Preisvergleich

powered by geizhals

Golem Preisvergleich » Hardware » Grafikkarten » PCIe » Sapphire Nitro+ Radeon RX 7900 XTX Vapor-X, 24GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11322-01-40G)

Zeige Angebote verfügbar in

Bewertungen für Sapphire Nitro+ Radeon RX 7900 XTX Vapor-X, 24GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11322-01-40G)

« Zurück zum Produkt
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Coil Whining hab ich fast keines beziehungsweise legt es …

    Coil Whining hab ich fast keines beziehungsweise legt es sich sehr zügig, nachdem das entsprechende Game gestartet hat. Ist auch ziemlich leise, selbst bei hohen Drehzahlen der Lüfter.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Grafikkarte von Sapphire ist im Vergleich zu anderen …

    Die Grafikkarte von Sapphire ist im Vergleich zu anderen Herstellern sehr hochwertig verarbeitet. Die Kühlleistung ist wirklich enorm und der idle Mode bei dieser Version ist wirklich flüsterleise. Zu dem gab es keine Probleme mit Spulenfiepen in irgendeinem hörbaren Bereich. Wobei man hier auch sagen muss, dass Kopfhörer verwendet wurden und der Computer unter dem Tisch stand.

    Die Leistung der 7900 XTX ist wirklich brachial. Ich kann mich da den positiven Bewertungen nur anschließen. Im ersten Moment hat es sich auch sehr positiv angefühlt, den privaten Kreisen die Stirn zu bieten und mit AMD wieder zu gehen, anstatt mit NVIDIA. Grade in den ersten Wochen war der Leistungsvergleich zu einer Zotac 1080 enorm. Zumindest hat es sich so angefühlt. Die Community rund um AMD ist auch wirklich aktiv in den Foren und AMD liefert auch zeitnah schnell Treiber nach.

    Warum schreibe ich hier einen Stern jetzt rein, wenn die 7900 XTX eigentlich richtig stark ist?

    Für mich ist diese Grafikkarte, wenn ich sie in den Vergleich zu NVIDIA setze, das Modell mit dem stärken Motor welche von vorne herein mehr PS mit bringt, im Hinblick zu einer 4080 4080 Super.

    Was jedoch zur brachialen Leistung konzeptionell komplett scheitert, ist das Feintuning der Software, um die Leistung sauber zu übersetzen. Und die Belastbarkeit dieser Grafikkarten auf Dauer ab Monat 2 gemerkt.

    Ja, auf dem Papier bringt eine 7900XTX mehr Leistung auf die Straße für weniger Geld, als eine 4080 4080 Super, das ist umunstritten wir ignorieren mal RayTracing Performance. Wenn ich es jedoch wirtschaftlich betrachte, wie viel Lebenszeit mir dieser Chipsatz von AMD gekostet hat , kann ich nur jedem interessenten raten
    a investiert lieber in eine 4080 Super
    b spart euch das Geld und nehmt dafür eine 4070 TI Super

    Die Software Timeouts sind Untragbar. Anfangs dachte ich, es liegt nur an einem Spieletitel. Aber nachdem die Karte ein bis zwei Wochen regelmäßig zum Einsatz kam mit starker Auslastung GPU 85-95% sind diese Software Timeouts zwischenzeitlich auch auf einfache Games übergeschwappt Bsp. Rocket League. Und ab dem Zeitpunkt, wo ich anfangen habe zu recherchieren, warum ein simples Game wie Rocket League bei einer 7900 XTX auch zu Treiber Timeouts kommt mehrfach, war das Thema abgeschlossen.

    Versuche von Treiber Up- oder Downgrades, Beta Treibern, VRAM Cache Reset innerhalb der AMD Suite, Treiber mit AMD Cleaner neu aufsetzen, inkl. Betriebssystem neu installiert... alle gescheitert. Und wenn simple Titel wie Rocket League zum Treiber Timeout führen, die in den ersten Wochen überhaupt kein Thema waren, bin ich mit meiner Geduld mit AMD am Ende.

