Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für ASRock B550M Pro4 (90-MXBDK0-A0UAYZ)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (34)

Bewertung: 4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Bin Super zufrieden mit dem Mainboard ! Erst schaute ich …

    Bin Super zufrieden mit dem Mainboard ! Erst schaute ich bei MSI, u. dann überzeugte mich ein Kunde, der hier erklärte, das das Asrock Mainboard solide sei, und eine 4er LED Ampel hätte, bei der man eventuelle Fehlfunktionen angezeigt bekomme, um diese dadurch besser zu lokalisieren. Das MB hat auch alle Anschlüsse die man gebrauchen kann, darunter 2 USB mit 10Gbsek und neben den anderen mit der halben Geschwindigkeit. Ließ sich auch alles problemlos einbauen. Selbst der ultraschnelle M.2 Speicher v. Lexar in 1k GB PCIe 3 Ausführung , der unter einem metallischen Kühler und unter der Grafikkarte sitzt, wird kaum über 44 C warm ! Da war ich erst sehr skeptisch !!
    Auch eine oberklasse Überraschung war, das als Audio Chip der Realtek ALC 1220 ! auf dem MB sitzt, der wirklich so gut ist und klingt, das ich vollauf happy bin, und keine weitere Audiokarte o.ä. benötige. Der kann auch profimäßig mit allen Codecs. dts Surround oder Dolby klingt fantastisch, gerade mit Kopfhörer und gutem YES oder Santana Material !!
    Wenn es dann so lange hält wie mein über 10 Jahre altes Asrock Mainboard, das immer noch läuft , dann ist das doch perfekt !!
    Einzig beim BIOS kann man teilweise rumrätseln was der eine oder andere Einstellungswert darstellen soll ?? Standard Einstellungen sind aber schon mal in Ordnung, da braucht man kaum was zu verstellen...
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Wir betreiben das Mainboard als Homeserver mit 196 GB RAM, …

    Wir betreiben das Mainboard als Homeserver mit 196 GB RAM, es läuft 247 tadellos. 16 HDDs in externen Fantec Gehäusen auf einer Schallabsorbtionsmatte verrichten ihren Dienst am Mainboard unterbrechungsfrei. Als System kommt TrueNAS Scale zum Einsatz, Dateisystem ist ZFS. Zudem beherrscht das Mainboard PCIe Biforcation, sodass wir zeitnah 4x M2 SSDs im PCIe x16 Slot einsetzen werden. Ich bin gespannt, ob die AM5-Plattform mit den wenigen Lanes damit klarkommt.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Mainboard macht einen recht soliden Eindrück für den …

    Das Mainboard macht einen recht soliden Eindrück für den Preis. Überrascht haben mich die ganzen m2 Ports, auf die ich vorher gar nicht so geachtet habe. Würde wieder kaufen!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die verarbeitung des mainboard ist sehr gut es hat super in…

    Die verarbeitung des mainboard ist sehr gut es hat super in mein pc gepasst das desing ist schlicht gehalten aber erfüllt denn noch meine erwartungen für jemanden der keine hohen ansprüche stellt kann ich dieses board empfehlen.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Wunderbares MATX Mainboard, ich war auch in der Lage durch …

    Wunderbares MATX Mainboard, ich war auch in der Lage durch meinen Ryzen 5 5600x auf das BIOS zuzugreifen und ein BIOS Update zu machen für meinen Ryzen 9 5900x. Ich bin mir zwar unsicher inwiefern das Mainboard für so eine starke CPU ausgelegt ist, da ich tatsächlich Leistungsprobleme habe und mir nicht erklären kann woher. Das Mainboard hat außerdem kein Temp-Sensor für die Spannungswandler was ich wünschenswert fände.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Optisch ein Hingucker, leider zurückgeschickt schickt da …

    Optisch ein Hingucker, leider zurückgeschickt schickt da nicht viele Anschlüsse vorhanden.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Bin zufrieden mit diesem MB es hat alles was ich brauche. …

    Bin zufrieden mit diesem MB es hat alles was ich brauche. Gute Verarbeitung konnte keine Mängel feststellen, wie gewohnt von Asrock stehts ein perfektes Produkt. Kann das MB weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Schneller Versand, gut Verpackt, Top Qualität

