Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für Sapphire Radeon RX 7900 XT, 20GB GDDR6, HDMI, 2x DP, USB-C, lite retail (21323-01-20G)

« Zurück zum Produkt
  • Bewertung: 2.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Treiber sind eine Katastrophe. Leistungseinstellungen …

    Die Treiber sind eine Katastrophe. Leistungseinstellungen werden einfach nicht gespeichert Lösung Windows Schnellstart und andere Programme, z.B. MSI Afterburner entsprechend konfigurieren,der IDLE-Verbrauch mit zwei WQHD 144Hz Monitoren wird von Update zu Update zwar geringer, ist aber nach wie vor VIEL zu hoch - aktuell AMD 23.8.1 ca. 80W!

    Spulenfiepen. Ja. Hat sie. Ausreichend!
    Mittlerweile ist es die dritte 7900XT, allesamt haben das selbe Problem. Es ist einfach peinlich, wenn man den Preis bedenkt.

    Die zwei Sterne erhält sie für die Leistung und das, in Relation betrachtete, gute PreisLeistungsverhältnis im Gegensatz zur grünen Konkurrenz. Die Kollegen schießen momentan ja völlig den Vogel ab.

    Der nächste Kauf wird, sofern Treiber und Spulenfiepen nicht massiv in den Griff bekommen wird, wieder aus der Nvidia-Ecke kommen. Wenn die angesprochenen Probleme beseitigt werden, dann sind das richtig gute Grafikkarten. Aber das möchte AMD bitte erstmal bewerkstelligen.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Kurz nach Release habe ich mir die 7900xt bestellt und …

    Kurz nach Release habe ich mir die 7900xt bestellt und kurze Zeit darauf leider wieder zurückgegeben.
    In der Zwischenzeit konnte ich Erfahrung machen mit Custom Models der 7000er Reihe und muss sagen, dass die 7900XT an sich keine schlechte Karte ist, jedoch das Referenz Design auf jeden Fall zu meiden ist.
    Sehr laut, man muss Hand anlegen da die Fans sonst zu schnell auf 100% laufen und die Karte dann einem Flugzeug Start gleicht, hohe Temperaturen, bei mir Hotspot 105-110C, taktet nicht ganz so hoch wie custom Modelle.

    Ich habe die Sapphire Nitro+ und die Red Devil als custom Modelle getestet, diese laufen wesentlich angenehmer, takten leicht besser, es sind wesentlich besser Lüfter verbaut und die Karte bleibt Kühler.

    Von daher empfehle ich diese Karte im Referenz Design nicht, aber eine Custom Karte auf jeden Fall. Inzwischen ist das Preis Leistungsverhältnis tatsächlich gut geworden, geht aber natürlich noch besser.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die verdammt gute Alternative zu den Wucherpreisen von …

    Die verdammt gute Alternative zu den Wucherpreisen von Nvidia!

    Nach langem hin und her hab ich mich anhand Nvidias Preispolitik entschieden doch mal wieder AMD-Grafikkarte in meinem System zu verbauen.
    Gott sei Dank hab ich das gemacht.
    Die Karte ist mit ihren 20 GB Speicher fast nie bis gar nicht ausgereizt.
    Ich spiele momentan auf WQHD mit 144 Hz und AMD Premium Sync und das läuft tadellos.

    Spiele die ich schon probiert habe.

    Formel F1 2023 - Alles auf Ultra, RayTracing, 144 FPS konstant ohne Ruckler
    BF 2042 - Alles auf Ultra, RayTracing, 144 FPS recht konstant jedoch manchmal Drops auf 120-135 FPS je nach Spielermenge
    League of Legend - 400 FPS
    Hell Let Lose - alles auf Ultra, ca. 150 FPS
    Squad - Ultra ca. 150 FPS
    Sea of Thieves - alles auf Ultra - 200 FPS
    Age of Empire 4 - 200 FPS
    Fortnite - 150 FPS alles auf Ultra
    Asseto Corsa Competizione - Ultra 200 FPS

    Man hört leichtes Spulenfiepen bei Spielen wie Formel 1 etc. jedoch Spiele ich mit einem Headset und bekomme das nicht mit, da die Karte generell nicht laut wird.

