Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Hardware » Prozessoren (CPUs) » AMD » AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)

Zeige Angebote verfügbar in

Bewertungen für AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (232)

4.9 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Cpu ist super, leider ist der Boxed-Kühler sehr schwach mit…

    Cpu ist super, leider ist der Boxed-Kühler sehr schwach mit Prime 95 geht sofort auf 90 -100 grad c.,beim spielen ca. 75 grad c., empfehle besseren Kühler mit zu bestellen, habe das auch vor .
  • Alles fast wunderbar. Bis auf die Software von AMD. Auf …

    Alles fast wunderbar. Bis auf die Software von AMD. Auf meinem Rechner habe ich nur Probleme. Ich betreibe zwar die CPU zZ 4.2GHzall cores bei 1,315V, aber auch nur weil es ein Muss ist. Sonst wurden die 4.2GHz nicht erreicht und die CPU lief auch im Idle mit 1,4 Volt. Einfach nur heiß. Also haben die ganzen Energiesparprofiele nicht funktioniert.
    Auch sonst kann ich keine Werte mehr auslesen. Wie zB wie viel die CPU verbraucht. Alle werte in Ryzen Master, außer Temperatur, stehen auf 0.
  • Endlich auch sehr gute Leistung in Spielen. Wenn ich auf …

    Endlich auch sehr gute Leistung in Spielen. Wenn ich auf meinem 144Hz Monitor gespielt habe und zusätzlich auf dem Zweitbildschirm ein Video lief, hat man das mit meinem 6700K gemerkt. Es war nur minimal, aber Mikroruckler waren da. Das ist nun Geschichte.

    Den Stern abzug gibt es, da ich wohl ein schlechtes Modell erwischt habe. Der Boost geht maximal bis 4250MHz auf dem Schnellsten Kern und auch im Cinebench hinke ich 5-7% hinter dem angegebenen Wert für diese CPU hinterher. Natürlich habe ich den Test auf einem cleanen System bei 0% CPU Last getestet.

    Über den Kühler kann ich nichts sagen, da habe ich mir direkt einen Dark Rock Slim dazu geholt. Nicht wundern die CPUs laufen wohl mit sehr hoher Grundspannung weswegen meine CPU im Idle 50C aber unter Last gerade mal 65C hat. Bei meinem 6700K war die Spanne viel größer.30C Idle - 78C Vollast
  • Eine CPU mit ordentlich Power. Einzig der Wraith Prism …

    Eine CPU mit ordentlich Power.
    Einzig der Wraith Prism Kühler ist mir persöhnlich viel zu laut, daher wird dieser in Kürze gegen einen Dark Rock Pro 4 getauscht.
  • Sehr gute CPU, aber Boost...

    Sehr gute CPU, aber den Max Boost von 4,4 erreiche ich auf einem Asus Prime X470 Pro auch mit BIOS Update nicht.
    Max 4,3 und das auch nur selten.
    Bei einem Stresstest gehen alle Kerne auf 3,9Ghz.
    Allerdings, manuell im BIOS den Mulitplikator auf 42 gestellt ohne Spannungserhöhung und er läuft stabil auf allen Kernen mit 4,2 Ghz.

    Boostet zwar jetzt nicht mehr, aber die allgemeine Leistung (Cinebench, Rendern, Multicore Spiele) ist so besser.
    Kommentar verfassen
  • Top Preis Leistungsverhältnis. Einziger Minuspunkt ist, …

    Top Preis Leistungsverhältnis. Einziger Minuspunkt ist, dass die CPU unter Last nicht so hoch wie angegeben boostet.
  • Bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit dem Prozessor. …

    Bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit dem Prozessor. Er läuft bei mir auf dem Asus X470 Prime-Pro, bis auf den Ram habe ich nichts im BIOS Ein bzw Verstellt, so ohne Übertaktung ist der 3700X je nach Test 12 -18% schneller wie mein 2700X. Das einzige was mich etwas ärgert ist der Boosttakt der bei mir bei max 4,35Ghz liegt, mal sehen was da noch BIOS Updates kommt.
  • Mehr Power brauch man als Otto-Normal Anwender so gut wie …

    Mehr Power brauch man als Otto-Normal Anwender so gut wie nie, PreisLeistung einfach Super!
    Klare Empfehlung! Warum keine 5 Sterne, ganz einfach, die vergebe ich nur für absolute Deluxe Produkte, und 4,5 kann ich hier nicht vergeben
  • AMD

    An sich bin ich zufrieden mit der CPU. Allerdings erreicht diese nie 4,4GHz. Eher knapp über 4,3GHz auch im SingleCore Benchmark. Im Vergleich zum i7 3700k dennoch ein gewaltiger Leistungssprung. AC Odyssey WQHD lief zuvor mit 45fps-55fps ... macht nun weitestgehend +80 fps mit entsprechender Grafikkarte.