    Bei der Preisklasse, tut mir leid, habe ich kein Verständnis für solche Software Fehler und Produktionsfehler.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Einwandfrei, Wechsel von der Vega 56. Klasse Leistung, …

    Einwandfrei, Wechsel von der Vega 56.
    Klasse Leistung, alles auf max und schön leise.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Nach dieser Karte kommt nicht mehr viel. Dann bleibt wohl …

    Nach dieser Karte kommt nicht mehr viel. Dann bleibt wohl nur noch die RTX4090, für 900€ zusätzlich.

    Ich habe jetzt viel ausprobiert mit verschiedenen Auflösungen, FSR1, FSR2, FSR3 und Fluid Motion Frames. Dann noch das Raytracing Thema.

    Was aber wirklich am besten auf einem 4120hz Fernseher aussieht ist Alle Bildverbesserer ausschalten und möglichst 80FPS+ zu erreichen, meisten liegt man mit dieser Karte darüber, auf oft den maximalen Einstellungen. Dafür ist diese Karte auch absolut geeignet!

    Bei Raytracing gibt es ja eigentlich nur zwei Spiele, Cyberpunk und Alan Wake2. Das braucht man mit dieser Karte nicht versuchen und auch mit einer RTX4080 sind höhere FPS vermutlich besser zu spielen als wegen Raytracing auf die halben FPS zu verzichten.

    Forza5, Metro Exodus u.s.w. laufen auch mit vollem Raytracing auf dieser Karte mit hohen FPS.

    Mit der Quest 3, läuft Half Live Alyx Kabellos! auf den maximalen Einstellungen mit 90FPS. Das ist wirklich abgefahren und eine unglaubliche Erfahrung. Dafür ist diese Karte geschaffen worden. Wahnsinn.

    Jetzt kommt ja noch FSR3 in den aktuellen Spielen. Mal sehen ob mich das überzeugen kann.

    Ich bin sehr zufrieden. Was diese Spulenfiepsen ist? Keine Ahnung? Meine Karte hört man bei Vollast überhaupt nicht.

    Ich spiele jetzt Shadow of the Tomp Raiders, Metro Exodus, Forza5, Horizon Zero Dawn auf maximalen Einstellungen mit 80FPS - 120FPS und es es ein absoluter Traum!

    Wenn jetzt noch der Preis wegen der neuen 4080Super auf 900€ fallen würde, dann sollte man zuschlagen.
  • Bewertung: 2.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Man kann sagen, dass die Karte sehr viel Power hat. Ebenso…

    Man kann sagen, dass die Karte sehr viel Power hat.
    Ebenso sieht sie toll und hochwertig aus.
    Leider hatte meine unerträgliches Spulenfiepen. Das gleiche dann bei der zweiten. Daher nur zwei Sterne.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Mehlijack am

    Sehr gute GraKa

    Geht einwandfrei, ab und an kommt es zu Treiberproblemen, die aber hoffentlich bald behoben werden.
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Habe die Grafikkarte in NZXT H510 Elite verbaut und sie …

    Habe die Grafikkarte in NZXT H510 Elite verbaut und sie passt gut rein.
    Die Grafikkarte ist ein Power Monster und fürs Gaming perfekt geeignetes GPU.
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Bin mit der Grafikkarte im weitesten Sinne zufrieden, es …

    Bin mit der Grafikkarte im weitesten Sinne zufrieden, es gibt jedoch so einige Dinge die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn ich zwei Monitore nutze dann dreht die Karte voll auf und zieht sich das Maximum, ich denke mal das ist ein Treiberproblem und wird hoffentlich noch behoben
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Alle Erwartungen erfüllt! Nie zuvor habe ich so viel Geld …

    Alle Erwartungen erfüllt! Nie zuvor habe ich so viel Geld für einen GraKa ausgegeben und es keine einzige Sekunde bereut. Wahnsinn was für eine Leistung in diesem Baby steckt. Danke MF für die schnelle und problemlose Abwicklung! Jederzeit wieder!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Preis Leistungsverhältnis ist deutlich besser als die von …

