Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für Intel Core i9-12900K, 8C+8c/24T, 3.20-5.20GHz, tray (CM8071504549230)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (5)

Bewertung: 4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    PRO - sehr schnelle CPU - bleibt kühl 360er WaKü,…

    PRO

    - sehr schnelle CPU
    - bleibt kühl 360er WaKü, max 70°C
    - läuft auch mit 6000er RAM 36-36-36-96

    CONS

    - sehr Stromhungrig 240 Watt Cinebench 23
    - läuft erst stabil nach einen BIOS Update Asus Prime Z690-A

    TEST
    CPU eingebaut und lief erstmal soweit, Windows 1x neu gemacht, weil fast dauernd BlueScreen, was diese fast behoben hatte. Aber hin und wieder passierte es trotzdem, bis ich das BIOS einmal geupdated habe. Verbaut war ein Asus Prime Z690-A mit G.Skill 32 GB 6000RAM 36-36-36-96. Mit meiner alten Silverstone PF360W-ARGB habe ich die CPU schließlich auch auf 70°C halten können, ohne Mühe und mit normaler WLP. Der Stromverbrauch ist noch immer sehr hoch unter Vollast und P1P2, da sind satte 240 Watt in Cinebench 23 drinne. Mit P1, P2 sind es dann nur noch maximal 200 Watt, aber verglichen mit den 10900KF der satte 320 Watt gefressen hat, eine deutliche Verbesserung. Minecraft bei 1440p und 165 Hz+ liegt der Verbrauch bei ca. 70-100 Watt, was okay ist.
    Mit einen Framelock von 60 sind es dann ca. 50 Watt. Raum für Übertaktung ist gegeben, aber bei einen GPU-Limit RTX 3070 ist das eigentlich egal. Einzig Programme würden dann profitieren.

    KURZ
    Vollstens zu empfehlen und mit einer 360er WaKü die vollen Kontakt gibt auch sehr gut und einfach zu kühlen max. 70°C. Übertaktung sollte also möglich sein, aber ob es notwendig ist bei meistens GPU-Limit ist für jeden selbst zu entscheiden.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Der Intel i9-12900K Alder-Lake, ist schon ein Monster, die …

    Der Intel i9-12900K Alder-Lake, ist schon ein Monster, die hybrid Idee da hat Intel definitiv ins Schwarze getroffen., dennoch muss man auch dazu sagen, dass man unter Windows 10 die CPU nicht im vollen Umfang nutzen kann, man MUSS zwangsläufig auf Windows 11 upgraden.
    Ob man diesen zwang jetzt für gut oder schlecht befindet, muss natürlich jeder selbst entscheiden.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Er läuft wie er soll und hält die SpecÂs …

    Er läuft wie er soll und hält die SpecÂs ein. Leider hab ich wohl kein allzu gutes Modell erwischt, bis 290Watt mehr schafft meine WaKü nicht sind nicht mehr wie 5,1 GHz im Multicore rauszuholen, das k hätte man sich also sparen können die CPU ist stock schon so gut wie ausgereizt außer man hat eine High-Performance-Kühlung, dann geht vielleicht noch was, aber immerhin schafft er im cinebench r23 gute 27k, leicht unter den Threadripper 2990wxhat mal 1800USD gekostet, was beachtlich ist. Für aktuelle Games völlig oversized aber zukunftssicher, VideoFotobearbeitung und andere MC CPUlastige Anwendungen laufen megaflott und machen mal wieder richtig spaß.
    Würde ich Ihn nochmal kaufen? Vermutlich nein, würde mir etwas Geld sparen und den 12700k nehmen, die real-life-performance ist vermutlich kaum zu unterscheiden. Trotzdem Top CPU mit fairen PL-Verhältnis.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top CPU, der Preis war auch super. War mal wieder nach 8 …

    Top CPU, der Preis war auch super. War mal wieder nach 8 Jahren nötig. Das Upgrade merkt man deutlich.
    Windows 11 läuft hervoragend. Empfehlenswert.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top Leistung, kann ich uneingeschränkt weiter Empfehlen

    Top Leistung, kann ich uneingeschränkt weiter Empfehlen
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.