    Zum Streamen reicht die Karte und manchmal hab ich das Gefühl das die Karte noch zu viel Leistung übrig hat.

    Von mir hier Props and AMD und 65 Sternen meinerseits für die Überraschung.

    Und ja die Karte hat kein RGB für die Pc-Künstler unter uns D
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Unboxing Leider nichts besonderes in der Box , eine schöne …

    Unboxing Leider nichts besonderes in der Box , eine schöne Werbung hätte ich gerne durchgeblättert, keine Aufkleber nichts.
    Verarbeitung Hier gibt es nichts zu meckern. Ich persönlich finde sie sehr schön wie sie da in sattem Schwarz daherkommt.
    Leistung Hier gibt es nicht zu meckern. Ich vermisse meine RTX3070 und ihr Ökosystem keinesfalls. Die Eckdaten kann man sich ja aus dem Netz ziehen. Keine Freezes keine Abstürze oder Blackscreens.
    Probleme Man hat einen Zero Fan Modus eingestellt. Dies hat zur Folge, dass sich die Karte aufheizt, und dann versucht lautstarke runter zu kühlen. Da die Radiatoren im Verhältnis zur Leistung relativ klein geraten sind, wird es in diesem Szenario laut. Zum Glück ist das kein Problem. Einfach in der Hauseigenen Adrenalin Software den Zero Fan Modus deaktivieren, und die Lüfterkurve ein ganz kleines bisschen ändern. Schon ist die Karte leise und hat 1A Temperaturen. Spulenfiepen bei 300 Watt Verbrauch ganz leise ab und an wahrzunehmen.
    Verbesserungsvorschläge die einen beschweren sich über zu wuchtige Karten, ich hätte sie mir wuchtiger gewünscht.
    Fazit Ich liebe sie und würde sie jederzeit erneut kaufen.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Grafikkarte hat selbstverständlich eine …

    Die Grafikkarte hat selbstverständlich eine ordentliche Leistung, allerdings ist das im Verhältnis zum Preis nicht gerade ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Vergleicht man die FPS€ mit anderen aktuellen GraKas, dann schlägt diese sich hier gar nicht mal so schlecht, allerdings sollte AMD nicht mit Nvidia mitziehen und ihr eigenes Ding machen Grafikkarten zum akzeptablen Preis. Die Preise, die man nun für Grafikkarten zahlen muss, sind einfach lächerlich, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um nur EIN EINZIGES Bauteil eines PCs handelt und das kostet schon mehr als eine ganze Konsole.
    Außerdem ist oft ein Spulenfiepen zu hören. Die Lüfter sind allerdings echt leise.

    +Rohleistung
    +VRAM
    +Leise Lüfter

    -FSR 2 ist momentan einfach nicht auf dem Stand von DLSS 3
    -Raytracing Leistung
    -Preis Allerdings gilt dieser Punkt nicht nur für diese Grafikkarte, sondern für ALLE aktuellen Grafikkarten am Markt
    -Spulenfiepen
    -Bei Betrieb mehrerer Bildschirme, bei dem mindestens ein Bildschirm 100hz hat, ist der idle-Stromverbrauch absolut schlecht. Bei anderen Grafikkarten sind es 13W, bei dieser 78W. Deshalb, falls ihr einen Prozessor mit Grafikchip habt z.B. einen Ryzen 7000X Prozessor Versucht, nur einen Monitor an die Grafikkarte anzuschließen und die restlichen an das Mainboard. Dadurch ist der Stromverbrauch vollkommen in Ordnung
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    War erstmal stark am überlegen ob ich mir die 7900XT oder …

    War erstmal stark am überlegen ob ich mir die 7900XT oder die RTX4070TI kaufen soll, habe mich dann für die AMD Karte entschieden da diese einfach fürs Gaming die bessere Wahl ist, sowohl preislich als auch für die Zukunft.

    8 GB mehrt VRAM, kleiner als die 4070TI je nach custom model
    Meine 7900XT läuft ohne Spulenfiepen, Hitze Problemen hat diese auch nicht und genau das war der Grund weshalb ich erstmal gewartet habe.

