Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Telefon » Mobiltelefone » Handys ohne Vertrag » Alcatel Idol 4 6055K gold

Zeige Angebote verfügbar in

Bewertungen für Alcatel Idol 4 6055K gold

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (13)

4.7 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Tolles Handy

    Super Produkt und habe mir selbst noch eins bestellt. Preis und Leistung Klasse.
  • super Preis-Leistungsverhältnis

    super Handy für den Preis kann man nur weiterempfehlenAuflösung ist super, das man es drehen kann ist super, sowie die Funktionen lassen sich auch super bedienen
  • idol

    Akurat ten właśnie złoty najbardziej mi się podoba, chociaż każdy idol 4 wygląda atrakcyjnie i jest ogromny plus dla nowego alcatela, poza tym producent pokusił się o świetne wyposażenie tego telefonu i to warto docenić, polecam go jak najbardziej
    Kommentar verfassen
  • Ein tolles Handy zu einem fairen Preis mit durchschnittlicher Kamera

    Das Idol 4+ ist ein ganz tolles Handy, welches preislich in der Mittelklasse angesiedelt ist, aber in meinen Augen deutlich für die Oberklasse reicht in Punkto Performance, Verarbeitung und Innovation. Vorweg möchte ich sagen, dass ich ziemlich handyverrückt bin. ;-) Ich bin seit 1996 Handybesitzer und habe schon einige Smartphones in dieser Zeit genutzt, so dass ich glaube, mir ein Urteil über das Idol 4+ erlauben zu können. Nun möchte ich aber auf meine Erfahrungen jetzt im Detail eingehen. Das Handy wird in einer Box geliefert, die umgebaut werden kann zu einer VR-Brille. Das finde ich eine ganz tolle Idee. Umweltschonend und sinnvoll. Die VR-Brille ist für mich ein schönes Spielzeug. Mehr aber auch nicht. Ob ich die Brille noch häufiger einsetzen werde, weiß ich nicht. Freunden werde ich die VR-Brille auf jeden Fall mal zeigen. Ich persönlich finde die Auflösung für vollendeten VR-Genuss zu gering. Das Full-HD-Display reicht da leider nicht aus. Spaß macht es trotzdem. Und Alcatel hat einen eigenen VR-Appshop. Dieser führt VR-taugliche Apps auf, die im Anschluss über den Google Playstore heruntergeladen werden können. Ein tolles erstes Aha-Erlebnis und eine tolle Idee, die im Laufe der Jahre sicher noch ausreifen muss. Hat man dann in der Verpackung das Handy gefunden, macht dieses einen sehr edlen und wertigen Eindruck.Herausstechend sind für mich die eingebauten Lautsprecher! Sowas habe ich bei einem Handy noch nicht gehört! 2 mal 3,6 Watt, die sich hören lassen. Toll. Der Sound strahlt nach oben und unten weg, da sowohl die Ober- als auch die Unterseite Öffnungen der jeweiligen Stereobox haben. Klasse. Dazu noch die mitgelieferten JBL-Kopfhörer/Headset. Eine tolle Kombination. Da macht es einfach Freude, über das Handy Musik zu hören. Zudem mitgeliefert werden noch eine Schutzfolie sowie ein einfaches Rückseiten-Cover, welches durchsichtig ist und seinen Zweck erfüllt. Finde ich einen tollen Service, denn bislang musste ich mir dies immer erst nach- oder mit dem Gerät zusammen kaufen. Ladegerät und USB-Kabel gehören auch zum Lieferumfang dazu. Eine vollständige Ladung mit dem mitgelieferten Ladegerät dauert ca. 2 Stunden. Das geht für 2600 mAh in Ordnung, ist aber auch nicht überragend oder kommt an die Schnellladung der Konkurrenz heran. Der Akku reicht bei mir für einen Tag. Ich bin schon eher Poweruser und war überrascht, dass ich ohne Nachladen einen Tag überstehen konnte. Das schafften meine letzten Handys nicht mit dieser Selbstverständlichkeit. Was im Alltag als sehr nützlich auffiel, ist das Feature, dass das Handy in beiden Richtungen vertikal genutzt werden kann. Der Bildschirm passt sich der Ausrichtung des Benutzers an und dank der Lautsprecher auf beiden Seiten ist es daher egal, wie rum ich das Handy halte, um damit zu telefonieren. Klasse Idee! Diese Funktion kann bei Nichtgefallen natürlich deaktiviert werden.Da mir ein analoger Homebutton anfangs schon fehlte, habe ich sehr schnell von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, dass man mit einem Doppeltippen auf den Bildschirm den Bildschirm an- und ausschalten kann. Fand ich praktisch.Das Handy besitzt ein integriertes Radiomodul, so dass man mit angeschlossenem Kopfhörer (dieser fungiert als Antenne) Radiosender wie mit einem normalen Radio ohne Internetanbindung empfangen kann. Ich finde das sehr praktisch, da man nicht in allen Gegenden oder Gebäuden Internet hat und das eine gute Alternative ist, um sich die Zeit z.B. beim Sport