Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für DeLOCK DisplayPort 1.2 [Buchse]/HDMI [Stecker] Adapterkabel, 24cm (63206)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5 Sterne
    0 Bewertungen
  • 4 Sterne
    1 Bewertung
  • 3 Sterne
    0 Bewertungen
  • 2 Sterne
    0 Bewertungen
  • 1 Stern
    0 Bewertungen
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    philj am

    Anzeige (zB 4K@60Hz) funktioniert an getesteten Macs und Displays, Audio klappt nicht

    Der Adapter dient dazu, ein HDMI 2.0-Bildsignal (von PC, Receiver, Set-Top-Box, Konsole, etc.) in ein DisplayPort 1.2-Signal für den Monitor umzuwandeln.

    Vorweg die Gründe, warum ich persönlich den Adapter gekauft habe:

    1. Ich habe mit den aktuellen M1-basierten Macs ziemliche Kompatibilitätsprobleme mit Displays anderer Hersteller. Ich vermute, das liegt an mangelhafter Signalausgabe der Macs, denn mit einem Thunderbolt-Dock mit DisplayPort-Ausgang klappt es - in dem Fall findet die Wandlung vom Thunderbolt- ins DisplayPort-Signal im Dock statt. Die gleichen Displays zeigen hingegen mit USB-C auf DisplayPort-Adapter oder direktem Anschluss an den HDMI-Port gar kein Bild oder eine instabile Anzeige. Die gleichen Kabel, Adapter und Displays funktionieren an anderen Rechnern (inkl Intel Macs) problemlos.

    2. Beim Einsatz von 2 Displays am M1 Mac Mini muss offenbar ein Display an HDMI, das andere an einem Thunderbolt-Port hängen. 2x Thunderbolt geht nicht. Blöd, wenn die Displays sich partout nicht mit dem HDMI-Port des Mac Mini vertragen, oder wenn der HDMI-Eingang am Display nur HDMI 1.4 statt 2.0 schafft und dadurch nur die halbe Bildrate zur Verfügung steht.

    3. Mehr Flexibilität mit den Port-Eingängen an meinen Displays. Ich habe meist mehrere Zuspieler mit Displays verbunden, und HDMI ist nun einmal etwas verbreiteter. Die HDMI-Eingänge sind also meist voll, einer der DisplayPort-Eingänge ist aber oft unbelegt.


    Der Wandler löst in meinem Fall alle diese Probleme. Sowohl Monitore mit 4K bei 60Hz als auch mein "überbreites" Display mit 3440x1440 bei 75Hz funktionieren damit. Sie können damit auch das Bild vom M1 Mac Mini zuverlässig ausgeben, selbst wenn das bei direktem Anschluss per HDMI oder USB-C-auf-DisplayPort-Adapter/Kabel gar nicht oder nicht stabil klappt. Auch an anderen getesteten Geräten mit HDMI 2.0-Ausgang hat die Bildausgabe bisher funktioniert.

    Allerdings scheint die Tonausgabe entweder gar nicht zu funktionieren, oder es besteht eine Inkompatibilität mit meinen Displays. Das ist für mich kein großes Problem, die Lautsprecher meiner Monitore sind ohnehin nicht so toll. Schade ist es trotzdem, und an Geräten, die den Ton ausschließlich per HDMI ausgeben hat man dann wirklich ein Problem. Dem Mac gegenüber sieht es übrigens schon so aus als wäre Tonausgabe unterstützt, man kann das Display als Soundausgabegerät auswählen, es bleibt halt stumm.

    Ich musste übrigens dem Adapter bisher immer 5V per USB-Micro-B bereitstellen, meine Geräte stellen offenbar nicht genug Leistung per HDMI (oder DisplayPort?) zur Verfügung um den Wandler zu versorgen.

    Der anfängliche Bildaufbau dauert etwas länger als ohne Adapter, wenn das Bild einmal steht fällt mir subjektiv keine zusätzliche Latenz auf.

    In Summe: Kaufempfehlung wenn man eins oder mehrere der genannten Probleme hat, ganz perfekt ist der Adapter aber leider nicht. Preis von knapp €40 geht meiner Meinung nach in Ordnung.
    Kommentar verfassen
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.