man auch entsprechende Mitgliedsgebühren bezahlt.

    Was mir vorallem auffällt ist das Lieferungen die mit der Amazon-eigenen Logistik abgewickelt werden besonders lange auf sich warten lassen, Lieferverfolgungen hier ewig lange kein Statusupdate bekommen, Pakete tagelang in Logistikzentren liegen und sich der Status nicht ändert und sich so natürlich oft verspäten!

    Der Amazon Support ist zwar weiterhin gewohnt spitze, und kompensiert solche Unannehmlichkeiten mit kleineren Gutscheinen, aber als Primekunde habe ich verständlicherweise keine Lust jede 2. Bestellung zu reklamieren ob der langen Umlaufzeiten.

    Dem Fass den Boden ausgeschlagen und mich dazu bewogen nun von Amazon auf Abstand zu gehen hat mich allerdings meine letzte Bestellung, hier war die teure Logitech Tastatur nicht nur rund 1 Woche unterwegs obwohl Primeartikel aus DE nach Ö, zu allem Überfluss war das gute Teil dann auch noch beschädigt weil unausreichend verpackt, bzw. komplett ohne Umverpackung! SO geht´s nicht Amazon!

    Bitte an der Qualitätskontrolle arbeiten od. mehr bezahlen und besseres Personal einstellen! Euer CEO weiß eh nicht mehr was er mit seinem Geld anfangen soll, also besser ins Personal und die Logistik investieren!

    Bis dahin wird mehr anzeigen halt mal nur PrimeVideo genutzt und Umsatzmäßig provitiert der Hardwarehändler in der Region, der hat zwar ähnliche Umlaufzeiten ist aber nicht teurer als Amazon und zahlt ordentlich Steuern und Sozialabgaben!

    Kommentar verfassen
  • Keotex am

    Guter Service

    Amazon liefert schnell und man hat die Möglichkeit falls man sich um entscheidet das Paket wieder zurück zu schicken.
    Kommentar verfassen
  • Harry-Alien am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Mindfactory am

    Fake Preis !

    Preis stimmt nicht mit dem Produkt überein das ist ein lockangebot der übelsten art
    • Ringuhr Davis am

      Re: Fake Preis !

      Das sehe ich auch so.absoluter Betrug........totaler Mist.
      Die Ringuhr wurde als wasserfest verkauft und hat nicht einmal eine Woche funktioniert.
      Die Firma Davis hat zwar einen Garantieschein mitgeschickt, reagiert jedoch auf meine Reklamation icht.
      Keine Chance .....100 Euro für die Mülltonne.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • carthesian am

    Als Steuerzahler und Unternehmer ist amazon ein rotes Tuch!

    Ganz davon abgesehen dass der reichste Konzern der Welt fast KEINE Steuern bezahlt, wurde amazon völlig von asiatischen Händlern übernommen.
    Man findet kaum mehr Produkte von europäischen Händlern die sich auch an die entsprechenden Regeln halten.
    Zudem sind immer mehr Betrüger unterwegs, die andere Händler hacken, Lagerstände und billige Preise vortäuschen um an Kundendaten zu gelangen.
    Amazon reagiert trotz unzähliger Anzeigen einfach nicht darauf und sperrt nicht mal die Angebote.
    Eine Rechnung erhält man so gut wie nie ohne mehrmals nachzufragen und wenn, erfüllen sie in den seltensten Fällen die europäischen Richtlinien!
    Es gibt keine Filtermöglichkeit diese dubiosen Händler auszufiltern.
    Der Kundenservice ist zwar stets freundlich, jedoch bringt es nix wenn sich dort nur noch Gesindel tummelt.
    Als Unternehmer ist amazon völlig unbrauchbar.
    • hobbyplayer1966 am

      Re: Als Steuerzahler und Unternehmer ist amazon ein rotes Tuch!

      Sie sprechen mir von der Seele. Und gehe noch weiter. Amazon bewägt sich hart an der grenze des EU Rechts. Hat es vielleicht schon überschritten. Will der Bessere Ali-express sein. Nur weiß man dort von vornherein wo ran man ist. In Amazon weiß man bei der Bestellung gar nicht ob man den Versand nachverfolgen kann oder nicht. Erst gestern ich ein 60 euro Artikel bestellt der heute unregistriert von Amazon Warehouse in Versand ging. Wehrend der Versand Vorbereitungszeit ca 12 Std wurde eine Versand Nachverfolgung simuliert. Nach dem Versand dann das info das keine Details zum Sendungsverlauf zur Verfügung stehen. Kein stornieren mehr möglich. Das ist doch Betrug.
      Antworten
    • ::SliDer:: am

      Re: Als Steuerzahler und Unternehmer ist amazon ein rotes Tuch!

      Sie haben schon recht, aber warum bestellen Sie auch bei diesen Händlern? Kann ich nur sagen, selber schuld. Kann man alles vorab prüfen. Amazon geht übrigens sehr wohl dagegen vor. Nur sind es halt viele solcher "Händler".
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: Als Steuerzahler und Unternehmer ist amazon ein rotes Tuch!

      Worüber genau regen Sie sich jetzt eigentlich auf ? Ob die Produkte nun direkt aus Asien kommen oder ob noch ein deutscher Händler was dran verdient spielt doch gar keine Rolle !
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Als Steuerzahler und Unternehmer ist amazon ein rotes Tuch!

      Ein inernati0naler Konzern läßt sich nicht festlegen wo er Steuern bezahlt,siehe Lidl,Henkel,Unilever ,Müllermilch
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Lykaon am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Universal Versand am
    CLS-IT am
    Media Markt.at am

    Amazoneigener Liefer"Service" eine einzige Farce!

    Seit wenigen Wochen auch in Niederösterreich unterwegs... mit Leihautos von Buchbinder. Man kann zwar direkt bei der Bestellung mitteilen, dass die Pakete an einem sicheren Ort abgelegt werden sollen und man kann diese Einstellung (angeblich) auch für zukünftige Sendungen speichern. Es wird aber de facto leider nicht gespeichert!

    Auch wenn man am selben Tag die Info-Mail mit dem "Tracking-Link" erhält macht es offensichtlich auch hier KEINEN Sinn nochmalig eine "Abstellanweisung" zu hinterlegen.

    Die in den online vorhanden Anleitungen für die gewünschte "Empfangsoptionen" sind nicht korrekt. Die dort beschriebenen Links/Buttons sind nicht vorhanden.
    Vielleicht ja auch nur für österreichische Kunden...

    Pakete werden regelmäßig nach 20Uhr mittels Sturmläutens von oftmals nicht deutsch verstehenden Fahrern abgeliefert.

    Bis dato habe ich bei Amazon sehr viel bestellt, darum ist diese Lieferpraxis extrem störend und für mich nicht akzeptabel!

    Alle anderen Zusteller haben schon lange eine Abstellgenehmigung erhalten und diese ohne Probleme umgesetzt bzw. eingehalten. Leider ist das bei Amazon direkt nicht möglich!

    Da ich es u.a. aus datenschutzrechtlicher Sicht auch als durchaus sehr bedenklich einstufen würde, dass Auslieferer online getrackt werden können, ich keine Pakete spät abends wünsche und auch nicht verlange, dass Bestellungen teilweise nach knapp 20 Minuten bereits versendet werden müssen, werde ich zukünftig

    - meine Einkäufe auf Amazon stark reduzieren
    - meine Lieferungen über "Alles Post" abwickeln

    und abwarten wie sich dieser Liefer"Service" weiterentwickelt.
    Vielleicht sind ja noch andere Kunden mit diesem "Service" so unzufrieden wie ich.

    Anmerkung: Leider gibt es bei Amazon online keinen passenden auswählbaren Kontaktierungsgrund für Probleme mit Lieferungen direkt durch Amazon. Somit ist diese Beschwerde hier online gelandet.
    Kommentar verfassen
  • alfons55 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    edigital.at am
    edigital.at am
    SportScheck.at am

    Nur noch Ärger und Frust

    Liebes Amazon!