    Preis Leistungsverhältnis ist deutlich besser als die von Nvidia
    zudem wenn man auf Raytracing setzt naja gut
    Meiner Meinung nach besseres Produkt als die vergleichbare 4080 von Nvidia
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Sehr hochwertige Grafikkarte mit viel VRAM. Ich bin von der…

    Sehr hochwertige Grafikkarte mit viel VRAM. Ich bin von der Kühlung sehr überrascht, da ich beim spielen in 4k nicht über 60 Grad hinauskomme, dafür ist sie aber gut hörbar, was aber nicht wahrnehmbar ist, wenn man mit Kopfhörern spielt.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Karte läuft absolut einwandfrei. Ich habe jetzt seit …

    Die Karte läuft absolut einwandfrei.
    Ich habe jetzt seit der RX6000-GEN AMD-Karten und hatte bisher keine Treiberprobleme. Im Gegenteile jeder neue Treiber hat mir nochmal Mehrleistung gebracht.
    Die Karte an sich ist extrem gut gekühlt. Es liegt kein Spulenfiepen vor. Die Lüfter sind extrem leise trotz guter Temperaturen.
    Das Produkt an sich wirkt extrem wertig und die Performance auf 3440x1440 bei 144hz ist brachial.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Poeselchen am

    Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 7900 XTX Vapor-X ist die beste 7900 XTX!

    Positiv:
    - Leise Lüfter
    - super niedrige Temperaturen
    - sehr schnell (mit OC im TimeSpy fast 35000 Punkte. Zum Vergleich: RTX 4090: ab 36000 Punkte)
    - 420W und damit einen höheren Boost als alle anderen 7900 XTX, sowie besseres OC möglich
    - Optik (hübscheste Karte am Markt)

    Neutral:
    - leichtes Spulenfiepen bei 240 FPS (Ich spiele bei 240FPS auf meinem 240Hz WQHD Monitor. Bis 165 FPS ist kein Spulenfiepen vorhanden, zumindest nicht wahrnehmbar. Bei anderen 7900XTX, z.B. von Asus, ist das Spulenfiepen allerdings hörbar lauter.)

    Negativ:
    - Preis: ca. 1100€ (durch 10% Shoop Cashback bei Galaxus aber dann für ca. 1000€ erstanden. Da diese Karte aber nahezu dieselbe Performance in Warzone 3 liefert wie eine 4090, welche doppelt so viel kostet, geht der Preis i.O.)


    Ich hatte mir zeitgleich für knapp über 1000€ jeweils diese Asus Karte bestellt und die Nitro+ von Sapphire.
    Letzten Endes hatte ich die Sapphire Karte behalten aus folgenden Gründen:

    - leiseres Spulenfiepen
    - kompakter (32cm lang, 13,5cm breit -> kein Verbiegen der Stromkabel an der Glasseite)
    - ebenfalls sehr gute Temperaturen (da nehmen sich beide Karten nicht wirklich was. GPU Temp irgendwo in den 60ern)
    - ebenfalls leise Lüfter (wobei die Asus hier tatsächlich noch etwas leisere Lüfter hat, weil größer und damit weniger RPM)
    - 420w TDP und damit höheren Boost und besseres OC (da die 7900XTX stark Power limitiert ist, ist das der Flaschenhals und Sapphire bohrt den mal eben auf)
    - bessere Optik (siehe RGB Streifen auf der Seite, sehr sexy)

    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    CyberND am

    Leisester Kühler, den ich bisher hatte

    Kann diesen Kühler nur empfehlen

    Pro
    - Sapphire Kundenservice ist recht schnell und auch hilfreich
    - AMD treiber haben meiner Meinung nach eine bessere Oberfläche und bessere Features als die von Nvidia (hatte eine 2070 Super vorher)
    - Lüfter sollten leicht austauschbar sein
    - Standard 8pin power connector
    - OC Möglichkeiten
    - Man muss sich für den Treiber nicht anmelden
    - Kann einfach ausschalten, dass man Daten sendet, während man den Treiber installiert (Aber das ist mehr AMD Treiber)

