Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für Pioneer BDR-XD07TS silber, USB 3.0

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne
    0 Bewertungen
  • 4 Sterne
    1 Bewertung
  • 3 Sterne
    0 Bewertungen
  • 2 Sterne
    0 Bewertungen
  • 1 Stern
    0 Bewertungen
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via voelkner.de am

    Als Käufer macht man sich im Voraus ja seine Gedanken und …

    Als Käufer macht man sich im Voraus ja seine Gedanken und betreibt Recherchen. In diesem Fall habe ich mich über die Bezeichnung "Retail" vorab informiert und lt. mehrerer Quellen im www. erfahren, dass ein "Retail" Produkt also ein Produkt für den Endkunden sein soll. So steht es da bei der google- Suche: "Im PC-Bereich werden Produkte als "Retail" bezeichnet, wenn sie für den Verkauf an Endverbraucher bestimmt sind. ... Dem Produkt liegen Treiber-CDs, Handbuch, Kabel und Zubehör bei. Einer Grafikkarte ist im Retail-Lieferumfang zum Beispiel zusätzliche Software oder Computerspiele beigelegt." Tatsächlich bekomme ich das Produkt, den Pioneer Blu-Ray-Brenner (extern), im Originalkarton auch geliefert, Firmware und Software muss ich mir aber im www. "besorgen". So wird an keiner Stelle darauf hingewiesen, dass zum Abspielen von originalen BluRays auf dem Laufwerk noch eine extra Software benötigt wird. Ich denke doch, dass ich im Kaufpreis des Geräts sowie der originalen BluRays genug GEMA- Gebühren entrichtet haben sollte, dass ich dann diese Disks auch auf dem Laptop mir anschauen darf. Weit gefehlt, es wird eine Software benötigt, die authorisiert ist, auf eine Online- Datenbank zugreifen zu dürfen, damit online die Freigabe zum Abspielen erteilt werden kann. Das empfinde ich als frech, da ich momentan nicht einmal weiß, ob die Intallation der Software mit aktivem Online-Zugang ausreichend ist oder ich unterwegs mit der DB Bahn AG in einem Internetfunkloch trotz der Zusatzsoftware zum Abspielen dann aufgrund fehlender Online- Konnektivität das Abspielen wiederrum scheitert. Die Firmware von Pioneer ist auch gewöhnungsbedürftig, da nicht einmal erklärt wird, ob die persönlich vorgenommenen Einstellungen schon Veränderungen herbeiführen und das Einstellungsfenster wieder geschlossen werden darf oder ob das Fenster offen bleiben muss, es fehlt sowohl softwareseitig als auch an der Hardware eine eindeutige Rückmeldung- Hinweis der Aktivierungen der vorgenommenen Einstellungen in der Software selbst oder aber LEDs am Gerät. Das Gerät selber ist sehr robust von der Anmutung, die Materialwahl ist auf ein Alu-Case von Pioneer gefallen, was das Gerät sehr wertig erscheinen lässt. Auch wenn der Deckel z. B. nur ein in Form gedrücktes Alublech ist, so ist es sehr stabil durch die eingebrachten Falze. Das Gehäuse hat auch ein leicht höheres Gewicht als ein vergleichbares ext. Laufwerk, welches ich noch hier habe. Dieses lässt sich auch auf den aufwändigeren Aufbau innen zurückführen. So ist z. B. die Zentrierspinne (der Kern, auf den die Disk geklemmt werden muss) gefedert gelagert. Bei vergleichbaren ext. Laufwerken liegt diese nur auf einen doppelt ausgeführten Schlitten mit dem Lese- Schreibkopf(Laser) ungefedert. Durch die fehlende Software ist es mir auch leider passiert, feststellen zu müssen, dass es bei Schreibsoftware zu "missverständnissen" zwischen der Hardware und der Software beim Beschreiben von Disks auch kommen kann. So musste ich feststellen, dass i. V. m. Ashampoo Burning Studio der "Testdurchlauf" vor dem tatsächlichen, realen Beschreiben der Disk in drei Versuchen dazu führte, dass der Pioneer BluRay-Brenner die BluRay-Rohlinge "markiert" hatte und die Software die Disks nicht mehr als beschreibbar erkannte. Eine Tatsache, die man wissen muss, damit man nicht unnötigerweise die ersten M-Disks so "verbruzzelt", weil so auch schnell mal einige Euros zum Fenster hinausgeworfen werden können. Die Fehlererkennung bei verkratzten Disks im Auslesen ist sehr gut. Das Brennen lief bis jetzt, bis auf die oben beschriebenen Software/ Hardware Kompatibilitätsprobleme, dann auch fehlerfrei.
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.