    Probleme häufen sich leider bei Amazon.

    Meine Bestellung bei einem Chinesischen "Fachhändler" verlief leider ins Nichts. Ich habe die Ware nicht bekommen. # Bestellnummer

    Beine Bestellung eines chinesischen Android PC "orbismart" bei "myhdplayer.de" über Amazon marketplace verlief im Sand. Verkäufer reagiert nicht mehr. Belehrt mich über Garantieansprüche. Mitarbeiter von Amazon sind ratlos. Dafür aber dutzende positve Fake Bewertungen des Händlers.
    Ich habe fast 90€ verloren.
    # Bestellnummer


    Ich bestellte eine Alarmanlage bei Amazon über Warehouse Deals.
    Ansich ein tolles Produkt, jedoch wurde die Pin Nummer geändert und ich konnte somit das Produkt nicht benutzen.
    # Bestellnummer
    Also bestellte ich ein Neuwaren Ersatz, dieses war aber von Anfang an um 5€ teuerer als vor der Bestellung.
    # Bestellnummer

    Ich habe somit mit Amazon nur sehr viel Ärger und Frust, und leider keine positive Kauferfahrungen mehr!

    Was passiert derzeit bei Ihnen? Ich verstehe es nicht. Früher war Amazon viel besser!
    warum wird Amazon immer schlechter?
    Warum gibt es tausende an Fake- Bewertungen?
    Warum gibt es tausende an Ramsch Produkten, die niemanden Interessieren.
    Warum gibt es bei Prime Video nicht mehr die "Nur Primefilme Anzeigen" funktion?
    Und so weiter und so fort.

    Ich bin seit 2003, also von Anfang an Amazon Kunde und ich bin sehr enttäuscht!

    Mit freundlichen Grüßen,
    • alfons55 am

      Re: Nur noch Ärger und Frust

      Und das habe ich noch hinzuzufügen: einen angeblich einwandfreien OLED TV über Warehouse Bestellt, aber defekt (eingebrannt) bekommen.
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: Nur noch Ärger und Frust

      Glauben Sie mir es liegt nicht an Amazon sondern nur daran. dass Sie mehr unnötigen Schrott konsumieren.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    wegooo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Games2Game am
    Amazon.de am
    ek-online am
    electronic4you am
    Universal Versand am
    Cyberport Stores Österreich am
    Thalia.at am
    alza.at am
    gameware.at am
    Amazon.de am
    Universal Versand am

    Löschung negativer Rezensionen - fragwürdige Geschäftspraktiken

    Amazon erlaubt auf ihrer Seite die Bewertung von Produkten durch die Nutzer. Löscht aber - ohne vorherige Kommunikation und entgegen der eigenen Community-Richtlinien - Bewertungen, die nicht in ihr Schema passen! Also Vorsicht, nicht auf die Nutzerbewertungen verlassen!!
    • realcruncher am

      Re: Löschung negativer Rezensionen - fragwürdige Geschäftspraktiken

      stimm. Habe ich auch erlebt, als ich geschrieben hatte, daß die Android APPs im Amazon Appstore viel älter sind als im Google Playstore und teilweise überhaupt nicht mehr aktualisert werden, so daß sie mit neueren Android Versionen überhaupt nicht mehr laufen, als Bsp. Caldav-Sync. Man kauft es und es funktioniert dann nicht. Meine Bewertung wurde gleich gelöscht und die APP kann man immer noch kaufen, obwohl sie nicht mehr funktioniert.
      Antworten
    • willi55 am

      Re: Löschung negativer Rezensionen - fragwürdige Geschäftspraktiken

      Lidl macht das genauso
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • MaxD am

    Monopolstellung tut Amazon nicht gut

    Amazon ist Quasi-Monopolist im Online-Handel geworden und ruht sich darauf immer mehr aus, weswegen ich nach 12 Jahren Amazon die Bestellungen dort auf ein Minimum reduzieren werde.

    Die aktuellen Eindrücke:
    - Schon allgemein bekannt, aber wer kein Prime-Kunde ist, der wird mittlerweile langsamer beliefert als von jedem anderen Online-Händler.
    - Die Werbung für Amazon-Prime ist mittlerweile so aggressiv, dass man nur in einer Bestellung ca. ein halbes Dutzend mal darauf hingewiesen wird. Ich habe mich 1x verklickt und direkt ein Jahresabo gebucht, welches sofort von meiner Kreditkarte abgezogen wurde.
    - Eine Kreditkarte musste ich überhaupt erst hinterlegen weil bei mir die Zahlung per Bankeinzug, obwohl der Bankkonto schon seit über einem Jahrzehnt hinterlegt ist und es nie eine Rücklastschrift gab, nur noch bei kleinen Beträgen funktioniert. Wenn man einen bestimmten versteckten Betrag überschreitet wird die Bestellung gesperrt und nicht geliefert, bis man eine andere Zahlweise hinterlegt. Man erhält eine Mail "leider ist die Zahlung per Bankeinzug in diesem Fall nicht möglich und daher wird Ihre Bestellung derzeit nicht weiter bearbeitet. Bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihnen keine genauen Gründe für die Ablehnung nennen können." Von wegen.
    • perf0rmer am

      Re: Monopolstellung tut Amazon nicht gut

      nice Story bro aber wir wissen doch Beide, dass du deine Bestellungen nur aus finanziellen Gründen reduzierst lol
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • F100 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    Amazon.de am
    neckermann.at am
    NRE - Computer & Service am
    Amazon.de am

    auf keinen fall 2 Kreditkarten hinterlegen

    auf keinen fall 2 Kreditkarten hinterlegen, bestellung wurde 2 mal abgebucht von jeder Kreditkarte einmal, trotz mehrerer telefonischer versuche zur klärung ist niemand zuständig, mir wurde in gebrochenen deutsch erklärt das alles in Ordnung ist.
    werde nun versuchen über visa mein Geld zurück zu bekommen

    PS:rechnung gibt es auch nur auf aufforderung, hoffentlich
    • F100 am

      Re: auf keinen fall 2 Kreditkarten hinterlegen

      ergänzung :
      die 2 mal bezahlte ware welche am 18.12.2019 bestellt wurde ist noch immer nicht versandt
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: auf keinen fall 2 Kreditkarten hinterlegen

      da kennt wohl Jemand das Sprichwort "Doppelt hält besser" nicht !?
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Teilnoten wurden moderiert. Info
    Schließen

    Gründe für eine Moderation von Teilnoten:

    - einzelne Punkte können auf Grund des Ablaufs nicht bewertet werden, wie z.B.
    - der Bestellstatus, wenn keine Bestellung erfolgt ist
    - der Kundenservice, wenn kein Kontakt aufgenommen wurde
    - etc.
    C. Sch. am

    [snip] Der Artikel Elektrische Zahnbürste wurde...

    Der Artikel Elektrische Zahnbürste wurde geöffnet, aber neu und originalverpackt wegen falscher Farbe zurückgesendet. Erstattet wurden nur 50% weil es ein Hygieneartikel ist. Das ist eine Frechheit, denn mit Hygiene hat nur der Bürstenkopf zu tun, der kostet 5 Euro.
    Amazon stellt sich quer. Verkauft wird das Gerät jetzt als fast neu für fast den Originslpreis. Amazon ist für mich gestorben.

    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    • 4D!0z am

      Re: [snip] Der Artikel Elektrische Zahnbürste wurde...

      Wenn überhaupt, darf man nur etwas abziehen, wenn es ein einfacher Widerruf war.
      Hier lag aber ein Sachmangel beim Produkt vor, also Fehler des Händlers. Die dürften mir höchstens noch 20€ Entschädigung bezahlen um das Paket wieder zur Post zu bringen.
      Antworten
    • perf0rmer am

      Re: [snip] Der Artikel Elektrische Zahnbürste wurde...