zu vertreiben.Ein weiterhin sehr sinnvolles Feature ist die an der rechten Seite angebrachte Boom-Taste. Diese kann mit verschiedenen Funktionen individuell belegt werden (Handy einschalten, Kamera kann ausgelöst werden, Serienbilder bei längerem Druck aufgenommen, Wetteranimationen werden auf dem Homescreen angezeigt, Screenshot aufnehmen, Anwendung starten) oder es können Funktionen ausgelöst werden, während man eine Anwendung ausführt. Besonders erwähnenswert ist auch hier die Boom-Funktion während des Musikhörens. Das ist bei der Verwendung der Handylautsprecher schon ein beeindruckender Unterschied. Auch beim Telefonieren kann die Sprachqualität durch die Boom-Funktion erhöht werden. Beim Drücken in der Fotogalerie wird eine Fotocollage erstellt. Bei dem schon werksseitig installierten Autorennspiel wird die Taste als Boost eingesetzt. Die Wetteranimationen oder auch die Collagen-Funktion sind in meinen Augen nette Spielereien. Aber das Handy mit der Boom-Taste anzuschalten oder auch die Musik- bzw. Sprachqualität erhöhen, sind schon Funktionen, die ich seit Beginn an immer genutzt habe und für sehr sinnvoll halte. Die Waves MaxxAudio App, die werksseitig schon installiert ist, hilft den richtigen Sound zur richtigen Zeit zu erzeugen. Egal ob Musik oder Film. Der Sound wird an die abgespielten Audiodaten angepasst bzw. kann automatisch erkannt werden.Im Sperrbildschirm hat man 5 frei belegbare Funktionstasten, auf die man z.B. die Taschenlampe, Musikerkennung, einen neuen Termin, Sprachaufnahmen oder ähnliches legen kann. Finde ich klasse. Ein Doppeltippen öffnet die Funktionen.Das Handy ist sehr performant. Ein Ruckeln habe ich weder beim Spielen noch bei Alltagsanwendungen festgestellt. Die 3 GB Arbeitsspeicher und der Snapdragon reichen komplett aus.Bluetooth (Kopfhörer und Lautsprecher), WLAN und sogar ein WLAN-Hotspot über das Alcatel Idol 4+ waren jederzeit stabil. Da konnte ich keine Verbindungsabbrüche oder Schwächen bislang feststellen.Kommen wir nun aber zu den Dingen, die mir nicht ganz so gut gefallen haben.Das Handy hat nur 16 GB internen Speicher, der zwar jederzeit mit einer SD-Karte aufgewertet werden kann (dank Android 6.0.1 sogar als interner Speicher), aber ich finde 16 GB für das restliche dargebotene Handy nicht zeitgemäß.Es werden bei allen Nachrichten Apps nicht die Anzahl der ungelesenen Nachrichten angezeigt. Bei WhatsApp und Gmail wird nichts angezeigt. Bei SMS wird zumindest ein roter Punkt angezeigt. Ein kurzer Blick ins Internet hat mir bislang bisher noch nicht geholfen. Vielleicht hilft hier auch ein Update. Abwarten. Mich stört es nur bedingt, da alle neuen Nachrichten ja auch in der Statuszeile angezeigt werden. Das Handy besitzt keinen Fingerabdrucksensor. In der Preisklasse ist das sicherlich nicht selbstverständlich, aber die Konkurrenz hat auch das hier und das schon hinbekommen. Die beigefügte (Kurz)Anleitung reicht nicht aus. Ich habe mir von der Alcatel Homepage das 146 Seiten umfassende deutsche PDF heruntergeladen. Hier hat man auf 146 Seiten eine tolle Anleitung, die anscheinend beim Erscheinen des Handys noch nicht fertiggestellt war. Ich kann mit dieser Lösung durchaus leben. Finde aber die Mentalität, dass man „unfertige“ Produkte auf den Markt wirft sehr fragwürdig. Und eine Anleitung gehört für mich schon bei dem heutigen Umfang zu einem Handy dazu, selbst wenn diese nur zum Schutze der Umwelt auf dem Handy abgelegt wird. Für mich die größte Enttäuschung war aber die Kamera. 13 MP Back- und 8 MP Frontkamera mit beidseitigem Blitz versprechen doch so einiges. Das Ergebnis war aber nur knapp besser als mein fast 3 Jahre altes Samsung Note 3. An das Ergebnis aktueller Handys wie z.B. das Samsung S7 kommt das Idol 4+ bei Weitem nicht ran. Gerade bei schwachem Licht reicht der Blitz nicht aus. Für ein Selfie ist das ok, aber für tolle Urlaubsfotos muss man doch zu einer wertigeren Kamera greifen. Für Nutzer, die auf die Kamera sehr großen Wert legen, kann ich das Idol 4+ leider nicht bedenkenlos empfehlen. Wer sein Handy auch zum Musikhören nutzt, eine VR-Brille mal ausprobieren möchte, auf edle Optik (ich habe das goldene Modell) und gute Verarbeitung wert legt, dem lege ich das Alcatel Idol 4+ ans Herz. Ich bin sehr begeistert und werde sicherlich noch viel Spaß mit dem Handy haben. Bis auf die Kamera ist das Meckern auf ganz hohem Niveau. Deshalb gebe gebe ich dem Idol 4+ auch 4+ Sterne! ;-)
  • Wow-Erlebnisse mit dem Alcatel 4+

