Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Hardware » Netzwerk » Mobilfunk-Modems/-Router » TP-Link Archer MR600

Zeige Angebote verfügbar in

Bewertungen für TP-Link Archer MR600

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

3.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 3.0 toxic_wolf am

    Mittelmäßiger Empfang, dafür kompliziertes Handling

    Der MR600 ersetzt ein USB-Modem an einem WLAN-Router. Obwohl der alte Stick keine große Antenne hatte und auch nicht großartig ausgerichtet werden konnte, schaffte man damit einen vergleichbaren Empfang (75%). Was die Twinni-Antennen machen,weiß ich nicht.

    Wer keine großen Ansprüche hat, kann den Router über die Tether App steuern, besser gesagt damit spielen. Ordentlich einrichten kann man den Router nämlich nur über die Web-Oberfläche.
    Fixe IP-Adressen verteilen war auch recht spannend, da nur eine Seite mit bekannten Geräten angezeigt wurde. Wenn man mehr hat, muss man die MAC-Adresse sich vorab notieren und dann wieder eintippen.
    Da auf dem One-Mesh-Tab der Link zu den Repeatern nicht immer funktionierte, wollte ich ihnen auch fixe Adressen zuteilen - danach war mein Mesh-Netzwerk komplett "zerschossen".

    Die Software von dem Ding und auch die ganze One-Mesh Thematik wirkt etwas halbherzig umgesetzt, oder ich bin einfach ein DAU wie er im Buche steht.
    • Cypher am

      Re: Mittelmäßiger Empfang, dafür kompliziertes Handling

      Bei LTE ist der Empfang nicht aussagekräftig. Die 75% sagen nicht wirklich was aus.
      Wichtig ist der RSRP Wert. Der gibt an wie schnell das ganze circa sein wird. Was sagt der Geschwindigkeitsvergleich? Da sollte der Archos schneller sein.

      Zwei Antennen werden bei LTE für MIMO gebraucht. Damit kann auf zwei Frequenzen gleichzeitig gesendet und empfangen werden und somit kann die Bandbreite erhöht werden.

      Die App hab ich noch nicht benutz, da kann ich nichts drüber sagen.

      Antworten
    Kommentar verfassen
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.