      Und warum schreiben Sie das hier ? Informieren Sie sich über Ihre Rechte und schreiben Sie dann dem Amazon Kundenservice unter Drohung von Rückbuchung. Ruck zuck haben Sie Ihre 100% Erstattung.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • AlexLemar am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    haym.infotec am

    Sehr enttäuschend.

    Was ich überhaupt nicht verstehe ist das überall damit Werbung gemacht wird mit: "Weihnachtsgeschenke jetzt kaufen und erst im Jänner auf Rechnungbezahlen." Hab mir einen Gamingmonitor bestellt und als Zahlungsvariante Monatsabrechnung ausgewählt. Es wurde zuerst akzeptiert und nichts dergleichen angezeigt das es nicht möglich wäre. Erst als ich 3 Tage später bei der Bestellung nachschauen wollte ob sie schon versandt wurde ist mir ein kleines rotes Kästchen neben der Bestellung aufgefallen wo stand das ich die Bezahloption aktualisieren solle??! Habs dann mit Bankeinzug probiert und das ging dann auch nicht. Diesesmal hab ich zumindest sofort eine Mail bekommen in welcher unter anderem drinnen stand und ich zitiere: "leider ist die Zahlung per Bankeinzug in diesem Fall nicht möglich und daher wird Ihre Bestellung derzeit nicht weiter bearbeitet. Bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihnen keine genauen Gründe für die Ablehnung nennen können." Ist für mich unverständlich warum man Zahlungsoptionen anbietet und dann grundlos ablehnt. Oder liegt es daran das ich kein Prime Mitglied bin?
    • perf0rmer am

      Re: Sehr enttäuschend.

      Mein Tipp: Erst etwas kaufen wenn man das Geld hat !
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Mink am

    Miserabler Amazon-Lieferservice

    Der eigene Lieferservice ist schrecklich. Pakete werden oft irgendwo anders abgegeben ohne jegliche Information für den Käufer wo genau. Die österreichische Post und sogar DPD sind weitaus verlässlicher.
    Und es sollte ja allgemein bekannt sein wie schlecht Amazon die eigenen Arbeiter behandelt...
    • CWsoft am

      Re: Miserabler Amazon-Lieferservice

      Warum kauft du dann dort?
      Antworten
    • Eifel-AS am

      Re: Miserabler Amazon-Lieferservice

      Hier nur mein Brief an Amazon:

      Sehr geehrte Damen und Herren,
      hiermit will ich nochmals schriftlich - sehr gerne zur Weitergabe an die Entscheider bei Amazon - bekräftigen, dass ich mit den Bedigungen / Möglichkeiten bei dem neuen Amazon-eigenen Logistik-Unternehmen NICHT einverstanden bin !!
      Es geht gar nicht, dass meine Pakete einfach im Nebenhaus abgegeben werden - in diesem Falle in einem Haus, in dem ich meine Pakete definitiv nicht abgegeben haben will !!!
      Da es in meiner direkten Nachbarschaft - wie es durch ihre Bedigungen gefordert ist - nur inaktzeptable oder Vollzeit-Berufstätige gibt, ist meine Ausweich-Zustelladresse im Abwesenheitsfall für ALLE anderen Logistik-Unternehmen zwei Straßen weiter angegeben (Dorf). Dort ist sicher gestellt, dass immer jemand da ist.
      Ich kann als ebenfalls Vollzeit-Berufstätige auch nicht für jede Sendung von Amazon Urlaub nehmen - und über 12 Stunden zu Hause sitzen und warten, da ihre Lieferzeit ja "bis 21.00 Uhr" angegeben ist - das geht gar nicht !!
      Aktuell laufen zwei Bestellungen schon wieder über Amazon-Versand - Ich hoffe dringlichst, dass diese Pakete NICHT wieder im Nebenhaus landen !!!
      Sollten sich die Möglichkeiten / Bedingungen bei Amazon-Versand Logistik nicht bessern, muss ich darüber nachdenken, zukünftig auf Bestellungen bei Amazon zu verzichten -
      auch wenn mir dies extrem leid täte !!
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • netballs2212 am

    Guter Versender für Alles!

    Regelmäßiger Besteller mit durchgehend guten Erfahrungen. Insbesondere Lieferzeiten und Kundenservice bei Reklamation sind TOP. Allerdings sind mir die Marketplace-Händler suspekt. Wenn ich von irgendwo Abenteuer-Bestellungen machen will, dann doch lieber das gute, alte eBay.
    Kommentar verfassen
  • tfcvsdjvcsj am

    nur wo Amazon drauf steht ist auch Amazon drin

    Abrechnung fehlerhaft, Guthaben wird nicht berücksichtigt, bei Nachfragen kommt man von Abteilung zu Abteilung, wobei jedesmal die gesamte Hintergrundinfo zu erklären ist, Unterlagen angefordert werden - es hilft nur nicht, es wird beharrlich ignoriert. Die Mails werden häufig direkt aus dem Support in Indien beantwortet, ich habe inzwischen gut und gerne mehrere hundert Nachrichten, Erklärungen, Anrufprotokolle - die Absicht ist ganz einfach zu erkennen : Zermürbung. Wird sicherlich klappen, ich gehe nun damit zur StA und mache dort die Anzeige und wenn es nur diesesmal von meiner Seite Zeitraub gegenüber Amazon sein wird, aber wenn man Guthaben nicht auszahlt, dann wird es irgendwann mal interessant.
    Versuche nun seit einer Stunde schriftlich und telefonisch mein Konto dort zu schliessen, auch das ist nicht einfach, warum auch - wo Amazon drauf steht, ist bis ins kleinste Detail Amazon drin. Wer sich (wie ich) darauf einlässt, hat es einfach nicht besser verdient. Die Zukunft sieht viel besser aus, die wird Amazon frei sein. Ich kann nur dringend vor dem Haufen abraten, unter aller Kritik.
    Kommentar verfassen
  • mike3434 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    OTTO Österreich am
    Keller Group GmbH am
    Amazon.de am
    funktionelles.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    1ashop.at am

    Sorry, das wars mit Amazon

    Jetzt braucht ein simples Buch von diesem Laden schon 6 Tage im Versand.

    Was vor 10 Jahren in 2 Tagen ging, teilweise sogar in 1 Tag - das wird nun absichtlich so lange wie möglich verzögert. Absichtlich? Ja, damit man ABO Kunde wird.

    Mit mir ist jetzt aber Schluss, denn Amazon ist bie WEITEM der langsamste Versandladen ganz Europas inzwischen. Otto ist schneller, jeder kleine Laden ist schneller.

    Braucht man etwas halbwegs schnell, dann bitte niemals AMazon verwenden.
    Ich weiß nicht mal wie die das zusammen birngen, z.B. ein Buch am "Dienstag" als versendet zu markieren, das dann am "Samstag" erst zugestellt wird. Das ist fast unmöglich. Da muss man schon der Post sagen: Hey, legt das Teil mal 2 Tage wo auf den Boden, damit keiner weiß was los ist.