    Schneller Versand, gut Verpackt, Top Qualität
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Läuft nach 2 Monate immer noch stabil. Optisch für den …

    Läuft nach 2 Monate immer noch stabil. Optisch für den Preis auf jeden Fall top und tut was es soll.
    Das von mir erhaltene Board lief auch ohne ein Bios Update mit einem AMD Ryzen 5 5600 6x.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Fazit vorweg Also wer jetzt noch ein AM4 System baut, …

    Fazit vorweg
    Also wer jetzt noch ein AM4 System baut, bekommt mit dem Asrock B550M Pro4 ein potentes Motherboard, was bzgl. PreisLeistung kaum zu schlagen sein wird.

    Für ein günstiges Budgetsystem wollte ich trotzdem ein B550 Chipsatz haben, um möglichst alle Vorteile von AM4 auszuschöpfen. Am Ende hat mich eine Empfehlung im Internet vom ASRock B550M Pro4 überzeugt und habe bei unter 100 € zugeschlagen. Zwar geht es auch noch günstiger, aber man verliert dann doch einige Features.

    Lieferung war wie von Mindfactory gewohnt sehr schnell. Board kommt ohne viel Schnick-Schnack, aber immerhin 2 Schrauben für M2 sowie 2 Sata Kabel und der Anleitung + Treiber-CD. Board ist stabil und sehr griffig, daher war der Einbau problemlos. Durch die diversen Anschlussmöglichkeiten kann man das Kabelmanagement optimieren. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass das Board bereits mit aktuellem Bios ausgeliefert wird, da es kein Bios Flash bietet. Für mein Ryzen 5 5600 war dies sehr wichtig.

    Mit dem Pro4 bekommt man 2 M2 Slots für SSDs, der Mainslot sogar mit PCIe 4.0 und Kühlung entsprechende CPU und SSD vorausgesetzt. Dazu 4 RAM-Slots, verstärkter PCIe-Slot für die GPU auch PCIe 4.0, Kühlblock für die Spannungsversorgung.
    Der M2-Slot für Wifi + die passende Aussparung in der Slotblende für die Antenne war nicht kaufentscheidend aber ist ein nice to have.
    Sehr positiv zu erwähnen ist, dass das Board bereits mit aktuellem Bios ausgeliefert wird, da es kein Bios Flash bietet.
    Für mein Ryzen 5 5600 war dies sehr wichtig.
    Sollte es mal ein Problem geben, helfen die Debug-LEDs bei der Suche.

    Das Pro4 bietet sehr viele Anschlüsse auf dem Board
    2 x Lüfter Wasserpumpe CPU + 4 x Gehäuselüfter
    2 x 2 RGB Header
    2 x USB 3.2 und 2x USB 2.0 Header!, nicht Anschlüsse, man könnte also 8 USB-Ports anschließen
    1 x M2 PCIe 4.0 SSD 1 x M2 PCIe 3.0 SSD 1 x M2 für WiFiBluetooth

    IO Panel
    PS2 wer noch alte Eingabegeräte hat
    HDMIDisplayport und VGA für APUs
    2 x USB 3.2 Gen2 davon einmal Typ C
    4 x USB 3.2 Gen1
    2 x USB 2.0
    LAN und 3 Audio-Ports
    Und Slotblende für WLAN

    Mein System
    CPU Ryzen 5 5600 box gekühlt
    Board Asrock B550M Pro4
    RAM 16GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    GPU 8GB PowerColor Radeon RX 6600 Fighter
    SSD 1TB Lexar NM620 M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe
    PSU 650 Watt Azza PSAZ-650B Netzteil 80+ Bronze
    Case AeroCool Prime v2 ARGB mit Sichtfenster
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Sicher ein gutes Motherboard, leider in der BIOS-Version …

    Sicher ein gutes Motherboard, leider in der BIOS-Version nicht kompatibel mit Ryzen 9 5900x.
    BIOS müsste mit aktualisierter Version geflasht werden, um mit dem Prozessor zu funktionieren, da das Motherboard aber keinen Instant-Flash-Button o.ä. hat, braucht man hierfür einen kompatiblen Prozessor, damit das Motherboard den POST abschließen kann und man in die BIOS-Einstellungen gelangen kann.

