Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Hardware » Netzwerk » Mobilfunk-Modems/-Router » TP-Link M7650

Zeige Angebote verfügbar in

Bewertungen für TP-Link M7650

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

1.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
  • 1.0 via MediaMarkt.at am

    Nicht zu empfehlen

    Nach über einem Monat in Verwendung fällt meine Bewertung leider nicht gut aus.

    Zuerst die positiven Aspekte: Das Gerät sieht gut aus, ist klein und handlich, daher leicht mitzunehmen, und der wechselbare Akku hält je nach Betrieb zwischen 6 bis 10 Stunden.

    Laut Beschreibung ist dieses Mifi LTE - fähig, und soll eine Übertragungsrate von bis zu 600 Mbit / sec. im Download schaffen.
    Meine Erfahrungen in der Praxis:
    Mein mobiler Internettarif garantiert mit LTE - fähigen Geräten unlimitiert und ungedrosselt eine maximale Übertragungsrate im Download von 150 Mbit / sec., mehr als ausreichend, um auch Fernsehprogramme in HD - Qualität auf den Fernseher streamen zu können.
    Sowohl mein Smartphone als auch mein Tablet erreichen mit diesem Tarif tatsächlich diese 150 Mbit / sec., natürlich nicht immer, meistens ergibt der Speedtest um ca. 100 Mbit / sec., der unterste Wert liegt bei ca. 70.
    Ich kann beide Geräte als Hotspot einrichten, und die angeschlossenen Geräte zeigen die gleichen Werte.

    Um jedoch einen zentralen Hotspot, der leicht mitzunehmen ist, zu haben, habe ich mich für das Tp-Link M 7650 entschieden.
    Die Enttäuschung war groß.

    Erstens erreicht dieses Gerät mit der gleichen brandneuen SIM - Karte, die in anderen Geräten o.a. Werte liefert, nur zwischen 30 und maximal 40 Mbit / sec. im Download.

    Zweitens fällt die Verbindung immer wieder in der einstelligen Bereich, oder reißt komplett ab, was z.B. zu einem immer wiederkehrenden Neustart von Chromecast führt. Auch die Qualität der auf den Fernseher gestreamten Inhalte, die ansonsten in HD - Qualität zu genießen sind, ist zeitweise miserabel, des öfteren friert das Bild auch ein.

    Drittens enttäuscht die Software, die ich auf meinem Tablet installiert habe, um das Mifi zu verwalten. Sie dreht sich nicht mit dem Tablet mit ins Querformat, und verliert die Verbindung zum Mifi nach spätestens ca. einer Stunde, obwohl beide Geräte ununterbrochen verbunden sind. So muß man immer wieder den Button "ich bin verbunden" betätigen, um z.B. den Batteriezustand zu checken. Dies ist insbesondere lästig, da es auf dem Mifi selber keine aktive Anzeige des Batteriezustandes gibt - man muß eine Taste drücken, damit das Display angeht, worauf ein Mini - Batteriesymbol den Ladezustand bestenfalls erahnen läßt. Und die App kann auch über eine Benachrichtigung nicht warnen, da sie sich immer wieder vom Gerät trennt.
    Ich habe diese Unzulänglichkeiten der App zweimal dem Kundendienst gemailt, und als Antwort kam beide Male, daß meine Kritik an die zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet würde. Das war's.

    Ich habe das Mifi wieder außer Betrieb genommen, und meine SIM - Karte wieder in mein Tablet eingesetzt, und verwende dieses Tablet nun als Hotspot.
    Am gleichen Ort, und mit der gleichen SIM - Karte und somit dem gleichen Tarif erreiche ich nun wieder die ca. dreifache Leistung dieses so hochgelobten Mifis, und auch Fernsehen funktioniert wieder mit bestem Bild und ohne Unterbrechungen.

    Ich kann daher dieses Gerät keinesfalls empfehlen.
    Nur wer für unterwegs kurz mal einen Hotspot braucht, um Emails zu lesen oder einzelne Internetseiten aufzurufen, wird damit gut bedient sein.
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.