    Shop ist sowieso für Österreicher ein Witz, weil nichts lieferbar nach Österreich. Stundenlanges herum gesuche. brrrrr mir graust vor Amazon inzwischen.
    • 4D!0z am

      Re: Sorry, das wars mit Amazon

      Das Problem hatte ich jetzt aber noch nie, habe in den letzten 5 Jahren ca. 10-15 Pakete von Amazon bekommen (per DHL) und alles sehr schnell, wie du angesprochen hast so in 1-2 Werktagen nach Bezahlung.
      Würde da an deiner Stelle vielleicht erstmal testen obs am Lieferservice liegt, die machen ja auch gern viel Schmu.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • fuggii am

    Seit rund 15 Jahren einer der zuverlässigsten Händler

    Ich bestelle bei Amazon seit rund 15 Jahren regelmäßig (ca. aller 2 Wochen) vom Pfennigartikel alles bis zur teuren Hifi-Anlage. Er ist nicht umsonst unangefochtener Marktführer: der Service ist erstklassig, der Versand superschnell, die Preise meist unter den Top 10 der günstigsten Shops und Reklamationen sind ein Kinderspiel.
    Einzig die zunehmende Überflutung mit Billig-Chinaware stört mich in Kombination mit den unzureichenden Such- und Filterfunktionen, weshalb ich bei speziellen Waren lieber im gut sortierten Online-Shop des Fachhändlers bestelle.
    Kommentar verfassen
  • Ralph Meinhardt am

    VORSICHT! Amazon manipuliert Bewertungen von Marketplace-Händlern!

    Mir ist es aufgefallen, als ich eine abgegebene Bewertung nicht mehr löschen konnte, aber auch keine neue abgeben konnte. Es stellte sich heraus, dass meine angemessene 1-Stern-Bewertung plötzlich und ohne mich zu informieren zu einer 5-Stern-Bewertung "Alles bestens." geändert wurde. Und nicht nur meine, bei diesem Händler gab es um den Zeitpunkt herum viele 5-Stern-Bewertungen mit Texten à la "Alles OK", "Alles super", "Alles bestens" usw. - schon sehr auffällig!
    Noch mysteriöser wird es aber, da ich insgesamt 4-mal beim Amazon Support nachgefragt habe, warum und von wem meine Bewertung manipuliert wurde, ich jedesmal mit "wir melden uns innerhalb von 24h bei Ihnen" verabschiedet wurde und dann nie wieder was davon gehört habe. Der Support möchte hier also auf keinen Fall zur Aufklärung beitragen - da frage ich mich natürlich schon: WARUM?

    Also absolute Vorsicht mit dem Amazon Marketplace - den Bewertungen ist hier absolut nicht zu trauen. Wahrscheinlich muss man das bei allen Amazon-Bewertungen bedenken...
    • tfcvsdjvcsj am

      Re: VORSICHT! Amazon manipuliert Bewertungen von Marketplace-Händlern!

      ich glaub Ihnen das aufs Wort ! Wir haben bei Amazon mal als Reseller verkauft. Nach der Einrichtung des Seller Kontos dann Freigabe für Lieferungen in die EU. Start, es wurden einige Sachen verkauft und geliefert, soweit halbwegs in Ordnung, wahnsinnig unübersichtlich und als Händler auch vollkommen schlecht gelöst von wegen Steuerhandling bei Lieferungen in die EU. Dann plötzlich eine fehlende Auszahlung aus einem Verkauf nach Italien, Rückfrage ergab, es gibt eine Untersuchung. Dann wochenlang nichts, kein Kommentar, keine Antowrt, kein Geld (Ware wurde top geliefert, Kund ehat bestens bewertet). Das war im Mai 2019. Seitdem KEINE Chance an das Geld von damals zu kommen (gsd nur rund EUR 400,00), die behalten das ganz einfach ein, in einem der Mails stand, es ist alles korrekt und man wird nun auf keine Anfragen mehr antworten (die gesamte Korrespondenz übrigens italienisch obwohl ich zu keinem Zeitpunkt dort ein Konto erstellt hatte). Mitte Oktober der verzweifelte Versuch, das Sellerkonto bei Amazon.de zu schliessen. Geht nicht, da am Amazon.it Konto ein Guthaben liegt. Mail an Support, Bitte um Auszahlung und folgende Schliessung : Ergebnis war : Konto geschlossen, Geld nicht erhalten. Sobald das Konto zu ist, kann man die Seller Dodeln nicht mehr kontaktieren, weder per email noch telefonisch. Fazit : die lassen einen solange zappeln, bis man aufgibt. Also auch vlt mal interessant, wie der Marketplace aus Sicht eines Händlers aussieht, ich habe so etwas in 35 Jahren Unternehmertum noch nie erlebt. Es muss jeder selbst entscheiden, ob er so ein Unternehmen unterstützen will oder nicht. Ich persönlich habe alle Verbindungen getrennt und versuche seit einem halben Tag alle Konten zu schliessen, ich wünsche Amazon das allerschlechteste und hoffe auf EU Lösungen in Steuerangelegenheiten...
      Antworten
    • nadotu am

      Re: VORSICHT! Amazon manipuliert Bewertungen von Marketplace-Händlern!

      Es ist hinreichend bekannt, dass Amazon Bewertungen von Händlern 'frisiert'.
      Bewertungen die nicht ausreichend 'positiv' sind werden nicht in der Gesamtbewertung berücksichtigt, negative Bewertungen komplett ignoriert.
      Ich habe es irgendwann aufgegeben Händler bei Amazon zu bewerten...
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • sepp_ am

    Amazon liefert Fernseher nicht obwohl lagernd

    Habe vor 12 Tagen einen Fernseher bestellt der als Lagernd angeben war. Lieferung sollte zwischen 5 und 9 Tage dauern laut Amazon, jetzt 12 Tage später habe ich immer noch keine Versandbestätigung erhalten.
    Darauf kontaktierte ich den Kundendienst mittels Chat, komplett sinnlos man bekommt nur Standardantworten von Leuten mit komischen Namen. Jetzt probierte ich es über deren Telefon Kundendienst wo man mit einer Ungarischen Nummer verbunden wird, der einigermaßen gut Deutsch sprechende Mitarbeiter gab wenigstens gleich zu das der Fernseher weder lagernd noch lieferbar ist.

    Komisch nur laut Amazon Seite ist der Fernseher lagernd und sofort lieferbar.

    Da bezahle ich lieber mehr bei einem Fachmarkt als das ich mir das noch mal antue mit Amazon
    Kommentar verfassen
  • M. K. am

    Service hat massiv abgenommen...

    Gerantiertes Lieferdatum wird bei Prime-Premiumversand inzwischen nur noch sehr sehr selten eingehalten, meist gehen die Sendungen erst Tage nach dem garantierten Lieferdatum überhaupt in den Versand. Zudem wird immer häufiger per Hermes versendet, trotz mehrfacher Beschwerden über ständige Probleme mit Lieferungen dieses "Dienstleisters". Der Versand von Filmen erfolgte die letzten Jahre überwiegend in umweltfreundlichen Pappkartons, seit diesem Jahr allerdings leider wieder vermehrt in Luftpolster-Kunststoffverpackungen.
    Kommentar verfassen
  • Steffi123 am

    Kundendienst hält Versprechen leider nicht

    Wir erwarten ein Kind und wollten an der von Amazon angeboten Wunschlisten-Aktion teilnehmen.

    Obwohl alle Bedingungen erfüllt waren, ließ sich der Gutschein nicht einlösen. Laut Kundendienst soll es sich um einen technischen Fehler handeln, der bei Amazon gelöst werden muss. Ich wurde vom Kundenservice dann nur immer wieder vertröstet. Das Versprechen, sich bei uns zu melden wurde nicht eingehalten - auch nach über einer Woche Wartezeit - was ich persönlich am ärgerlichsten finde.
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    fhortner am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am

    Amazon verweigert sich vollständig

    Der Shop ist mittlerweile nur noch unübersichtlich. Wenn man etwas spezielles sucht, findet man eigentlich nur noch Chinawahren, aber nicht das wonach man eigentlich sucht. Filtermöglcihkeiten sind grossteils eingeschrenkt, es ist mühsam.

    Bezahloptionen: man wird zu Kreditkarte genötigt. Jahrelang Bankeinzug, nun nur noch Kreditkarte
    Versand teils nur nach DE, aber nicht mehr nach Östereich

    Lieferzeiten und Lagerstand sind auch nur noch Phantasieangaben. Geliefert wird irgendwann, selbst wenn ein Artikel lagernd ist, wird er erst nach einer Woche versandt.
    Paketverfolgung ist dann auch eher witzlos. Soll verschickt sein, aber trackbar ist es nicht. Nachfragen ist Sinnlos. Und von Verpackung ganz zu schweigen. Was da an Müll produziert wird. Wenn eine Speicherkarte in einem grossen Paket versendet wird, da hört sich dann alles auf.

