Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für Intel Core i7-12700, 8C+4c/20T, 2.10-4.90GHz, tray (CM8071504555019)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (4)

Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Schönes Ding, reicht für Gamer auch vollkommen aus zu …

    Schönes Ding, reicht für Gamer auch vollkommen aus zu diesem Preis. 13700K wäre später eventuell ein kleines Upgrade

    Mindfactory ist wie immer Top!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Bauteil wurde verwendet für meinen neuen Selbstbau PC …

    Das Bauteil wurde verwendet für meinen neuen Selbstbau PC für die nächsten Jahre

    Einbau verlief Problemlos, CPU mit der markierten ECKE verglichen mit der Markierung auf der silberfarbenen Mainboard Abdeckung Klappdeckel.
    Etwas Noctua NT-HT 2 Paste dazu, und fertig wars.

    die CPU ist für die Power noch recht stromsparend und kühl. Ein kurzer Test in Spielen wie PLANET ZOO die sehr CPU lastig sind zeigt nach oben scheints keine Grenze zu geben bei einem park mit 2000 Bewohnern steigt die CPU auf 99 100 % aber das wusste ich vorher , bisher reicht mir die CPU fürs Gaming + Working.

    Da ich nichts zu bemängeln habe, volle 5 Sterne



    config#

    CPU i7-12700
    RAM 32 GB CL16 3600
    BOARD MSI Z790-A-PRO WIFI DDR4
    SSD 2 x 1TB Samsung 980 PRO PCIe4x
    GPU Geforce RTX 3080 MSI SUPRIME
    CASE BE QUIET DARK BASE PRO 900 rev2
    POWER BE QUIET STRAIGHT POWER PLATINUM 11 1000W
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Der Prozessor macht was er soll. Für jemanden der nicht …

    Der Prozessor macht was er soll.
    Für jemanden der nicht Übertakten will und einfach nur einen schnellen Rechner will ist das eine klare Kaufempfehlung.

    12 Kerne, Performance Kerne und Energieeffiziente Kerne
    Gut verpackt wie immer.
    Was ein bisschen schlecht zu sehen ist, welche Ecke wo auf den Sockel kommt, das dürfte gerne ein bisschen größer sein, Platz die Markierung größer zu machen wäre da.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Ding ist genial, ich bereue keine Cent. Zum …

    Das Ding ist genial, ich bereue keine Cent. Zum Kaufzeitpunkt besste Wahl Gut zum Zocken, güt für Contentcreator, Sparsam beim Daddeln.

    Im Idle und beim Daddeln benötigt diese CPU lächerliche 4-7 Watt. Sonst reißt mir das Dinge jegliche Aufgaben direkt aus Hand. Es ist ja nun alles Relativ, bei einem Sprung von einem Xeon E3 1231 V3 -nur mit inoffiziellen turobo oc mod Baugleich Intel i7 4771 aus 2014, Etwa so schnell wie der Ryzen 31003300 was das damals ein Geheimtipp in der DDR3 Area, die Volks CPU sozusagen. Jetzt geht Videobearbeitung, Encoding mit dieser CPU etwa 5x mal so schnell. Wenn ich statt 12 Min nur 2 Min warten muss, ist das schon ein anderes Arbeiten, also man kommt gerade noch so auf s Kloh. Ich bin zwar kein Content Creator, aber dennoch froh das ich ein NON - F Modell habe welches Mulitmediabearbeitung merklich beschleunigt.

    In Spielen
    FarCry5 House of Darkness, Neben Crysis, das Einzige was so mein Ding ist, und vom Bezahlmodell in Frage kommt bin ich unter High Settings außer Motionblur 4k jetzt nur noch im GPU Limit, also flat 60FPS bei 15% CPU Auslastung, zum Vergleich mit der anderen CPU Xeon E3-1231V3 aus 2014 war ich nur ca 10% im GPU Limit bei 65% Cpu Auslastung also hatte 52-57 FPS bei Mittelguten Einstellung und ganz selten mal 60 FPS wo ich jetzt bei HighUltra aber immer noch ohne Motion Blur ausschließlich 60FPS hab. Der Pixelschubser war und ist bei mir eine RedDevil RX5700XT die ich mit Thermal Grizly behandelt hab und zusätzlich Sandwich gekühlt es war einmal eine vollkomen nutzlose Backbalde die thermisch auch noch isoliert hat, die durch die Modifikation von sich aus dauernd im Turbo rennt, flüsternder weise.

    Knochenjobs
    Im Dauerbetreib Cinebench R23 liege ich bei durchweg bei 21904 Punkten und verbrate dabei TDP so alles offen um die 140Watt. In der Praxis bin ich jedoch weit davon entfernt Die CPU erreicht dabei mit der Artic Liquid Freezer II 420 AIO Wasserkühler auf 40% Leistung darüber ist mir die Pumpe zu laut sowie Verwendung von Thermal Grizzly Wärmeleitpaste, die wirklich teuer aber bis dato alternativlos ist, entspannte 61C.

    Also Theoretisch könnt ich mit 150Euro höheren Kosten also mit dem k Modell und einem z-Chipsatz noch mehr herausholen, jedoch verlass ich dabei dermaßen die Effizienz, das ich mir das verkneife. Ich habe z.B. rausgefunden das mein alter Xeon im Turbo Alls auf 3.8Ghz, 56 Watt verballert während es bei 2.1Ghz Sweetspot StromaufnahmeRechenleistung nur 16 Watt sind.

    Ich hab somit ein effizientes, kraftvolles, langlebiges und leises System, was will ich mehr?
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.