    Con
    - Es ist groß
    - Es benötigt eine Menge Strom

    Habe diese Grafikkarte jetzt seit fast einem Jahr, und würde mich immer wieder dafür entscheiden diese zu kaufen
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich habe mir die Karte geholt , weil diese in den ganzen …

    Ich habe mir die Karte geholt , weil diese in den ganzen Onlinetests gut abgeschnitten hat.
    Und ich muss sagen , ich bin nicht enttäuscht worden. Sie ist so gut wie nicht zu hören. Nur bei sehr hohen FPS ist ein leises Spulenfiepen zu hören. Aber da muss man wirklich genau hinhören. Laut Adrenalin hat sie vom werk aus 2950Mhz. Diese erreicht sie auch in manchen Spielen. Der RGB Streifen sieht richtig schick aus. Die Karte ist wirklich schön massiv und kühlt ,wie ich finde , extrem gut. Auch nach einer Stunde Zocken ist die GPU Temperatur bei 65 Grad und der Hotspot bei 82 Grad. Also top.
    Klar zieht diese Karte 400 Watt , aber wenn man Undervoltet bekommt man sie auf 360 Watt mit gleicher Leistung.
    In BF2042 in 3440x1440 Pixel alles auf Ultra und habe 180-200 FPS. Avatar ca 120FPS . Was will man mehr.
    Ich kann diese Karte einfach nur Empfehlen. FSR3 ist einfach toll. Also wer auf Raytrace größtenteils verzichten kann und mit einer geringeren Leistung leben kann , dem kann ich diese Karte nur Empfehlen. Man bedenke , das diese nur die hälfte gegenüber einer RTX 4090 kostet , und selbst eine RTX 4080 über 1300.- Euro kostet. Darum gibt es von mir volle Punktzahl. Danke an Mindfactory für die super schnelle Lieferung.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das war das erste und das letzte mal dass ich AMD …

    Das war das erste und das letzte mal dass ich AMD Grafikkartenmüll gekauft habe!
    Für die paar hundert Euro die ich damit gespart habe, habe ich nur Stress!
    Ständige Driver Timeouts! Die Adrenalin Software ist eine Katastrophe!
    NIE WIEDER!
    LIEBER GEBE ICH 400 EURO MEHR FÜR EINE NVIDIA AUS!
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Negatives zuerst - Ja, die Grafikkarte ist sicher nicht …

    Negatives zuerst

    - Ja, die Grafikkarte ist sicher nicht billig.
    - Ja, Navi 31 ist ohne Undervolting nicht gerade der effizienteste Chip bei hoher Last.
    - Ja, die Ratraycing-Performance könnte höher ausfallen im Vergleich zu aktuellen Nvidia GPUs.

    Neutral

    - Ja, eine riesige Karte und mit schwerem Kühlkörper! Da ist ordentlich Material dran verbaut, was mindestens 3 Slots beansprucht. Eine zusätzliche Kartenstütze ist im Lieferumfang enthalten.
    - Ja, die Karte benötigt ein potentes Netzteil. 850W sollten es laut Hersteller sein.
    - 2x Große Displayport 2.1 und 2x HDMI Ausgänge. Wer USB-C benötigt, ist hier leider falsch.

    Warum habe ich mich also trotzdem für dieses Modell entschieden?