    Kundenservice:
    Kundenservice beschränkt sich bei Amazon nur noch auf Rücksendung und Erstattung. Auch mehrmahliges versuchen endet zwangsläufig darin. Wurde ein Artikel bei einem Aktionstag bestellt (Blackfriday), so nutzt es natürlich nichts, den Artikel zu retournieren und das Geld wieder zurückzubekommen, denn der Kaufvertrag sieht vor, dass der Artikel ersetzt wird. Amazon versucht es aber. Und die meisten Kunden nehmen das halt unwissend und zwingendermassen in Anspruch.

    Dabei sieht der Gesetzgeber ganz klar vor, dass der Vertragspartner (in dem Fall Amazon), dann die Mehrkosten für eine Ersatzbeschaffung begleichen muss. Klingt erst mal unglaubwürdig, ist aber tatsächlich so.
    Näheres hier:
    Punkt 4:
    https://www.wko.at/service/wirtschaftsrecht-gewerberecht/Unter_welchen_Voraussetzungen_ist_Schadenersatz_zu_leisten_.html

    Amazon versucht es natürlich, aber Sie müssten den entstandenen Schaden mehr anzeigen begleichen. Und es ist ein Schaden entstanden, wenn jemand zu einem Angebotpreis kauft, Amazon den Kaufvertrag eingeht, dann aber nur Erstattung anbietet.
    Insofern: Kundenservice sieht eindeutig ganz anders aus. Und die österreichische Gesetzteslage auch.
    Kommentar verfassen
  • Sabine Hempel am

    Unglaublich, was Amazon sich mittlerweile leistet

    Schade, nach jahrelanger Prime-Mitgliedschaft werden nun wohl auch wir kündigen. Diesen Streß mit den Lieferanten können wir nicht gebrauchen. Da ist es mittlerweile doch einfacher, die Händler vor Ort auszusuchen und Service zu erleben. Oder einfach bei ebay zu kaufen, das erscheint uns mittlerweile wesentlich kundenfreundlicher. Leider haben wir bei Amazon einen Kühlschrank bestellt, der heute mit Wunschtermin geliefert werden sollte. Also brav Urlaub genommen und gewartet. Eben noch mal bei amazon.de vorbeigeschaut- plötzlich wurde der Liefertermin auf Montag verschoben. Ohne jede Nachricht- einfach so. Es wird einfach vorausgesetzt, dass wir das sehen und auch am Montag wieder den ganzen Tag warten. Wie soll das gehen? Es gibt Menschen, die gehen einer geregelten Arbeit nach. Ohne uns, so etwas geht gar nicht. Wir sind sehr enttäuscht.
    Kommentar verfassen
  • Phillip Müller am

    [snip] beim Kauf einer Apple Watch 44m Series 5

    [snip] bei Amazon!
    Gerade eben hat mir Amazon Prime diese Apple Watch 5 LTE / WLAN "44mm" gebracht. Nach dem öffnen des Paketes bin ich schon stutzig geworden, denn Apple-Hardware ist immer extra eingeschweißt. Das war hier schon nicht der Fall, sondern der Apple Karton war jeweils mit zwei Klebestreifen zugeklebt.

    Nach dem Öffnen dieser, habe ich sofort gesehen das die Apple Watch:

    1: Total gebraucht ist
    2: Eine 40mm ist
    3: Sämtliche Schutzfolien fehlten
    4: Schon zusammengebaut war, normal muss man die Bänder jeweils auspacken und einclipsen.

    Dann hab ich sofort beim "Kundenservice" angerufen und musste mir von zwei Herren in gebrochenem Deutsch erklären lassen, dass der Vorgang bei Amazon "geprüft" werden muss. Ersatz erhalte ich nicht! Und überhaupt: Wenn ich die [snip] zurücksenden würde, dann könnte es sein, das ich keine Erstattung erhalte. Ich solle mich drei Werktage gedulden! Dafür habe ich heute per Evening Express Prime bestellt. Falsche Ware, miese Qualität und ein total beschissener "Kundenservice"!

    U n m ö g l i ch !!!!

    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    • poma am

      Re: [snip] beim Kauf einer Apple Watch 44m Series 5

      Aaach, dies ergibt dann eine vergebene 4.2-Sternebewertung?
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Thomas2341 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Media Markt.at am
    Media Markt.at am

    kein prime? kein service

    der amazon kundenservice ist bei amazon nach 19 uhr von callcentern besetzt, das erkennen sie daran dass die namen der mitarbeiter keine nachnamen mehr enthalten, sondern sie nur noch mit roswithas zum einen und namen welche aus fantasybüchern stammen könnten zum anderen zu tun haben. diese roswithas haben keine ahnung und ebenso keine befugnis, also tun sie sich einen gefallen, und melden sich zu normalen geschäftszeiten beim kundendienst.
    dieser kann aber auch nichts daran ändern, dass ich vor einer woche etwas für dreihundert euro bestellt habe, ohne dass mir ersichtlich gewesen wäre, dass der artikel erst aus spanien rangekarrt wird. versand mit PRIME währen reguläre zwei tage gewesen, als normalsterblicher hielt mein paket allerdings die letzten vier tage siesta in espana.
    wer drauf steht monatlich dafür zu bezahlen, um nicht als bürger zweiter klasse behandelt zu werden ist bei amazon richtig.
    Kommentar verfassen
  • Luffy_King am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    OTTO am

    Seit Jahren sehr zufrieden.

    Ich bin seit mehreren Jahren Amazon-Prime Kunde und kann
    über Lieferzeiten und Kundendienst nicht meckern.

    Reklamationen oder Retouren funktonieren schnell und unkompliziert.
    Ich hatte einmal den Fall das Sonnenliegen nach 9 Monaten defekt waren
    aufgrund schlechter Verarbeitung. Amazon veranlasste nach kurzer Schilderung mit Bildern eine kostenfreie Retoure. Mir wurde zwar nur eine nicht vollständige Erstattung
    zugesichert, da die Liegen lange genutzt wurden. Amazon entschied sich nach
    erhalt der Liegen diese doch vollständig zu erstatten.

    Also was Kulanz und Kundenfreundlichkeit angeht bin ich voll zufrieden.
    Bitte weiter so.
    Kommentar verfassen
  • Helge.007 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    myRobotcenter.de am
    Bergfreunde am

    War mal ganz gut

    in letzter Zeit kommen die Sendungen trotz Prime per Zufallsgenerator. Ist super wenn man einen Tag Urlaub nimmt, auf die grosse Kiste wartet aber Amazon kommt nicht. Für den nächsten Tag versprochen, wieder die Entgegennahme organisiert aber wer kommt wieder nicht? Amazon. Und so geht das inzwischen bei jedem zweiten Paket.
    Darauf kann ich verzichten, geht lieber wieder zum Händler in der Nähe, das ist wesentlich zeitsparender. Prime wird gekündigt. Ein Kunde weniger...
    Kommentar verfassen
  • Frank-Bielefeld am

    Nach langen Jahren Prime-Mitgliedschaft reicht es jetzt endgültig!

