Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Händlerbewertung: Jacob Elektronik direkt

Zeige Angebote verfügbar in

Händlerbewertungen für Jacob Elektronik direkt

Bewertungen (2449)

Info
4.1 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
4.4
Versand- und Bezahloptionen
4.5
Lagerstand und Lieferzeit
4.1
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
3.9
Kundenservice
3.5

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Dez 18
    Jan 19
    Feb 19
    Mär 19
    Apr 19
    Mai 19
    Jun 19
    Jul 19
    Aug 19
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19

Hinweis des Händlers

Sehr geehrter Kunde,

Ihre Zufriedenheit ist unser wichtigstes Anliegen!

Sollten Sie wider Erwarten mit der Abwicklung Ihrer Bestellung nicht zufrieden sein, geben Sie uns bitte die Chance, uns um Ihr Problem zu kümmern und senden Sie uns bitte eine E-Mail an geschaeftsleitung@jacob.de.

Auch wir machen manchmal Fehler, sind aber auch gerne bereit diese wieder zu korrigieren.
Auf diesem Weg kann unsere Kundenbetreuung Ihren Fall schnellstmöglich klären und sich um Ihr Anliegen kümmern.

Wenn Sie von unserer Leistung überzeugt sind, freuen wir uns natürlich über eine entsprechende Bewertung hier auf Geizhals.de

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von JACOB

« Alle Bewertungen für Jacob Elektronik direkt anzeigen

  • quat am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    anynas.de am
    Proshop.de am

    Lagerbestand und Lieferzeit irreführend

    Am Montag, den 29.9.2014, morgens um 9.30 dort Ware bestellt, die laut Webseite in gewünschter Menge mit „Ab Lager lieferbar. Lieferzeit ca. 1 Tag“ beworben wurde (nur deshalb dort gekauft!). Eine Minute später mit Paypal bezahlt. Sofort automatische Bestätigungsmail erhalten in der ebenfalls steht: "Verfügbarkeit: Ab Lager lieferbar".

    Nachdem bis 16 Uhr keine Versandbenachrichtigung vorlag und der Lagerbestand unverändert war, eine E-Mail geschrieben. Antwort von P.L.: "Die Ware war in unserem Außenlager verfügbar, aber nicht direkt im Hauslager. Wir erwarten die Ware voraussichtlich morgen, den 30.09.“. Zu meiner totalen Überraschung hatte man die Ware trotz „Ab Lager lieferbar“ gar nicht im eigenen Haus.

    Nachdem ich mich auf die Aussage von P.L. verlassen habe, aber selbst drei Tage später am 2.10.2014 weder Lieferung noch Versandbenachrichtigung vorlagen, habe ich online im Kundenkonto nachgeschaut. Dort stand jetzt - ohne dass man mich informiert hatte - : „Ab Lager lieferbar, aber nicht in ausreichender Menge. Erwarteter Liefertermin: 14.10.2014“. Das sind über zwei Wochen Wartezeit auf einen Artikel, der als „Ab Lager lieferbar“ in der gewünschten Menge beworben wurde. Ich habe parallel dazu den Artikel im Webshop aufgesucht: Dort steht zur SELBEN Zeit: „116x ab Lager lieferbar. Lieferzeit: ca. 1 Tag“, wobei man gleichzeitig den Preis um 25% hochgeschraubt hatte. Also erneut E-Mail hingeschickt, P.L. antwortete dass für die fehlende Ware (zitat) „voraussichtlich der 14.10. im Raum steht“, allerdings kann er „auch diesen Termin nicht fest zusagen“. Damit ist auch die Terminangabe 14.10. letztlich zur bedeutungslosen Phrase verkommen.

    Auf meine Frage per E-Mail inklusive Screenshots an P.L., wieso die Ware trotz „116x ab Lager lieferbar“ nicht geliefert wird, bekam ich bis heute keine Antwort. Also ein paar Stunden später die Hotline angerufen und dort gefragt. Die Antwort war, dass ich das Produkt zwar zu einem bestimmten Preis gekauft hätte, aber ich eben deshalb nur Anspruch auf dieses Produkt zu diesem Preis hätte. Das (gleiche) Produkt kostet jetzt mehr und das hätte ich ja nicht gekauft, man könne mir also das Produkt zu dem Preis, zu dem ich es gekauft hätte, derzeit nicht liefern obwohl es in ausreichender Anzahl vorhanden sei.