    Das Alcatel Idol 4+ macht einen sehr guten ersten Eindruck. Die schöne massive Verarbeitung wirkt elegant und stabil. Obwohl es mit seinen 5,2 Zoll sehr groß ist, fühlt es sich in der Hand angenehm und leicht zu handhaben an. Die Bedienung funktioniert sehr einfach. Durch den schnellen Prozessor bei Apps und Spielen sticht es klar heraus, wobei hierbei ein Manko wäre, dass sich das Smartphone nach ca. 30 Minuten intensiven Spielens unglaublich stark aufheizt. Vor allem beim Benutzen der VR-Brille und dem VR-Modus läuft das Gerät sehr schnell heiß, doch das Erlebnis ist einfach umwerfend. Der VR-Modus ist sehr leicht zu bedienen und erzeugt ein realistisches Bild der virtuellen Realität. Auch der Akku hällt sehr lange, wo andere Smartphones schon längst wieder hätten aufgeladen werden müssen. Einziges Manko hierbei ist die bisherige sehr begrenzte Verfügung der Apps und Spiele, wobei dies NICHT am Smartphone hängt.Als besonders herausragend stellt sich die Ton- und Musikwiedergabe des Handys dar, die über das beigelegte Headset ein wirklich ausgezeichnetes Hörerlebnis bietet.Alles in allem ist das Smartphone für diesen Preis auf jeden Fall, 100-prozentig, zu empfehlen!
  • alcatel greift die Oberklasse an

    Dieses Smartphone hat einiges zu bieten: Leistungsstarker Prozessor, großer Arbeitsspeicher, 4G LTE, schnellen W-LAN, großes full HD Display, gute Front- und Rear-Kamera, zwei gute Lautsprecher.Es sieht sehr edel aus und ist recht robust gebaut. Die Länge und Breite des Gerätes entsprechen einem 5" Gerät, das IPS Display ist aber dank der schmaleren Ränder 5,2" groß. Dazu ist es noch sehr schmal. Im Lieferumfang befindet sich eine Schutzfolie für das Display und eine durchsichtige Plastik-Abdeckung, welche die Rückseite und die Kanten schützt.Das Gerät macht Freude, da es sehr schnell arbeitet und sich gut bedienen lässt. Die JBL-Ohrstecker geben einen guten Sound ab.Die VR-Brille ist gut verarbeitet und mit Vergrößerungsgläser versehen. Da keine Dioptrieneinstellung möglich ist und keine Brille bei Benutzung getragen werden kann muss ich als Brillenträger etwas "schieben und drücken", damit alles scharf ist. Die angegebenen 15 Minuten sollten eingehalten werden, ansonsten kann es einem schlecht werden.Leider sind nicht alle Spiele kompatibel. Es ist meines Erachtens auch noch nicht so ganz ausgereift. Normale Filme kann man damit leider nicht gucken.Achtung! Nutzt man zwei SIM-Karten kann keine zusätzliche Speicherkarte genutzt werden. Von den 16 GB Telefonspeicher können gut 10 GB genutzt werden. Der Akku ist nicht austauschbar, aber wann haben sie das jemals gemacht? Der Akku hat mir Minimum einen ganzen Tag gereicht und da habe ich die VR-Brille mehrmals getestet, WLAN genutzt und Musik gehört.
  • Smartphone ganz gut, VR-Technik ausbaufähig