    Amazon, war nie bekannt für guten Service, lange Zeit war mir das egal, weil alles lief und nur selten Kontakt zur Kundenbetreuung notwendig war.
    Doch im letzten 3/4 Jahr läuft sehr viel schief:
    - Waren sind falsch beschrieben: Der Verkäufer schiebt die Schuld auf amazon und amazon die Schuld auf den Verkäufer - wenig zielführend und für die Kunden eine Zumutung!
    - Artikel sind laut Lieferverfolgung bereits geliefert um dan zugesicherten Liefertermin einzuhalten, in Wahrheit geistert das Paket irgendwo beim Zusteller rum (Der Zusteller und auch amazon ist der Zustand bekannt) Der Dumme ist wiedermal der Kunde!
    - Verzögerungen der Lieferung (bei einer für Primekunden abgegebenen Liefergarantie!) um eine Woche keine Seltenheit ... diverse Versprechen von Gutscheinen als Entschädigung...auch die kommen nicht an!
    - Mitarbeiter der Hotline die einem nicht helfen können, aber dann den Hauptteil des Gespräches darauf verwenden einem zu erklären man solle bei der Mitarbeiterbewertung angeben das Problem sei gelöst, da sie sonst Schwierigkeiten bekommen würden!

    Ich habe meine Primemitgliedschaft gekündigt und arbeite gerade daran meinen Kundenaccount bei amazon zu löschen (ja auch das scheint nicht so einfach zu sein!)
    Ich möchte mit amazon nichts mehr zu tun haben, wer seine Marktherrschaft dem Kunden gegenüber so frech ausnutzt ist in meinen Augen keine Bestellung mehr wert. Das mag einiges komplizierter machen, aber ich bin nicht bereit den "Komfort" und "Service" von amazon zu jedem Preis zu bezahlen.
    Kommentar verfassen
  • ducx am

    sehr gute erfahrungen

    seit 14 jahren kaufen wir bei/über amazon. amazon ist optimal konfiguriert - daran könnten sich deutsche konkurrenten ein vorbild nehmen.
    bei reklamationen von drittanbietern gab es von amazon aus immer unterstützung. rücksendungen sind absolut problemlos abzuwickeln
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Teilnoten wurden moderiert. Info
    Schließen

    Gründe für eine Moderation von Teilnoten:

    - einzelne Punkte können auf Grund des Ablaufs nicht bewertet werden, wie z.B.
    - der Bestellstatus, wenn keine Bestellung erfolgt ist
    - der Kundenservice, wenn kein Kontakt aufgenommen wurde
    - etc.
    Auge&Ohr am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Hertie am
    4thebike.de am
    one-telecom.de am
    expert TechnoMarkt am
    computeruniverse.net am

    Festplatten schlampig verpackt

    In den Papp Versandtaschen gehen schon oft genug CD und DVD-Hüllen kaputt aber ganze 2,5" Harddrives so zu versenden ist grob fahrlässig!
    Kommentar verfassen
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    Philipp Abstoss am

    Keine Ahnung im diesem laden


    Das komplettes Konto meiner Frau wurde sofort umgestellt so das ich nur noch per Kreditkarte bezahlen kann und darf. Warum das so ist kann mir keiner sagen .auf Beschwerden kann immer nur die Antwort das es eine automatisch interne Prüfung war die manuell nicht rückgängig gemacht werden kann. Konsequenz Prime Mitgliedschaft beendet und es wird nix mehr da bestellt. So ein schlechter laden . Wenn man so als langer Kunde umgeht und vor allem seit den ersten Tag als Kunde Prime Mitgliedschaft. Danke für diese Vorgehensweise. Unterstütze jetzt die Einzelhändler vor Ort.
    Kommentar verfassen
  • Gerhard RRR am

    Amazon geht den Bach runter!

    Ich habe einen Artikel bestellt, der sieben Tage später geliefert werden sollte. Am siebten Tag, an dem der Artikel um 20 Uhr ankommen sollte, habe ich um 13.30 eine Email bekommen. Mein Artikel kommt statt am 15ten November 2019 erst am 1sten Jänner 2020. Toll. Ich habe mit dem Artikel gerechnet und bereits eine Speicherkarte gekauft. Daher. Verlasst euch nicht auf den Versand und wenn Schaden entsteht ist es Amazon herzlich egal. Der Kundenservice hat wortwörtlich gesagt er ist nicht zuständig. Jemand anderer sei verantwortlich. Höhere Mächte und eine andere Abteilung. Sie wollten mich eigentlich an diese andere Abteilung verweisen, aber ich habe nie wieder von Ihnen gehört.
    Kommentar verfassen
  • Doro 11 am

    Nach wie vor das Maß der Dinge in Sachen Internetshopping

    Es gibt viele Kritikpunkte an Amazon: Wie sie in Europa Steuerpflichten umgehen, wie sie auf ihren Market Place schwarze Schafe nicht rechtzeitig ausschließen und Kunden dadurch zu Schaden kommen können, wie sie ihre Lager-Mitarbeiter schlecht bezahlen etc. etc.

    Warum ich trotzdem immer wieder dort bestelle: Weil sie, wenn es ein Problem mit einem Produkt gibt oder es mir einfach nicht gefällt, tatsächlich die beste Logistik in der Rückabwicklung haben. Rücksendeettikett ausdrucken, bei der Post abgeben, fertig. Das Geld ist meist schon wieder auf dem Konto, nachdem man das Rückpaket nur abgegeben hat.

    Auch den Amazon-Shop mit den Userbewertungen finde ich nach wie vor sehr brauchbar, wenn man sich ein Bild über ein Produkt machen will.

    Das Einzige, was mir nicht gefällt: Dass man nur als Primekunde zu einer schnelleren Lieferung kommt. Daher nur 3 Sterne bei den Versandoptionen.

    Was in Österreich wieder gut ist: Dass Amazon mit der Post zusammenarbeitet und die Post-App für Paket-Umleitungen und dergleichen echt sehr praktisch ist, falls man mal nicht zuhause ist, wenn das Paket kommt.
    Kommentar verfassen
  • Schwarzbrot.com am

    War mal besser...

    Habe neulich etwas mit Premium versand bestellt. Amazon sagt Lieferung kommt in zwei Tagen. Am nächsten Tag bekomme ich dann eine E-mail, dass ich meine Bestellung erst 4(!) tage später bekomme.
    Kommentar verfassen
  • werv am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am

    War mal gut, geht jetzt den Bach runter

    1.) Sortiment:
    Mittlerweilen quillt alles mit China Schrott über, gute Ware muss man woanders ergoogeln und dann in Amazon gezielt suchen.

    2.) Bewertungen beziehen sich in der Regel auf verschiedenartigste Produktvarianten Größen etc. und sind somit nur schwer zu gebrauchen.

    3.) Bezahloptionen für mich okay

    4.) Versandoptionen: Es ist die Regel, dass hier Bestellungen gesplittet werden und man verschiedenen Paketen hinterherlaufen kann.
    Man hat keine Möglichkeit den Versanddienstleister auszuwählen, es gibt hier in meiner Region einige sehr schlechte (DPD z.b .), die ich gerne vermeiden würde.

    5.) Lieferzeit:
    früher: am Vorabend bestellt - lagernd - Ware geht am Folgetag raus, und am übernächsten Tag ist alles da.
    heute: lagernde Ware wird tagelang nicht ausgeliefert (wahrscheinlich, weil ich prime bewusst verweigere) - die Lieferung erfolgt dann von einem Lager zum anderen und Tage später kommt es irgendwann mal an.

    6.) Paketverfolgung klappt in den meisten Fällen, macht aber Punkt 5 noch nerviger, weil man mitbekommt, dass alles verzögert wird.

    7.) Verpackung passt soweit für mich

    8.) Kundenservice war auch schon freundlicher, geht aber gerade noch so

    Fazit: Ich werde soweit möglich einen großen Bogen um Amazon machen, mich haben Sie als Kunden durch die ganze prime Sache verloren. Und mit bisher 25.000€ haben die bisher keinen schlechten Umsatz mit mir gemacht.




    • nn23 am

      Re: War mal gut, geht jetzt den Bach runter

      Kann fast jeden Punkt so bestätigen.
      Auch mit Prime wird es nicht besser. Same-Day Lieferung geht bei fast keinem Artikel mehr, bestelltes kommt (obwohl lagernd) teilweise erst Tage später an.