    Als ich entgegnete, dass Jacob Elektronik aufgrund des Kaufvertrages zur Lieferung verpflichtet sei, entgegnete man, dass gar kein rechtsgültiger Kaufvertrag vorläge. Erst dann merkte ich, dass man mir zwar eine automatisierte „Bestellbestätigung“ und „Zahlungseingangsbestätigung“ geschickt hat, aber keine „Auftragsbestätigung“. Ein Blick in die AGB zeigt, dass der Kaufvertrag seitens Jacob Elektronik entweder durch den Versand einer Auftragsbestätigung (die ich nie bekam) oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 2 Tagen (was nicht erfolgte) angenommen werden kann. Mit anderen Worten: ich hatte zwar drei Tage vorher bestellt, bin über viel Geld in Vorleistung gegangen, aber Kaufvertrag hatte ich keinen und somit auch keinen Anspruch auf Lieferung. Zitat der Hotline: „Juristisch ist das okay so“. Das mag zwar so sein - aber bestellen werde ich bei dieser Geschäftspraktik sicher auch kein weiteres Mal.

    Am Montag, den 6.10., erneut E-Mail an P.L. geschickt, warum trotz aktueller Lieferbarkeit laut Webseite und inzwischen wieder annähernd gleichem Preis kein Versand erfolgt und Screenshots beigefügt (ebenso bis heute nie eine Antwort erhalten). Da noch nicht mal der 14.10. verbindlich war (de facto war mangels Kaufvertrag gar nichts verbindlich) und ich auch nicht Wochen oder Monate warten kann bis Jacob Elektronik in unbestimmter Zukunft die Ware liefert, habe ich mir dann via Hotline die Teillieferung schicken lassen, die fehlende Ware storniert und diese mit Mehrkosten und einer Woche Zeitverlust woanders kaufen müssen.

    Die Angabe „Ab Lager lieferbar“ ist schlicht irreführend wenn sich daraus in keinster Weise ergibt, dass es sich gar nicht um das eigene Lager handelt. So kann im Grunde jeder Kleinunternehmer seinen eigenen Webshop eröffnen, bei 30.000 Artikel dazu schreiben dass er sie „auf Lager“ hat - und in Wirklichkeit hat er rein gar nichts außer dass er sie erst woanders bestellt. Hier wird ohne Unterscheidungskraft suggeriert, dass der riesige Warenbestand des Großhändlers (Distributor) das eigene Lager darstellt, was nicht der Fall ist. Eine unmissverständliche Klarstellung, wie sie andere Anbieter vornehmen (z.B. „Ab Außenlager: xx Tage, Filiale: nicht lagernd“), sodass erkennbar wird dass sich das Produkt gar nicht physisch im Einflussbereich des Verkäufers befindet und folglich gar nicht sofort verschickt werden kann, fehlt. Dies wird seit längerer Zeit auch von zahlreichen anderen Käufern bemängelt (siehe andere Bewertungen). Es birgt für den Kunden, der mit seinem Geld in Vorleistung geht, ein zusätzliches Risiko, denn es ist ein großer Unterschied ob der Verkäufer die Ware da hat und sofort abschicken kann oder ob man auf gut Glück Geld hinschickt in der Hoffnung, der Verkäufer kann die gewünschte Ware irgendwie organisieren ohne während wochenlanger Wartezeiten zwischendurch pleite zu gehen.
    • Jacob Elektronik am

      Reaktion des Händlers
      Re: Lagerbestand und Lieferzeit irreführend

      Wir bedanken uns sehr für ihre wortreiche Rückmeldung und wollen dazu noch kurz Stellung beziehen. Ein wesentlicher Faktor für die Verzögerung waren logistische Probleme im Bestellwesen. Ein paar Festplatten waren auf Lager, weitere Stückzahlen waren von zwei weiteren Distributoren im Zulauf. Zusammenfassend können wir sagen, es hat terminlich leider nicht viel zusammen gepasst und das hat wertvolle Tage gekostet. Des Weiteren war am 3.10. Feiertag in Deutschland und dies hatte zur Folge, dass die ganze Woche leider nicht ganz rund lief. Die Bestellung war am Montag, den 29.9., die Auslieferung am Montag, den 6.10. Insgesamt haben wir dann 4 Werktage benötigt, was natürlich dennoch zu lange ist. Wir werden das daher intern nochmals prüfen, woran es genau gelegen hat. Für die Umstände und die Verzögerung können wir uns natürlich nur entschuldigen.
      Antworten
      Jacob Elektronik direkt
    Kommentar verfassen

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.