    Die Karte ist in meinem NZXT H1 V2 Gehäuse gekommen und wird mit einem Ryzen 5800X3D kombiniert. Fürs Gaming ist das echt mega, 1440P läuft in jedem Spiel flüssig. Mit Ausnahme von Hogwarts Legacy und The last of us part 1, dass liegt jedoch an meinen 16GB RAM und nicht an der GPU.

    Und ja es gab Treiber Probleme bei der Karte diese wurden aber mit dem letzten Treiber Update gefixt

    Fazit

    Fürs Gaming aber auch für streamer ist die Karte mega, gerade jetzt da man die AMD Karte ab 819 bekommen kann und die 4070TI noch bei 870 taumelt. Klar in Sachen raytracing und encoder ist die 4070ti ein Stückchen besser. Wenn es jedoch um die reine Gaming Performance geht, schlägt die 7900XT die 4070TI
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Sehr gute Grafikkarte!! Keine komische Geräusche beim …

    Sehr gute Grafikkarte!! Keine komische Geräusche beim Volllast!! Die Grafikkarte funktioniert sogar Untervoltet bei 1025 mV sehr gut!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Eine sehr gute Karte die Sapphire hier abgeliefert hat. …

    Eine sehr gute Karte die Sapphire hier abgeliefert hat.
    Von mir 5 Sterne.
    Verarbeitung ist sehr gut. Leistung im Vergleich zu meiner alten RTX 2070 einfach Brutal. Und ich schöpfe nicht mal 100% aus. Mein Ryzen 7 3800X reicht nicht aus um die Karte in WQHD voll auszulasten. Wird sich zeigen was wirklich in ihr steckt wenn ich im Laufe der nächsten Tage meinen Ryzen 7 7700 bekomme.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Grafikkarte funktioniert einwandfrei. - Kein …

    Die Grafikkarte funktioniert einwandfrei.
    - Kein Spulenfiepen
    - Performance wie erwartet BF 2042 1440p, All Max ca 150 fps
    - Erstaunlich kühl 100% Auslastung BF 2042GOWAnno 1800 65C Lüftern 60%
    - Ca. 310 Watt schluckt sie bei 100%

    Sie ist kein Hingucker. Nur ein schwarzes Brett im Kasten.
    Im Nachhinein hätte ich vll doch die XTX genommen aber das liegt nicht daran, dass irgendeine Erwartung verfehlt wurde. Sie läuft 1A
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Genau was ich erwartet habe. Schlichtes Design und tut was …

    Genau was ich erwartet habe. Schlichtes Design und tut was sie soll. Bin voll und ganz zufrieden und würde ich jedem meiner Freunde empfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Karte ist ungefähr so groß wie die aus der alten 10er …

    Die Karte ist ungefähr so groß wie die aus der alten 10er Serie.
    Stromanschlüsse sind 2x 8Pin .
    Ich bin von der Performance sehr überzeugt. Ich empfehle, dass man sich selbst ein Bild macht mit Benchmark videosGaming videos
    Auf 1440p und Hohen presets erfahre ich über 100 FPS in Spielen wie Lol, Valorant, Hades, Diablo III, Last Epoch, AC Valhalla und Mafia. Dabei hält die Karte durchaus niedrige Temepraturen unterhalb 75C und ist recht leise.
    Mit AMDs Adrenalin software kann man auch sehr viele Einstellungen einfach bearbeiten ohne sich anmelden zu müssen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Vorneweg Es ist eine absolute Hammerkarte, die Pixelrakete …

    Vorneweg Es ist eine absolute Hammerkarte, die Pixelrakete par excellence und gerade noch bezahlbar ;- !

    Das Board samt Kühler macht einen enorm wertigen Eindruck, besonders, wenn man es dann einmal in der Hand hält.

    Die Game-Performance der RX 7900 XT wurde bereits erschöpfend auf den üblichen Benchmark-Plattformen besprochen.