    Ich hatte keinen entsprechenden Prozessor mit AM4 Sockel und musste das Board daher zurückschicken, leider unbrauchbar für mich.

    Kompatible CPUs findet ihr auf der Webite von ASRock
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Vorteile - günstig - Viele USB-Ports - Antennen …

    Vorteile
    - günstig
    - Viele USB-Ports
    - Antennen Ports für Nachrüst-Karten
    - reichlich IO für Preisklasse
    - 3 M.2 Slots 1 mit Kühlkörper, ein kurzer
    - helles indistielles Design gut für all-white PCs
    - ausreichends Spannungsversorgung unter bestimmten Bedingungen.
    - handelt meinen 5800x3d bis jetzt problemlos, performance stabil.

    Neutral
    - chassis Fan-header evtl an unpraktischen stellen
    - MB-Software sehr knapp gehalten, dafür aber ressourcenschonend.
    - GPU nahe am CPU, kann zu problemen führen, unbedingt nachmessen!

    Nachteile
    - VRMs Spannungsregler für CPU laufen ohne aktiven airflow über sie sehr schnell SEHR HEIÂ.
    - RGB software von Asrock ist so lala, basics sind zwar drin, aber funktioniert nicht immer auf anhieb richitg beim wechseln oder einstellen.


    Zusammengefasst ein gut durchdachtes Produkt, dass potential hat für high end gaming eingesetzt zu werden, wenn genug auf abwärme geachtet wird.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ist mein erstes Mainboard gewesen, dass kleiner als …

    Ist mein erstes Mainboard gewesen, dass kleiner als Standard ATX war, und auch das erste von Asrock. Keinerlei Probleme. Das Ding tut was es soll, Bios kam mir gut aufgeräumt und verständlich vor. Für 100 macht man hier nicht viel falsch. XMP Profil der Speichermodule sofort erkannt, Ryzen 5700x ebenso. Alles fein.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Habe das Mainboard in Rahmen einer PC Neuerscherstellung …

    Habe das Mainboard in Rahmen einer PC Neuerscherstellung bestellt, sie läuft mit einem Ryzen 5 5600 32gb Corsair Lpx 3600mhz und Wd blue 1tb ohne Probleme und Bios Update.
    Kann das Mainboard trotz ihrer kleinen Größe weiterempfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Board kam sicher verpackt bei mir an. Zum Board selbst…

    Das Board kam sicher verpackt bei mir an.

    Zum Board selbst

    Solide Ausstattung, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Super auch die Möglichkeit, 2 M2-SSD unterzubringen. In dem Fall muss allerdings auf 2 S-ATA-Ports verzichtet werden. A-RGB-Header und RGB-Header sind ebenso vorhanden.
    Was hier aber beachtet werden muss, ist die Tatsache, dass PCI-E 4.0 nur zur Verfügung steht, wenn ein entsprechender Prozessor verbaut ist. Mit einen Ryzen 5 5600G wie ich es anfangs hatte steht nur PCI-E 3.0 zur Verfügung.

    Was ich natürlich auch bei meinen Zusammenbau erst im Nachhinein erfahren habe, ist, dass es zum Betrieb der Ryzen 5000er Reihe ein Bios-Update gebraucht wird. Dies konnte ich anfangs nicht ausführen, also hab ich es erst mal zu Mindfactory zurückgeschickt.
    An dieser Stelle erst mal ein herzliches Dankeschön für die unkomplizierte Kommunikation.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das ASRock B550M PRO4 AMD MATX So.AM4 ist ein …

    Das ASRock B550M PRO4 AMD MATX So.AM4 ist ein leistungsstarkes Mainboard, das speziell für den Einsatz mit AMD Ryzen Prozessoren entwickelt wurde. Es verfügt über eine Vielzahl von Funktionen und Technologien, die das System stabil und leistungsstark machen.