    Das Smartphone lässt sich gut bedienen, wer Android gewohnt ist, kommt sofort damit klar.Die Kamera ist ganz ok, allerdings nicht vergleichbar mit anderen Herstellern. Meiner Meinung nach ein kostengünstiges Smartphone für Kids, oder aber auch Smartphone-Einsteiger. Ist man Power-User könnte man schnell gelangweilt sein.Die mitgelieferte VR-Brille lässt zu wünschen übrig, was die Auflösung angeht, vom Tragekomfort allerdings sehr angenehm, kein drücken an Stirn oder Nasenrücken.
  • Alcatel Idol 4+ (Gold)

    Das Alcatel Idol 4+ überzeugt durch hochwertige Verarbeitung. Es hat ein angenehmes Gewicht und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Der hochauflösende 5,2" Full-HD Bildschirm (IPS) liefert sehr gute Ergebnisse. Eine Tolle Idee ist die drehbare Benutzeroberfläche. Egal wie man das Smartphone in der Hand hält, man kann immer telefonieren. Das Alcatel bietet eine sehr gute Performance mit Android 6.0.1, ist schnell und hängt sich nicht auf. Was negativ auffällt ist, dass das Idol 4+ bei aufwendigeren Anwendungen (VR-Apps, Spiele usw.) sehr warm, fast heiß wird. Das Handy wird in einer Verpackung geliefert, die sich in eine VR-Brille umbauen lässt. Der Tragekomfort dieser Brille könnte allerdings besser sein. Außerdem ist das Tragen für Brillenträger (abhängig von der Größe der Brille) etwas umständlich. Die Lautsprecher (2x 3,6W-oben und unten!) bieten mit den mitgelieferten Anwendungen einen sehr guten Sound. Eine weitere erwähnenswerte Funktion, ist die Aufnahme von 360° Interaktiven Fotos. Es ist ein schönes und solides Handy mit guter Technik an Bord bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall stimmt.Klare Kaufempfehlung!
  • Alcatel nun auf dem Schirm!

    Bis vor einigen Monaten hätte ich nicht daran gedacht mir ein Smartphone der Marke Alcatel zuzulegen. Seit Beginn der ersten Smartphones habe ich fast ausschließlich Samsung Galaxies und Huawei Smartphones gekauft und war eher davon abgeneigt, die für mich kleineren Marken zu testen. Das Alcatel Idol 4+ ist meiner Meinung nach jedoch eine preisliche Kampfansage und kann was die technischen Details betrifft mit den großen Marken gut mit halten. Android 6.0 ist mittlerweile obligatorisch geworden. Den leistungsfähigen Snapdragon Prozessor habe ich ausgiebig zusammen mit der VR Brille und den Google Cardboard Apps getestet. Ich und meine Freunde hatten bisher eine Menge Spaß damit, aber auch die normale Nutzung und das spielen normaler 3D Spiele auf dem Handy ist sehr flüssig. Die Temperatur der Rückseite wird bei leistungsintensiven Anwendungen schnell sehr hoch was mir eher weniger gefällt, das passiert bei einigen anderen Marken jedoch genauso. Display Größe und Auflösung gefallen mit sehr gut. Auch wenn einige Leute meinen dass 5.2 Zoll zu groß für eine Hosentasche wäre, muss ich sagen dass das bei mir nicht so ist. Die Stereo Lautsprecher des Alcatels sind ein nettes Feature was allgemein schön in den Aluminiumrand eingebaut wurde. Besonders wichtig war mir eine gute Kamera, da ich als Hobby Fotograf nicht immer eine Systemkamera mitnehmen möchte. Die 13 MP und f/2.0 Blende können zwar mit einem iPhone nicht mithalten, die Bilder sind jedoch für den Alltag sehr schön. Überraschend gut waren für mich die mitgelieferten JBL Kopfhörer. Alles in allem hat mich Alcatel positiv überrascht und keinesfalls enttäuscht. Im Vergleich mit einem Honor 7, welches etwa in der gleichen Preisklasse ist, hat es dem wenig nachzusetzen. Zum Entsperren ist beim Honor 7 der Fingerabdrucksensor sehr praktisch, was mir auch an den im Vergleich natürlich sehr hochpreisigen iPhones sehr gut gefällt. Über die Einstellungen kann man den Touchscreen allerdings auch durch Doppel-Tap aufwecken und dann normal flüssig entsperren. Ich finde es sehr schade dass immer noch so viele Smartphone Hersteller Micro-USB Anschlüsse verbauen anstatt die neuen USB-Type-C Anschlüsse zu verwenden, was allerdings nicht der ausschlaggebende Kauf- bzw. Nicht-Kauf-Grund für mich wäre. Ob sich die Akkukapazität von 2600mAh halten wird, wird sich nun im Langzeittest zeigen, jedoch gehen die Snapdragon Octacores ja allgemein relativ sparsam mit der Batterie um. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.
  • Sehr Edles Smartphone mit super Sound