    Die Temperatur beläuft sich hier samt EKL Brocken 3 Kühler auf ca. 65°C ingame. Mit Prime95 Small FFTs geht das ganze auch mal über 90°C. Der i7 3770k heizte hier auf ca. 75-80°C. Das Ganze ohne Powerlimit!
    Kommentar verfassen
  • Der Prozessor läuft bei mir auf dem MSI pro gaming …

    Der Prozessor läuft bei mir auf dem MSI pro gaming carbon nach BIOS update ssehr gut, wurde sofort erkannt.
    Der boxed Kühler hat eine nette Beleuchtung, wird unter Last allerdings auch recht laut. Die Temperaturen bleiben bei noch moderaten 85°C bei mir in den Benchmarks. Allerdings boostet meine CPU nicht auf die von AMD angegebenen 4,4 Mhz. Ich komme hier ohne OC auf 4,275 Mhz. Das ist nicht dramatisch aber trotzdem gibts dafür dann nur 45 Sternen.
    Aber trotzdem eine richtig gute CPU die ich absolut empfehlen kann.
  • Super Cpu aber ein Stern abzug weil er nicht wirklich die…

    Super Cpu aber ein Stern abzug weil er nicht wirklich die 4.4ghz erreicht eher 4.3 oder 4.350 ...
  • Klasse PL-Verhältnis. Sehr guter mitgelieferter Kühler.…

    Klasse PL-Verhältnis. Sehr guter mitgelieferter Kühler. Leider wird die max. Taktrate nicht ganz wie versprochen erreicht. Außerdem gibt es noch Probleme mit den Energiesparplänen und auch dem PBO-Feature. Deshalb ein Stern Abzug.
    Wenn dies FirmwareSoftwareseitig behoben wurde, kann es richtig losgehen.
  • + schnell + mitgelieferter lüfter völlig ausreichend + …

    + schnell
    + mitgelieferter lüfter völlig ausreichend
    + läuft stabil mit ddr4 3600 cl15 samsung b-die
    + bei cpu-lastigen spielen nur 10 fps langsamer als 3900X
    - ca. 1% unter den prophezeiten clock speeds, max clock speed selten.
    - multi threading smt klappt nicht so gut wie bei intel.
    - wird warm, ist aber normal.
    - turbo boost bis 4,75ghz ist absurd, AMD macht falsche angaben.
  • Ohne Frage - eine CPU mit 8 Kernen und 16 Threads …

    Ohne Frage - eine CPU mit 8 Kernen und 16 Threads für unter 350€ ist auf jeden Fall der Hammer. Hinzu kommt noch das man ein bereits vorhandenes AM4 Board weiternutzen kann.

    AMD hört auf die Kunden und zaubert kein künstliches Sockelsterben hervor. Im Gegenteil - bis zu einem 16 Kerner werden wohl möglich sein.
    Hier müsste man dann aber schon vereinzelnd schauen ob das Board eine gute Ausstattung bei den Spannungswandlern hat.

    Hab mir ein Asus Crosshair VII Hero gegönnt

    Ich selbst bin von Intel auf AMD umgestiegen und musste mir ein neues Board zulegen.
    Kann aber dafür in Zukunft noch alles aufs Board packen was es für den AM4 Sockel so geben wird. Daher habe ich diesmal etwas mehr bezahlt - wenn ich bedenke das ich bei Intel für beinahe jede CPU mittlerweile ein neues Board benötige.
    Also laut Intel - der Bauer hat bereits bewiesen das es nicht unbedingt nötig ist.
    Versteh mich nicht falsch, ich habe Intel sehr lange genutzt - zuletzt war es ein i7-6700k - diesen musste ich Köpfen damit die Temperaturen gleichmäßig und kühl waren.

    Jetzt kommen wir zu dem einen Stern Abzug.
    Die 7nm Technologie hat auch so seine Probleme ... obwohl der Heatspreader verlötet ist und ihr nicht mal im Traum daran denken solltet eure CPU zu köpfen, ist es mir mit einem Noctua NH-D15S nicht so einfach die CPU stets kühl zu halten.

    Ich kann der CPU freien Lauf lassen. Dann benötigt sie aber auch über 100 Watt in Cinebench und läuft bei etwa 4,30 GHz schießt aber sehr schnell über die 70°C und erreicht 78°C bei nur EINEM Durchgang.

    Ich möchte mein System möglichst leise aber auch gleichzeitig kühl halten. Daher hat man die Möglichkeit die CPU in ihrer maximalen WattAmpere zu begrenzen.

    Wenn man zum Beispiel die CPU dann auf 60A begrenzt - regelt diese dynamisch Takt und VCore. Ihr werdet wohl nicht drum rum kommen und einige Versuche zu starten und eure beste Kompromisslösung zu finden.