    Das Mainboard verfügt über eine MATX-Formfaktor und ist somit perfekt für den Einsatz in kleinen und mittelgroßen Gehäusen geeignet. Es bietet Unterstützung für DDR4-RAM mit einer Geschwindigkeit von bis zu 4733 MHz und bietet eine maximale Speicherkapazität von 128 GB. Das Mainboard verfügt über eine PCIe 4.0-Schnittstelle, die eine schnelle Datenübertragung und eine schnelle Verbindung zu den neuesten Grafikkarten ermöglicht.

    Das ASRock B550M PRO4 AMD MATX So.AM4 verfügt auch über eine Vielzahl von Anschlüssen, darunter USB 3.2 Gen 2 Typ-A- und Typ-C-Anschlüsse, HDMI- und DisplayPort-Schnittstellen sowie Gigabit-Ethernet. Es unterstützt auch die neueste Wi-Fi 6-Technologie, die eine schnelle und stabile kabellose Verbindung bietet.

    Das Mainboard verfügt über eine umfangreiche Kühlung, einschließlich einer PWM-Lüftersteuerung und einer vollständig abgedeckten MOSFET-Kühlung, um das System auch unter hoher Belastung kühl zu halten. Es verfügt auch über eine Vielzahl von Overclocking-Funktionen, einschließlich eines benutzerfreundlichen BIOS und einer automatischen Übertaktungsfunktion.

    Alles in allem ist das ASRock B550M PRO4 AMD MATX So.AM4 ein hervorragendes Mainboard für AMD Ryzen-Prozessoren. Es bietet eine Fülle von Funktionen und Technologien, die das System stabil und leistungsstark machen. Es ist auch sehr benutzerfreundlich und bietet eine Vielzahl von Anschlüssen und Erweiterungsmöglichkeiten. Ich würde dieses Mainboard auf jeden Fall empfehlen, insbesondere für Anwender, die ein System mit hoher Leistung und Stabilität benötigen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe dieses Board zusammen mit einem 5700X gekauft un …

    Ich habe dieses Board zusammen mit einem 5700X gekauft un bin bis jetzt zufrieden. Ram CPU M2s alles sofort erkannt.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das ASRock Board wurde mit neuestem UEFI V 2.50 geliefert, …

    Das ASRock Board wurde mit neuestem UEFI V 2.50 geliefert, daher wurde der installierte Prozessor AMD Ryzen 5 5600G sofort erkannt. Das Board hat 3 M.2-Steckplätze, M.2-1 für NVMe SSDs, M.2-2 für einen WiFi-Modul und M.2-3 für eine SATA-SSD. Zusätzlich sind 6 SATA-Anschlüsse vorhanden, von denen 3 wegfallen, wenn in M.2-3 eine SATA-SSD installiert wird. Ich habe in M.2-1 eine NVMe SSD installiert und verwende 4 der 6 SATA-Anschlüsse für 2 3.5 Festplatten, eine 2,5 SATA-SSD und ein Blu-Ray Laufwerk. Das Board ist gut verarbeitet und läuft bisher einwandfrei. Klare Kaufempfehlung.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    benikum am

    kann man kaufen

    für den Preis ist es ein gutes mainboard für einen günstigen PC. hat alle Features die man braucht.
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe im Laufe der Jahre sicher über 20 PCs …

    Ich habe im Laufe der Jahre sicher über 20 PCs zusammengestellt, zusammengebaut und konfiguriert, verfüge also über einige Erfahrung auf diesem Gebiet.

    Mainboards von Asrock habe ich immer gern verwendet. Sie sind zuverlässig, einigermaßen preiswert und tun, was sie sollen. Das Billigimage, das Asrock teilweise immer noch anhaftet, ist in meinen Augen nicht berechtigt.

    Vorweg Das Motherboard tut, was es soll. Wenn man es dazu bringen kann, zu tun, was es soll, was in meinem Fall nicht ganz einfach war.

    Erster Kritikpunkt

    Das Board wird in der Produktbeschreibung hier bei Mindfactory, aber auch bei Asrock selbst beworben mit ...sechs SATA3, zwei M2, zwei USB 3.2 Gen2, acht USB 3.2 Gen1,...

    Das trifft zu, diese Schnittstellen sind vorhanden. Leider findet sich lediglich an einer sehr versteckten Stelle im Handbuch englische Fassung der Hinweis, dass bei Nutzung einer NVME-Disk im M.2-Port drei der sechs SATA-Schnittstellen vom Bios kommentarlos deaktiviert werden.