    Positives

    - Sie bietet, für mich, den besten Kompromiss aus maximaler Raster-Leistung fürs Geld, ohne dabei Kühlung und Geräuschpegel zu vernachlässigen. Dabei bringt sie schon 24GB VRAM mit.
    - Bei 1000€ Preisdifferenz zur RTX4090 war noch locker ein MSI 4k, 144hz, 32 Monitor drin! Die RTX4080 bot mir fürs aufgerufene Geld zu wenig VRAM. Die GPU sollte schon paar Jahre halten - insbesondre da durchgehend in 4k gespielt wird. Die Preispolitik von Nvidia wollte ich also damit bewusst nicht unterstützen. Hier muss jeder mit seinem Geldbeutel die Entscheidung treffen.
    - Unhörbar im DesktopIdle, da Fanstop. Beim Spielen, egal welche Titel, kaum zu hören bzw. wahrnehmbar. Ich bin immer wieder überrascht, wie leise die Karte unter Last ist! Also absolut silent tauglich meiner Meinung nach mit dem Standard OC-Bios, welches ich betreibe.
    - Treiber funktionieren out of the box bisher ohne FehlerProbleme. Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich.
    - Dank Undervolting konnte ich noch ne Ecke mehr LeistungEffizienz aus der Karte kitzeln. Meine macht bei 90% PT noch 1050mv mit und das bei über 3Ghz Boost-Takt! Der Verbrauch sinkt dabei in der Spitze unter Last um rund 100W!!! Hier wird einfach zu sehr mit der Brechstange zu viel Spannung auf die GPU gegeben. Ich empfehle daher jedem, der die Karte in die engere Wahl zieht, dass zu bedenken und sich am Undervolting zu probieren.
    - Solange, hier besonders wichtig, Adaptiv Sync im TreiberMonitor aktiviert ist, läuft die Karte auch im Idle sehr sparsam. Ich habe ohne Mausbewegung rund 7-9W Verbrauch. Bei Interaktionen sind es 15-20W und Youtube genehmigt sich 30-40W. Alles bei 4K und 144hz wohlgemerkt. Hier scheint AMD im Vergleich zum Release deutlich nachgebessert zu haben.
    - Da es mein Erstkontakt mit Raytracing ist, reicht mir die geboten Performance locker aus. Ich wusste bereits im Vorfeld worauf ich mich bewusst eingelassen habe. Das Thema wurde lange und ausführlich verfolgt und bin doch über die aktuelle Implementierung in den Spielen enttäuscht. Dabei irritiert mich einfach das wie. Cyberpunk z. B. macht es hier besonders dreist Wer Raytracing nicht aktiviert bekommt halt gar keine annehmbaren Reflexionen mehr zu sehen, sondern nur noch Pixelbrei Stichwort Pfützen! Andere Spiele, wie z. B. Atomic Heart und Half Life Alyx, zeigen, wie es auch ohne Raytracing richtig geht. Ich bin daher froh, dass ich nicht die extra 1000€ für die RTX 4090 versenkt habe. Die Enttäuschung darüber wäre wohl noch viel größer gewesen.
    - Gaming Performance ist einfach hervorragend Cyberpunk 2077, mit Patchlevel 2.1, läuft in 4k, maximalen Einstellungen + Raytracing alles on nur Pathtracing off und Fidelity FX auf Qualität, mit durchschnittlich 61fps im internen Benchmark. Ingame sind die FPS meist etwas höher, in fordernden Situationen auch mal etwas niedriger. Andere Spiele laufen auf der Karte auch wunderbar nativ in 4k. Daher bin ich mit der Overall-Performance von der Karte sehr zufrieden.

    Fazit

    Wer aktuell eine sehr schnelle und sehr leise Grafikkarte mit viel VRAM sucht sowie mit den obengenannten Kritikpunkten leben kann, ist mit der Sapphire Nitro+ wirklich gut bedient! Ein Stern Abzug gibt es hier, weil man das volle Potential der Karte erst mit händischem Eingriff entfalten kann. Der unsinnig hohe Standardverbrauch der Karte beim Spielen lässt sich dank Undervolting, zum Glück, deutlich senken. Also nicht abschrecken lassen!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Ferdi4 am

    Die beste GPU für non Raytracing

    - kein Spulenfiepen
    - sehr leise
    - auch nach langen Sessions noch nie die 70 grad erreicht
    - alles im 4k Segment ohne Raytracing wird verputzt
    - im 1440p Segment auch mit Raytracing sehr stark
    - Amd fluid frame generation funktioniert wunderbar, teilweise verdoppeln sich die FPS in einigen Spielen.
    - optisch ein Hingucker
    - Fetter RGB Balken :)
    - mit OC/undervolting kann man noch unkompliziert einiges rausholen insbesondere mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch.
    - Wer eine High end gpu haben möchte wird den Schritt nicht bereuen, ja es ist eine 1000+€ Karte aber sie liefert definitiv ab! Wer da zur 200-400€ teureren 4080 greift sollte das nur tun wenn er auf Raytracing im 4k Segment besteht.