    Trotzdem haben mich ein par Dinge sehr positiv überrascht

    Im Vergleich zu meiner alten Vega 64 ist diese GPU wirklich LEISE, der Lüfter-Sound ist durchweg angenehm.
    Klar wird es bei Volllast etwas lauter, aber es werden ja auch über 300 Watt verbraten, die irgendwo als Wärmeenergie
    hin müssen.

    Das berüchtigte Spulenfiepen ist eher ein unaufdringliches Rascheln,
    welches aus meinem gedämmten Gehäuse kaum rauszuhören ist, FPS ist per Radeon Chill auf 142 FPS gedeckelt, reicht.
    Nach einigen Berichten im Netz habe ich hier zunächst mit dem Schlimmsten gerechnet.

    Im Idle unter WQHD 144 Hz gönnt sich die Karte zwischen 20 und 30 Watt, für diese Leistungsklasse absolut akzeptabel

    Ich verwende immer noch den uralten Coolermaster RC-1000 Full-ATX Big Tower von anno 2007
    mit insgesamt 4 langsam drehenden 120140 mm Noctua-Case-Lüftern,
    somit habe ich auch keine Temperaturprobleme befürchtet.
    Verbaut ist ein Ryzen 7700X von AMD als CPU-Partner der XT, auf dem ein Noctua D15 thront.

    Allerdings hat mich das Vapor-Gate Debakel der XTX enorm verunsichert, ich hatte Panik, dass mich das auch betrifft.
    Dann aber nach Einbau zum Glück Erleichterung pur
    Hotspot-Temperatur HWInfo64 nach 30min GPU-Quälerei mit Furmark auf 76 C, GPU-Edge 64 C,
    der Speicher mit 92 C auch noch absolut im Rahmen.

    Offensichtlich verwendet die XT nicht die Vapor-X-Technologie ihrer großen Schwester für die Kühlung, sondern wird
    klassisch mit Kupfer gekühlt. Das Gewicht der XT spricht auf jeden Fall dafür, von außen kann man das leider nicht
    erkennen. Habe dazu auch nichts in den Datenblättern finden können.

    Abschließend kann ich dieses Board uneingeschränkt empfehlen, ob TLOU, RDR2 oder alle Resi Remake Teile,
    diese Karte schafft sie alle in WQHD mit sämtlichen Settings auf max. fluffig mit 70-120 FPS.
    Glückwunsch AMD!
    Da brauche ich auch kein SchiSchi wie Overclocking, Pulse oder Nitro+ aus dem Hause Sapphire.
    Vorausgesetzt, man hat das nötige Kleingeld.

    Ostern kann also kommen, übrigens ein dickes Danke an Mindfactory und DHL für diese Blitzlieferung!
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Tja was soll ich sagen, ich habe meine alte GTX1070 gegen …

    Tja was soll ich sagen, ich habe meine alte GTX1070 gegen die RX7900XT gewechselt. Über den Leistungszuwachs kann ich demnach nur positiv berichten.
    Ich habe seit Release der aktuellen Generation von AMD und Nvidia gewartet, verglichen, abgewogen. Die Preise sind ja generell überall eine Frechheit und versauen den PC Markt komplett. Dafür, dass man doch noch mit genügend Kompromissen leben muss.

    Spulenfiepen ist mir noch nicht aufgefallen. Temperatur ist mir egal, kommt sowieso noch der Wasserkühler.
    Sollte die Karte mich solange begleiten, wie meine treue 1070, war sie ihr Geld wert.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Für 895 ist diese Karte unschlagbar, wenn man bedenkt dass …

    Für 895 ist diese Karte unschlagbar, wenn man bedenkt dass eine 4070 Ti 899 kostet.

    Ich Nutze die Karte für WoW in 1440p zusammen mit einem 5800X3D. Die Karte ist super leise.

    Das AV1 Recording in OBS funktioniert tadellos und das Ergebnis ist Flüssiger als das AMD eigene in Adrenalin.