    Wer also mehr als drei Geräte hat, die über SATA angebunden werden müssen, muss sich bei Nutzung einer NVMW im M.2-Port von einem oder mehrere SATA-Geraten verabschieden oder alternativ auf die Nutzung von NVWM im M.2 verzichten und z.B. auf eine SATA-SSD umsteigen.

    Zweiter Kritikpunkt

    Das Board wird beworben als Windows11 ready. Das mag so sein.

    Aufgrund einer völlig verunglückten Konfiguration oder Konzeption des Bios ist es aber Besitzern älterer Grafikkarten, die aber noch zu Windows11 kompatibel sind, nicht möglich, den erforderliche SecureBoot zu aktivieren. Die Aktivierung von SecureBoot im Bios setzt nämlich voraus, dass CSM im Bios zuvor deaktiviert wird. Das verweigert das Bios aber mit der Begründung, dass dann das grafische System des Bios nicht mehr funktioniere.

    Anders gesagt Um das Bios einstellen zu können, dass Windows11 genutzt werden kann ohne die Klimmzüge, die man ggf. machen kann, wenn man die volle Kompatibiität nicht erreichen kann oder will, muss man entweder eine neue Grafikkarte kaufen oder auf Windows11 verzichten.

    Dritter Kritikpunkt

    Ich habe möglicherweise ein sog. Montagsboard erwischt. Es war nur unter großen Verrenkungen möglich, dass Board zu veranlassen, die eingebaute PCIE-Grafikkarte zu erkennen das gilt für beide PCIE-Slots. Weder über Displayport noch HDMI noch über DVI gelangte ein Signal zum Monitor. Es sah ganz so aus, als seien die PCIE-Slots nicht vorhanden bzw. nicht aktiviert.

    Daraufhin habe ich mir die neuere Grafikkarte meines Sohnes ausgeliehen und eingebaut mit dem gleichen negativen Resultat. Erst als ich zufällig auf die Idee kam, die noch nicht fest verschraubte Grafikkarte im PCIE-Slot zu bewegen, gab es ein Bild, und zwar dann in beiden PCIE-Slots.

    Meine eigene Grafikkarte gab nach dieser Aktion ebenfalls ein Bild aus.

    Ich pflege nachts immer die Steckerleiste die Stromversorgung zum PC zu unterbrechen. Als ich den Rechner heute morgen wieder eingeschaltet habe, gab es zunächst wieder kein Bild, dann mehrfaches Flackern und inzwischen läuft alles stabil.

    Mal sehen, ob sich das morgen wiederholt, wenn ich den Rechner nicht über Nacht vom Stromnetz trenne.

    Fazit Ein im Grunde gutes Board mit ein paar Macken.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das MB ist sehr schön hochwertig verarbeitet. Das …

    Das MB ist sehr schön hochwertig verarbeitet. Das beiliegende Zubehör ist gut. Die Haupt M.2 SSD verfügt über einen Kühlkörper der dafür sorgt das der Speicher schnell bleibt.

    Alle nötigen Anschlüsse sind vorhanden.

    Das Board ist für den Preis sehr gut ausgestattet.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Kleines Board mit guter Ausstattung. Anfangs war ich etwas …

    Kleines Board mit guter Ausstattung.
    Anfangs war ich etwas skeptisch, jetzt bin ich umso überzeugter.
    Board läuft mit Ryzen 5600X sowie Radeon RX6600XT.PC funktioniert sehr gut, läuft stabil und erzeugt erwartet gute FPS Werte.
    Pros
    - Die Ausstattung ist für diese Preisklasse erstaunlich gut.
    - Dank hochwertiger Spannungswandler und großer Kühlkörper könnte aus meiner Sicht auch ein Ryzen 5800X locker eingebaut werden.
    - Die RGB-Effekte lassen sich gut im Bios einstellen.
    - Die Lüfter lassen sich gut regeln, PC ist leise.
    Contra
    - Vielleicht der etwas kleine Sound-Prozessor