      Insbesondere der Punkt mit dem China-Schrott ist mir auch schon besonders stark aufgefallen.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • hs1976 am

    Marketplace-Händler versendet vorsätzlich falschen Artikel, verweigert Erfüllung des Kaufvertrages, Amazon unternimmt nichts!

    Ich habe bei dem Marketplace-Händler SIDCO GmbH einen Topf bestellt, der laut Artikelbeschreibung 1,8 Liter Fassungsvermögen hat. Erhalten habe ich einen Topf mit nur 1,0 Litern. Ich dachte an ein Versehen und kontaktierte den Verkäufer, der mir aber mit obstrusen Erklärungen behauptete, das wäre der richtige Topf und sich nach 2 Mails einfach tot stellte.
    Also Amazon-Support kontaktiert, der darauf hin einen A-Z Garantieantrag stellte. Dieser wurde aber abgelehnt, da ich ja angeblich den richtige Artikel erhalten hätte und den Artikel auf EIGENE Kosten zurück senden könne (und damit DAS Beweisstück dem Verkäufer auszuhändigen). Äh, nein!

    Das was der Händler da macht, ist mMn rechtlich nicht OK (die Artikelbeschreibung ist immer noch unverändert falsch online) und Amazon leistet hier Beihilfe... Der legendäre Amazon-Support ist damit leider auch nur noch eine nostalgische Geschichte von früher.

    Meine Konsequenz ist jetzt jedenfalls, meinen Umsatz auf Amazon von jährlich 4-stelligen Beträgen auf 0,00€ zu reduzieren.
    Kommentar verfassen
  • GismoCrack am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Mindfactory am
    computeruniverse.net am
    Alternate am
    CSV-Direct.de am

    TOP zufrieden seit 2003 !

    Bin seit 2003 Kunde bei Amazon und wurde noch NIE grob enttäuscht.

    Ich bestelle als Prime Kunde wöchentlich bei Amazon... quer durch den ganzen Haushalt.

    Lebensmittel, Möbel, Schuhe, Bekleidung, Hygieneartikel, Getränke, Computerhardware, Zubehör, Hifi Produkte, Monitore, Fotoapparate oder was auch immer.....

    Alle versprochenen Liefertermine wurden bis dato immer eingehalten ... ob das nun normale Lieferung, "morning-express, evening-express" oder "same day" Lieferung ist .....

    Auch die Retourabwicklung ist völlig problemlos...

    Die Abrechnungen stimmen, Retouren werden zeitnah zurückgebucht.

    Für mich ist der Einzelhandel im Jahre 2003 gestorben.

    Als Kunde bin ich die größte Zicke die man sich als Verkäufer nur vorstellen kann... und beim geringsten Fehler bin ich als Kunde weg.

    Komischerweise macht Amazon wirklich ALLES richtig.
    • werv am

      Re: TOP zufrieden seit 2003 !

      Kann mich da dem Kommentar von mike nur anschliessen, sorry !
      Antworten
    • mike3434 am

      Re: TOP zufrieden seit 2003 !

      Wach auf wenn du so etwas dummes postest und dann völlig unreflektiert, dann tut das echt weh.

      Du machst dich mit PRIME von 1 einzigen Lieferanten abhängig, der noch dazu DIR dann die PREISE bald diktiert. Und das findest du gut? Wie verrückt ist das? Wie wenig muss man da nachdenken?

      a) Kein einziges Produkt ist bei Amazon wirklich günstig
      b) Du zahlst mit PRIME im VORAUS ein ABO für Lieferungen, du bist sozusagen ZWANGSverpflichtet Dinge zu bestellen, oder hast einfach 70 Euro für nix raus geschmissen. Würdest du je zum Hofer gehen, dort 100 Euro hin legen und sagen: Damit ich weiter immer bei euch einkaufe mach ich das ok?
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Rölter am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Foto Erhardt am
    Passiontec.de am
    Future-X.de am

    Leider von seinen eigenen Algorithmen gegeißelt

    Ich bin als langjähriger Amazon-Kunde (damals noch aus den Staaten als reiner Buch-Versand) mit dem Versand-"Moloch" eigentlich ziemlich zufrieden. Ich weiß meistens, worauf ich mich einlasse, die Lieferungen funktionieren im Durchschnitt völlig problemlos (abgesehen von der Qualität der Verpackung) und das Sortiment ist für meine Bedürfnisse reichhaltig.
    Getrübt wird die Freude immer wieder mal - dann aber erheblich - durch merkwürdige Aussetzer der eigenen Algorithmen, die im Hintergrund das gesamte Shop-System bestimmen.

    Da wäre z.B. eine nicht nachvollziehbare Sperrung meiner Community-Funktionen (Bewertungssystem) vor einiger Zeit, weil ich anscheinend irgendeinen Trigger ausgelöst habe. Das wurde erst nach mühseliger Kommunikation mit dem Community-Service nicht und dann plötzlich kommentarlos vermutlich automatisch wieder gelöst. Informationen, was zu der Sperre geführt hat (und nachher zur Freigabe), habe ich leider gar keine erhalten, abgesehen von den drastischen, automatischen "Anklage"-Mails, die mir nur die allgemeinen Verbote aus den Community-Richtlinien an den Kopf geworfen haben. Fühlt sich nicht ganz so gut an, wenn man ohne Infos und Reaktionsmöglichkeit "verurteilt und bestraft" wird - sämtliche meiner mit recht hohem Aufwand geschriebenen Reviews wurden ausgeblendet (während die ganzen offensichtlichen Fake-China-Reviews natürlich immer stehen bleiben). Der telefonische Support war immer sehr bemüht, aber leider chancenlos gegen die Festlegungen der automatischen Algorithmen.

    Oder die nicht mehr nachvollziehbaren Fehl-Auswahlen bei den Liefer- und Zahlungsmöglichkeiten trotz voreingestellter Zahlungs- und Lieferpräferenz. Da wurde dann schonmal ein vor etlichen Jahren (inzwischen Jahrzehnten?) in den Zahlungsmöglichkeiten gelöschtes Konto hervorgezaubert, das natürlich schon längst nicht mehr besteht und in den Zahlungsmöglichkeiten auf der Auswahlseite auch nicht auftaucht. Natürlich trage ich dann die Strafgebühren von mehr anzeigen 3€ für die Nachüberweisung - wohlgemerkt pro Artikel, falls die einzeln abgerechnet werden, in meinem Fall also 4x. Aber geschenkt, kann ja mal vorkommen. Viel nerviger ist dann die Tatsache, dass der %@#-Algorithmus mich seit dem immer wieder unmotiviert aus der SEPA-Zahlung rauswirft und ich dann für ein paar Tage oder Wochen nur noch per Kreditkarte zahlen darf. Natürlich immer erst NACH der Bestellung, wäre ja auch zu einfach, die Zahlungsmöglichkeiten schon bei der Eingabe zu beschränken... Super, wenn sich eine Express-Bestellung dann dadurch verzögert. Und ich muss dann jedes mal raten, ob ich wieder per SEPA zahlen kann oder nicht. Das ist dem Kundenservice auch nachvollziehbar vollkommen schleierhaft, aber wie gesagt, der muss ja auch nur reden, machen darf der nix.

    Ansonsten ist vieles echt sehr professionell und hat einige Abläufe so selbstverständlich gemacht, dass ich mich immer wieder wundere, wie viel bei anderen Versendern so alles schief gehen kann und dann mit viel Aufwand nachher geradegebügelt werden muss. In meinem Bestell-Verhalten ist bei Amazon vielleicht ca. 1 von 100 Bestellungen problematisch, bei Bestellungen über andere Versender dann leider 1 von 10. Und über die Jahre wurden alle problematischen Sendungen - bis auf eine - in kurzer Zeit und unkompliziert von Amazon zufriedenstellend korrigiert. Wie gesagt, im Versand sind die gut und können auch mit Schwierigkeiten in der Regel gut umgehen.
    Wäre schön, wenn der Support manchmal effektiver auf die wirklichen Problemfälle reagieren und dann im Zweifel auch mal die Festlegungen eines (augenscheinlich fehlerhaften) Algorithmus' ändern könnte.
    Kommentar verfassen
  • zynic am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    procooling am

    Betrug im Marketplace interessiert bei Amazon niemanden.