    Ich muss gestehen, das das Alcatel Idol4+ mein erstes richtiges Smartphone ist.Vorher hatte ich ein Sony Walkmanhandy :o)Und was soll ich sagen: Das Idol 4+ hat mich von den Socken gehauen. Im Positiven Sinne. Der Sound ist für ein Telefon wirklich super ! Es sind Stereolautsprecher von JBL verbaut. Das Display ist traumhaft und nichts ruckelt oder zickt rum ( 3GB Ram + Snapdragon Prozzesor ). Der Empfang ist durchgehend gut und lässt kein gemecker zu.Das GPS ist supergenau und für die Navigation im Auto oder zu Fuß bestens geeignet. Im Lieferumfang enthalten ist eine VR Brille und auch dieses Erlebnis ist echt unglaublich. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass ein Telefon so viel Power hat. Sowas muss man mal erlebt haben. Wie gesagt, ich hatte vorher ein Walkmanhandy. Die Kameras sind top und seit dem Update klappt das mit dem Autofokus auch besser. Nun zum "Negativen". Die Rückseite ist aus Glas und deswegen leicht rutschig. Mein Sohn hat das Samsung Galaxy S6 und da ist es genauso. Den Akku kann man leider nicht wechseln und das war es auch schon. Für mich ist es wirklich ein tolles Smartphone und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
  • Alcatel wird massiv unterschätzt

    Eigentlich dachte ich immer, dass Alcatel eher bei den Billigheimern zu Suchen ist, jedoch wurde ich eines Besseren belehrt. Das Idol 4+ muss sich vor Samsung und wie sie alle heissen nicht verstecken. Die Verarbeitung ist erstklassig! Das Display ist wirklich top und reagiert schnell und zuverlässig.Die Bildqualität der Kamera ist gut, jedoch mit ein wenig Luft nach oben. Hier wird bestimmt in Zukunft nachgebessert, da sich auf meinem noch die erste Firmware befindet, die aber schon sehr gut funktioniert und echt flüssig läuft.(Android 6) Die VR Brille ist auch wertig und es ist der Hammer, was dieses Smartphone in Verbindung mit der Brille leisten kann. Ein weiteres Highlight sind die verbauten Stereolautsprecher von JBL. Ich dachte schon, dass mein Wiko Highway sich gut anhört, aber gegen das Alcatel Idol 4+ ist es quasi Chancenlos. Der Akku hält bei meiner Nutzung 2 Tage, was auch ein guter Wert ist, aber natürlich stark vom Nutzerverhalten abhängig ist. Achja, das beigelegte Headset ist auch von JBL und ist über jeden Zweifel erhaben.Etwas weniger hat mit die Glassrückseite gefallen, nicht von der Optik her, sondern es fühlt sich etwas rutschig an. Da ich aber ein Case habe, hat sich dieses Thema auch erledigt. Wer Wert auf einen Fingerabdrucksensor legt, wird enntäuscht. Es gibt nämlich keinen. Das Idol 4+ ist mir echt ans Herz gewachsen und ich möchte es im Alltag nicht mehr missen.
Powered by Translate
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.