    Klare Kaufempfehlung
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Typisch Asrock, einwandfrei. Funktioniert tadellos, super …

    Typisch Asrock, einwandfrei. Funktioniert tadellos, super verarbeitet, alles wie gewünscht. Klasse Produkt.
    Ich kann immer nur zu Asrock raten. Das BIOS ist auch in deutsch und sehr übersichtlich, alles einfach zu erreichen.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Schönes Mainboard. Kombiniert mit einem 5600X bekommt man …

    Schönes Mainboard.
    Kombiniert mit einem 5600X bekommt man für zusammen 300 eine ordentliche Basis für ein starkes System.
    Auf den VRMs sitzt ein massiver Kuhlkörper und die Anordnung der PCIe-Steckplätze sorgt dafür, dass der unterste nutzbar ist. Anders als bei Boards, bei denen der Grafikkartenslot erst auf Höhe des zweiten Gehäuseslots sitzt.

    Hat alle notwendigen Header und Ports. Nett zweimal ARGB. Noch besser wäre aber auch ein USB-C-Header statt des zweiten USB3.0-Headers
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Board ist gut, aber nicht für jeden. Da läuft auch eine …

    Board ist gut, aber nicht für jeden.

    Da läuft auch eine Cezanne Zen 3 CPU Ryzen 7 5700G drauf, wenn man die 5 fehlenden Bios Updates nachholt. Dafür braucht man allerdings eine ältere Zen 2 CPU + Grafikkarte. Hatte gerade was passendes zur Hand, wodurch ich mit die knapp 35 Update Service sparen konnte. Hat man die Möglichkeit nicht, und will eine Zen 3 CPU integrieren, Finger weg. Es gibt auch Boards, die ein Update ohne CPU erlauben.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Board ist einfach als sehr gut zu bezeichnen. …

    Das Board ist einfach als sehr gut zu bezeichnen.
    PreisLeistung stimmen hier auf jeden Fall.
    Denkt aber dran, dass es bz.B. bei einem Ryzen 9 bei mit 5900X
    ein BIOS Update braucht. Nichts desto trotz ist das Board TOP.
    Gut verbaut, wertige Komponenten.
    Ich bin zwar noch Laie, aber ich meine, es passt nur 1 langer SSD Chip rein.
    Aber das wisst Ihr sicher besser als ich... -
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Sehr gutes Mainboard. Wird bei uns im Multimedia-PC mit …

    Sehr gutes Mainboard. Wird bei uns im Multimedia-PC mit einem Ryzen 3900X benutzt. M-ATX mit vielen Anschlüssen und 4x DIMM für so einen Preis, unschlagbar.
    Würde ich weiterempfehlen ? ... Auf jeden Fall ...
    Würde ich es wieder bestellen ? ... Natürlich, sofort beim nächsten PC ...
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Tut was es soll. Hat fast alle wichtigen Anschlüsse. Ich …

    Tut was es soll.
    Hat fast alle wichtigen Anschlüsse. Ich vermisse lediglich einen Anschluss für USB-C des Gehäuses.
    Einen Stern abzug gebe ich, da man nicht mehr an den oberen M.2 Slot kommt, sobald man eine Grafikkarte eingebaut hat.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Habe das B550M Pro4 mit einer 5600X bestellt. Das …

    Habe das B550M Pro4 mit einer 5600X bestellt. Das Motherboard kam leider mit einem alten BIOS. Das war allerdings kein Problem, weil man trotzdem ins BIOS kommt und ein Update durchführen kann. Ansonsten bin ich zufrieden.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Mein Altes Board war ein ASRock FM2A88M Extreme4+ AMD A88X …

    Mein Altes Board war ein ASRock FM2A88M Extreme4+ AMD A88X So.FM2+ was jetzt für WOW ausgedient hat. Da ich mit ASRock gute Erfahrungen gemacht habe war wieder ein ASRock angesagt.Ich habe mich für dieses entschieden da es Zukunftssicher scheint und alles hat was der Normalgamer so braucht. Besonders die Kühlkörper und die ausreichenden Anschlüsse für Lüfter sind ein Kaufargument. Wertig verarbeitet und sieht auch noch schick aus. Bin vollends zufrieden.
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.