    5 Sterne von mit und zu diesem Preis eine klare Empfehlung.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Diese karte ist sinnlos weil es dafür eine rx6900xt gibt …

    Diese karte ist sinnlos weil es dafür eine rx6900xt gibt die man auch günstiger bekommt.
    Die karte geht zurück weil das problem mit denn spulengeräuschen nicht behoben wurde. Der preis ist gewaltig geworden aber die mängel wurden jahre lang nicht behoben spulen. Unterstütze amd und nvidia erst wieder wenn die spulengeräusche beseitigt wurden und die mondpreise vielleicht auch mal etwas besser werden.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Freitag bestellt und Samstag kam sie. Top. Kein …

    Freitag bestellt und Samstag kam sie. Top. Kein Überhitzungsproblem festzustellen, auch unter last nicht überdurchschnittlich zu hören und für den Preis eine sehr gute Karte.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top Preis-Leistungsverhältnis und funktioniert soweit …

    Top Preis-Leistungsverhältnis und funktioniert soweit einwandfrei. Bei mir auch kein Spulenfiepen oder unerwartet hohe Temperaturen. Selbst unter Volllast erreichte meine Karte max. 87C.
    Das Design ist sehr schlicht, aber das möchte ich an der Stelle gar nicht als negativ bewerten.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Aufgrund der Überhitzungsproblemen beim Referenzmodell der …

    Aufgrund der Überhitzungsproblemen beim Referenzmodell der zeitgleich erschienen 7900 XTX, bekam ich Sorgen, dass es mit dieser ebenso sein wird. Nach ausreichenden Tests konnte ich jedoch feststellen, dass es nicht der Fall bei meiner Karte war. Dazu noch kein Spulenfiepen oder ähnliches. Die Lüfter sind erst bei voller Auslastung einigermaßen zu hören, was ich hier sogar eher als positiv entnehme. Allem in allem zufrieden
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Hat schlechter performet als meine vorherige RX 6950-XT, …

    Hat schlechter performet als meine vorherige RX 6950-XT, was natürlich auch nur Pech sein kann. Nichtsdestotrotz sehr ärgerlich und wird sofort zurückgeschickt.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Hallo zusammen, die RX 7900 XT bietet wirklich eine …

    Hallo zusammen,

    die RX 7900 XT bietet wirklich eine hervorragende Leistung und insbesondere bei höheren Auflösungen macht sich der hohe Speicherausbau mit 20GB sowie die 320 Bit Anbindung sehr stark bemerkbar, welches für mich ein deutliches Kaufargument gewesen ist im Vergleich zur 4070 TI aus dem Hause nvidia.
    Der Einbau war ebenfalls unproblematisch, die Lüfter sind auch bei starker Belastung sehr angenehm leise und die Leistung reichte wirklich vollkommen aus für sehr hohe Details gemischt mit hohen Auflösungen in Spielen wie The Witcher, Cyberpunk, X4, Tomb Raider etc. Also von der Leistung her hat mich die Karte wirklich mehr wie überzeugt.
    Kleine Anmerkung noch Selbst bei hoher Last konnte ich kein Spulenfiepen vernehmen bei meinem Modell!

    Nun aber leider zum Kontra und damit mein Grund die Karte bedauerlicherweise zu reklamieren
    Bei sehr hoher Belastung waren die Temperaturen laut HWinfo Tool in einem sehr hohen Bereich, GPU 95+°C, Speicher 95°C und die Hotspot Temperaturen gingen hier auf 100°C hoch. Bei anspruchsvollen Spielen musste ich die Seitenverkleidung vom PC entfernen um weitere Probleme zu beseitigen, aber auch bei offener Seitenklappe flackerten teils dickere Streifen mit Fragmenten über meine Monitore, sobald die Last herunter gefahren wurde verschwanden diese vollständig. Bei Grafikkartentestprogrammen hingegen verabschiedete sich zB. mein 2 Monitor, wurde im Betrieb schwarz und sämtliche Icons wurden auf den Hauptmonitor übertragen reproduzierbar, sprich war der Bildschirm zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ansteuerbar. Ich weiß leider nicht ob die Temperaturen noch im Rahmen liegen oder ob diese Probleme alleine aufgrund der Temperaturen auftreteten, es an den Treiber oder sogar an einem defekt an der Grafikkarte liegt. Es sind meine Erfahrungen und müssen somit kein Gesamtbild verkörpern, ich kann auch einfach pech gehabt haben, dennoch fand ich es wichtig dies hier zur Vollständigkeit zu erwähnen.