    Ich betreibe die CPU momentan bei etwa 4,00 GHz Last auf allen Kernen, 1,145V VCore und das ergibt dann etwa 4300 Punkte im Cinebench R20 von etwa erreichbaren 5000 Punkten.

    Wenn ich wirklich mal mehr Leistung brauchen sollte - werde ich den Strom schrittweise erhöhen - bis dahin bin ich vollstens zufrieden mit der Verdoppelung der KerneThreads.

    Wem natürlich Temperatur und Lautstärke egal ist und der CPU freien Lauf lässt - sollte sich einen potenten Kühler kaufen - da die CPU sonst so warm wird und drosseln könnte.

    Für mich war der boxed Kühler keine Sekunde eine Option - auch wenn er hübsch ist.
    Die CPU benötigt eine gute Kühlung - dann hat sie auch sehr hohe Leistung für das Geld.
  • Eine sehr schnelle CPU. Man merkt das Tempo schon beim …

    Eine sehr schnelle CPU.
    Man merkt das Tempo schon beim installieren von Windows und beim entpacken diverser Dateien.
    Der Cinebench schafft 4403 Punkte im Multitest,habe ich nur einmal durchlaufen lassen ohne irgendetwas zu optimieren.
    Mit etwas Optimierung werden wohl 4600-4700 Punkte möglich sein ;

    Witcher 3 läuft jetzt mit durchgängig 60 fps in Novigrad Full HD,Hairworks und alles auf das maximale gestellt,kleine FPS Einbrüche auf 51-60 fps gibt es nur beim Nachladen wenn man ein neues Gebiet betrtt,genutzte Grafikkarte RTX 2060 mit 6 GB,Ram 16 GB 3200 mhz.

    Auf dem alten System schwankten die FPS bei den gleichen Einstellungen zwischen 40 und 60 fps,bei Stellen wo nachgeladen worden ist fiel die fps teilweise auf 30-35 fps.
    Das alte System benutzte einen i3570-K Basetakt und 16 GB Ram 1866 mhzund Windows 7 .

    Den einzigen Abzug gibt es für den bescheidenen Lüfter der bei der CPU beiliegt.
    Offenbar reicht der nicht wirklich aus.
    Im Idle steigen die Temperaturen teilweise schon auf 55-65 Grad,und der Lüfter nervt indem er unter Windows beim normalen Surfen dauernd zwischen 900 und 2600 Umdrehungen läuft.
    Läuft der Lüfter auf 2500+ Umdrehungen passt auch die Temperatur wieder !
    Ich werde mich im Shop nach einem besseren Lüfter umschauen und dann sollte Ruhe herrschen.
    Abgesehen davon ist die CPU TOP !
  • Preis Leistung ist der Prozessor top jedoch gibt es ein …

    Preis Leistung ist der Prozessor top jedoch gibt es ein paar störende Faktoren

    - Zufallsgenerator funktioniert nicht so wie gedacht Folgen manche Linux Distros starten nicht wird noch per BIOS Update behoben, ich habe jedoch noch keins für mein Mainboard
    - Probleme mit Taktraten Turbo wird nicht erreicht so wie bei Intel was für Verwirrung sorgt
    - Prozessor takten bei wenig Beanspruchung nicht richtig runter weshalb Energieverbrauch im Leerlauf immer noch sehr hoch ist

    Jemand der den CPU zum Spielen verwenden will stört sich an den Faktoren nicht besonderst. Zum arbeiten auf Linux Basis war es schwierig überhaupt das System zu starten musste einen testing branch nutzen und den systemd Workaround
  • Alles top, bis auf das angebaute Wärmeleitpad. Ich warne…

    Alles top, bis auf das angebaute Wärmeleitpad. Ich warne sehr davor dieses zu verwenden, da es mir den Prozessor bei Wechsel des Kühler direkt mit aus dem geschlossenen Sockel gezogen und dabei beides beschädigt hat. Zum Glück konnte ich beides reparieren. Empfehle daher eher sich eine eigene Kühlpaste dazu zu kaufen und jedem der es schon drauf hat extrem vorsichtig beim Kühlerwechsel zu sein. Wer kurz recherchiert findet auch schnell, dass dieses Problem leider öfter Auftritt.
  • Oi joi joi...ist das ein mega Kraftpaket Da gegen war …

    Oi joi joi...ist das ein mega Kraftpaket

    Da gegen war mein 1700x eine Schlafmütze -D

    PreisLeistung ist für mich gesehen echt gut.

    Das einzigste was mich übertrieben gesagt stört sind die verflucht hohen IDLE Temperaturen + Spannungen.

    Ich habe im Idle im durchschnitt 47 bis 62 C° CPU bootet unnötig bei jeder kleinen Mausbewegung auf volle Pulle mit 1.475 Volt

    Ich denke das die aktuelle Agesa daran auf jeden Fall eine mitschuld trägt.