    Seit nun insgesamt 5 Monaten kämpfe ich um die Reparatur oder Austausch eines Autoradios, welches ich über den Amazon-Marketplace erworben habe. Allein eine Rücksendung durchzudrücken zog sich einen Monat hin. Hilfestellung von Amazon trotz mehrmaligen Bettelns quasi nicht vorhanden. Man leitete meine Nachrichten an den Händler weiter. Ob dieser sinnvoll antwortete, interessierte bei Amazon niemanden. Irgendwann konnte ich dann zumindest die Genehmigung zur Rücksendung erreichen. Das Radio ist nun seit 3 Monaten beim Händler A-Sure. Seitdem höre ich von diesem nichts mehr. Amazon leitet meine Anfragen lust- und kommentarlos einfach an den Händler weiter. Der reagiert i.d.R. gar nicht. Interessiert Amazon nicht. Mehr Hilfe kriege ich nicht, der Kauf ist über 90 Tage her. Fazit: Betrug im eigenen Marketplace ist Amazon meiner Ansicht nach egal, hauptsache der Rubel rollt. Das wird sich von meiner Seite in Zukunft klar ändern.
    Kommentar verfassen
  • User17877 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Alternate am
    Caseking.de am
    Cyberport.de am
    Cyberport.de am
    Alternate am
    Cyberport.de am
    Amazon.de am
    Mindfactory am
    Caseking.de am
    Mindfactory am
    notebook.de am
    Mindfactory am
    Alternate am
    Cyberport.de am
    Cyberport.de am
    F&M am
    Alternate am
    Alternate am
    Alternate am
    Alternate am

    Wir wollen das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt sein, Zitat Amazon

    Fakt ist, Kundenservice leider komplett unbrauchbar, da der deutschen Sprache leider nicht mächtig.
    Das Callcenter hat 0,0 Befugnisse oder sonstige Lösungsvorschläge.
    O-Ton: Wir leiten es an die Fachabteilung weiter, die sitzt in Indien!
    Lieferversprechenw erden zu 50% nicht mehr eingehalten.
    Leute kauft wieder bei den guten alten Online Händlersn
    Kommentar verfassen
  • Jenniffer Rauke am

    Unzumutbar!

    Es ist einfach unzumutbar. Trotz garantierten Liefertermin ist die Ware nicht gekommen, weshalb mir nun ein Schaden von 200 Euro entstanden ist. Der Kundenservice ist keineswegs kooperativ. Man könne meinen die Herrschaften hätten keine Lust zu arbeiten deshalb werden einen dann nur aussagen an den Kopf geworfen "da kann ich nichts ändern". Nie nie wieder amazon.
    Kommentar verfassen
  • ckpt am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    getgoods.com am

    Langsam, langsamer, Amazon

    Ware, die als lagernd deklariert und bei geizhals grün hinterlegt ist wird nach einer Bestellung am Freitag für Montag 10 Tage später angekündigt. Das machen die meisten Mitbewerber inzwischen viel besser.

    Shop (Navigation, Sortiment, Produktinfo, Bestellvorgang): inzwischen sind die Suchergebnisse eine einzige Werbung und sehr unübersichltich. Sortiment ist beschränkt.

    Versand- und Bezahloptionen: Optionen gibt es keine - es wird auf dem billigsten Weg geliefert. Eine Zahlungsart.

    Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung, Verpackung: Informationen immer willkürlicher, ab und zu bekomme ich Benachrichtigungen zu Bestellungen von vor einigen Wochen.
    • mike3434 am

      Re: Langsam, langsamer, Amazon

      Bestätige ich alles. Genau so.

      Bestelldauer von 7-10 Tagen inzwischen normal.
      Wie langsam kann man sein? Achsooo, ich muss extra eine Gebühr namens Prime zahlen, damit ich bei Amazon als Kunde behandelt werde? Äh, nö.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Aktionator am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    F&M am

    Futuristischer Liefertermin

    So etwas hab ich bisher noch bei keiner Online-Bestellung erlebt!
    Das Produkt wurde als Lagerware angeboten, die erfolgte Bestellung auch gleich bestätigt mit Versandtermin am nächsten Tag.
    3 Tage später erfolgte die Abbuchung des Rechnungsbetrags.
    16 Tage später wurde die Lieferung noch bis 20 Uhr durch UPS angekündigt!
    Heute habe ich die Bestellung storniert.
    Kommentar verfassen
  • kirschnw am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    mylemon.at am
    CLS-IT am
    Amazon.de am
    Elektroshop Wagner AT am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    ALLES KÜCHE am
    Alternate am
    Cyberport Stores Österreich am

    Der beste Online-Shop, den ich kenne

    Ich bin seit 2007 Kunde bei Amazon und habe bereits hunderte Bestellungen aufgegeben.
    Das Angebot im Webshop ist unglaublich vielfältig, die Lieferung schnell und der Kunde ist König.
    In all den Jahren ist kein Fall vorgekommen, den ich kritisieren müsste.

    Die wenigen Male, in denen eine Reklamation notwendig war wurde diese ohne Bürokratie schnell erledigt.

    Vorsicht ist allerdings am Amazon Marktplatz geboten, denn da gelten die Geschäftsbedingungen der Anbieter und nicht von Amazon (z.B. möglicherweise keine kostenlose Rücksendung). Versendet der Anbieter, ist meist eine längere Lieferzeit die Folge. Ich bestelle deshalb am Marktplatz nur, wenn "Versand durch Amazon" angegeben ist.
    Kommentar verfassen
  • o949JdPsnMBqsAhvk3EpfrmTK2xcTP3Z am

    Der Shop ist mies, aber Bestellungen und Retouren waren immer noch einwandfrei

    Hab bei Amazon schon unzählige Bestellungen abgewickelt, und solange es um Elektronik ging, und direkt von Amazon kam, hat immer noch alles einwandfrei funktioniert, auch die (recht selten notwendigen) Rücksendungen. Bezahlung etc. sowieso.

    Leider kann man sich nicht aussuchen, dass man alles in einem Paket haben will, man muss also manchmal für eine Bestellung 5 Päckchen holen. Nicht so toll.

    Suchfunktion im Shop und Produktinfos sind unter aller Sau, aber das kriegen praktisch alle nicht hin. Der Spam im Bestellvorgang ist nervig, aber mehr auch nicht.
    • Neph am

      Re: Der Shop ist mies, aber Bestellungen und Retouren waren immer noch einwandfrei

      Zu der Aufteilung in mehrere Pakete kann ich etwas sagen:
      Gerade bei größeren Bestellungen (von "speziellen" Artikeln) ist oft nicht alles im selben Lager lagernd. Anstatt daher intern erst alle Artikel in einem Lager zu sammeln, wird einfach alles, das in einem einzelnen Lager lagernd ist, zusammen verschickt.
      Wenn ich ehrlich bin, ist mir das auch so lieber anstatt extra 1-2 Tage warten zu müssen, weil die Bestellung erst in einem Lager gesammelt wird.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • steviex am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Storniert einfach Vorbestellungen

    Ich hatte Death Stranding gleich bei der Ankündigung vorbestellt und nun hat Amazon diese einfach storniert mit der Ausrede dass es eine Mengenbegrenzung gibt. Warum konnte ich das überhaupt bestellen?
    Kommentar verfassen

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurden innerhalb eines Jahres weniger als drei Bewertungen abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.