    Ich möchte die Karte auch nicht schlecht reden, denn das ist sie nicht, die Leistung ist einfach nur großartig ebenso wie der sehr großzügige Speicherausbau sowie die 320 Bit Anbindung machen die Karte insbesondere für WQHD und höhere Auflösungen in dieser Preisklasse aktuell schon beinahe konkurrenzlos. Auch im Raytracingbereich ist mir nichts negatives aufgefallen, hier mag nvidia auf dem Papier ein paar FPS mehr haben, aber das Bild war dennoch sehr konstant und flüssig aufgrund der rohen Leistung dieser Karte und insbesondere wie erwähnt in höheren Auflösungen spielt diese Karte ihre Trümpfe aus.

    Fazit
    Der Preis ist, wie bei jeder aktuellen GPU viel zu hoch angesiedelt, aber im aktuellen Vergleich hält sich die 9700 XT wirklich sehr gut, bietet durch den größeren Speicherausbau und dessen Anbindung auch eine sehr gute und günstige Alternative zur 4080 bzw 7900 XTX für unter 1000€ und hebt sich nach den aktuellen Preisen somit auch deutlich von der 4070 TI ab. Die Leistung ist wirklich sehr beeindruckend und auch in nvidia Disziplinen wie Raytracing brachte die Karte aufgrund der Rohleistung ebenfalls ein flüssiges, schönes und konstantes Bild auf den Bildschirm. Wer eine günstige Karte für höhere Auflösungen möchte ist hier meiner Meinung nach richtig beraten.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Ismail2004 am

    Sehr gute Karte

    Meiner meinung nach ist die Karte perfekt, zwar sehr überteuert der markt, aber preislich besser als Nvidia, vorallem lieber diese Karte holen statt eine 4070 ti außer ihr benutzt Raytracing. Die Karte hat ein leichtes Spulenfiepen, beim zocken hört man es nicht, aber wenn man nah ans PC ran geht ist es hörbar, aber nicht sehr störend (zum glück). Die leistung ist auch top. Jedoch ist die Karte sehr schlicht gehalten und hätte meiner meinung nach mehr rgb haben können. Bereue den Kauf aufjedenfall nicht.
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Unter UVP an sich ein tolles Leistungspaket, vor allem für …

    Unter UVP an sich ein tolles Leistungspaket, vor allem für den relativ geringen Stromverbrauch. Nur ein paar Kleinigkeiten fallen auf
    - Unter hoher Last sind die Lüfter zwar hörbar, aber nicht störend
    - bei hohen FPS deutliches Spulenfiepen - Framerate in Spielen begrenzen hilft wenn überall Freesync oder V-Sync läuft, macht das sowieso keine Probleme
    - Treiber und Features sind noch nicht ganz ausgereift Version 22.12.2. Macht auf mich aber den Anschein, als würde AMD da weiter optimieren.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Positiv + relativ leise + Verarbeitung soweit in Ordnung +…

    Positiv
    + relativ leise
    + Verarbeitung soweit in Ordnung
    + relativ gute PL im Vergleich zu Nvidia
    + Displayport 2.1 und USB-C
    + Top Leistung Auf dem Leistungsniveu einer 3090 bzw. 3090 ti, etwas langsamer wie eine 4080

    Neutral
    +- Treiber noch nicht ausgereift
    +- Stromverbrauch und Effizienz besser wie die AMD RX6000 und NVIDA 3000er Serie, schlechter als Nvidias RTX 4000er Serie
    +- Ray Tracing besser wie die AMD RX6000 Serie, etwa gleich der NVIDA 3000er Serie

    Negativ
    - leichtes Spulenfiepen
    - Preis
    - Kein Zubehör
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    für 999 Euro noch nicht einmal der Radeon Schriftzug …

    für 999 Euro noch nicht einmal der Radeon Schriftzug beleuchtet , schade
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.