    Meine Max Temperatur die ich bisher in Games und z.B. 3DMark sehen konnte war 72,3 C°

    Minefactory wieder einmal mega - mega schnell und Paket kommt wie immer bestens Verpackt an. Danke
  • Ein Prozessor, der fast alles tut was er soll, außer bis…

    Ein Prozessor, der fast alles tut was er soll, außer bis zu seiner angegebenen Taktrate boosten. Scheinbar liegt das an der AGESA, vielleicht auch am MSI MEG X570 ACE auf dem er sitzt, keiner weiß das derzeit so genau.

    Standard Taktraten mit o.g. Board und Boxed-Fan derzeit All-Core Cinebench 3,950 Ghz und Single-Core Cinebench 4,375 Ghz

    Da alles aber noch sehr neu ist, gehe ich davon aus dass es noch besser wird. Das Upgrade von einem i7 4790k ist jedenfalls deutlich spürbar.
  • Benutze meinen 3700x auf einem X570 Gaming Edge von MSI, …

    Benutze meinen 3700x auf einem X570 Gaming Edge von MSI, als RAM Corsair Vengeance DDR4 mit 3000er Taktung.

    Installation des Box-Kühlers In meinem Fall war eine entsprechende Vorrichtung für den Wraith Prism bereits auf dem Mainboard vorinstalliert, die Installation eine sehr simpel, es ist aber ein bisschen Kraft notwendig, um den Bügel umzulegen, welcher den Kühler schließlich festhält. Hier gibt es jedoch gute Tutorials als Youtube, falls ggf. Hilfe gebraucht wird.

    Kühlleistung und Optik des Boxkühlers Optisch macht dieser Kühler meiner Meinunng nach sehr viel her, v.a. durch die RGB Beleuchtung der Fan-Blätter. Verarbeitung ist lobenswert.
    Was Kühlleistung betrifft, reicht der Kühler ohne OC-Vorhaben was bei Ryzen sowieso weiniger verbreitet ist gut aus, er wird jedoch, wenn er aufdreht, relativ laut und ist klar hörbar.

    CPU Meine CPU läuft im Idle auf ca. 50 Grad Celsius und geht unter guter Last TimeSpy Benchmark V1.0 auf 70-80 Grad hoch, hier meiner Meinung nach keine Bedenken. Maximale Temperatur ist mit 95 Grad angegeben.

    Generell orintiert sich meine CPU etwas unter dem angegebenen Standardtakt, jedoch nicht so, dass es meiner Meinung nach wirklich negativ auffällt.

    Ich will hier nicht weiter auf die einzelnen Cores eingehen, es fällt auch hier nichts Negatives auf.

    Zusammengefasst kann ich diese CPU und den mitgelieferten Kühler klar empfehlen, falls kein Overclocking o.ä. durchgeführt werden. Der Kühler ist sehr hochwertig, bietet gute Kühlleistung, jedoch wird er oftmals rel. laut.

    Klare Kaufempfehlung
  • Zuerst einmal, ich bin von diesem Chip wirklich …

    Zuerst einmal, ich bin von diesem Chip wirklich beeindruckt. Die Leistung ist unglaublich, man kommt zum Teil an einen i9 9900K ran, und wenn man seine Spiele nicht unbedingt auf einer 2080ti spielt merkt man bei den Framerates keinen Unterschied.
    Der Stromverbrauch ist ebenfalls relativ niedrig.
    Wichtig Die meisten aktuellen Monitoring Tools zeigen extrem hohe Kernspannungen bis 1.45V an. Das ist ungefährlich und hat mit neuen Energiesparmethoden zu tun.
    Trotzdem scheinen einige Spannung im Bios manchmal zu hoch eingestellt zu sein, zum Beispiel die SoC-Spannung bei einigen ASUS-Mainboards.
    Das einzige wirkliche Proble, das ich habe, und weswegen ich einen Punkt abziehe, sind die Temperaturen. Ich benutze den mitgelieferten Wraith Prism Kühler.
    Hier bei habe ich ohne OC, natürlich bereits im Idle knapp 50C, unter Last bis zu 95C. Das kann am Chiplet-Design liegen die Kerne liegen nicht in der Mitte des Chips, oder am Kühler, mir ist das auf jeden Fall zu heiß.
    Das führt nämlich dazu, dass zumindest bei mir der Lüfter immer wieder aufdrehen, was sich auch durch die Lüftersteuerung nicht komplett abschalten lässt.
    An sich ist es aber ein großartiger Chip für den Preis.
  • Läuft - Schnell - Bios wirklich noch Beta - guter …

    Läuft - Schnell - Bios wirklich noch Beta - guter Service von Mindfactory.
Powered by Translate
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.