    VORSICHT: der mitgelieferte aRGB Kabel den man an das Mainboard stecken kann, kann in einigen Fällen einen Glitch/Bug auslösen der die RGB der GPU permanent abschaltet. Dieses Problem taucht sehr selten auf, ist aber Real und bis Dato ungelöst. Ich habe meine problemlos über Amazon zurückgesandt und eine neue bekommen.
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Verarbeitung besser als erwartet, mehr als zufrieden mit …

    Verarbeitung besser als erwartet, mehr als zufrieden mit dem Gesamtprodukt.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    Laki1207 am

    Leider ein Flopp

    Habe die Karte letzte Woche gekauft.

    Vorweg AMD finde ich geil was Speicher betrifft also die Menge die man für sein Geld bekommt.

    Die Karte an sich geiles Kühlkonzept aber das wars.

    Pro:
    Kühlung unter Last nicht mal 1000 RPM und dennoch Hotspot bei 71 Grad

    Contra:
    extremes Spulenfieben bzw rasseln (weder Undervolting noch Netzteiltausch hat was gebracht)
    Preis halt noch immer 1200€ aber günstiger als NVIDIA
    AMD Treiber einfach nur ein Rotz

    Wollte AMD in Punkto Grafik mal wieder eine Chance geben. Meine Letzte Grafikkarte war damals eine RX580. Danach nur noch NVIDIA. AMD macht die geilsten Gamingprozessoren mit mega Effizenz - bleibt bitte dabei.

    Karte würd ich gerne retouren aber leider nicht mehr möglich daher die Größte Fehlkaufentscheidung....
    • -Lea- am

      Re: Leider ein Flopp

      @Laki1207 - offensichtlich ein Nvidia fanboy Kommentar. Manchmal frage ich mich, ob die Leute Geld für abwertende Bewertungen bekommen. Ich habe schon länger in einem Rechner eine 3080 und in einem anderen eine 6800 und nie Probleme mit den Treibern gehabt.

      M.E. sind die Treiber wesentlich besser als die von Nvidia. Viel besser einzustellen, undervolting, overclocking, alles was man will. Und bei Nvidia braucht man ja schon MSI Afterburner, um irgendwas zu ändern. Lächerlich.

      Meine neue Sapphiere 7900 XT (nicht die XTX) ist fast doppelt so schnell als die ASUS TUF 3080 V2 OC.

      Dabei ist sie leise, kein Spulenfiepen, garnichts.

      Schade, das Leute wie Sie das Leben für AMD schwer machen, wenn andere Personen solche Kommentare glauben.

      Antworten
    • ProjektAhnenerbe am

      Re: Leider ein Flopp

      1.) SPULENFIEPEN oder RASSELN ist **kein** Merkmal eines bestimmten Grafikkarten Modells
      sondern ist abhängig vom **Einzel Exemplar** und deshalb sollte das nie in eine Ernst gemeinte Bewertung
      Einfließen es sei denn das spezielle Modell des speziellen Herstellers weiß dies über hohe Stückzahlen hinweg auf
      was hier nicht Zutreffend ist habe selbst 11 davon bisher verbaut keine war davon betroffen und die baugleiche
      Sapphire Nitro+ 7900 XT Vapor-X verrichtet bei mir persönlich ihren Dienst vollkommen frei davon und das selbst
      wenn sie wegen ungecappter FPS in Menüs mal 400+ FPS ausgibt.
      2.) Die Treiber als Rotz zu bezeichnen zeugt von einer Person mit gewissem Grad an degenerierter Denkfähigkeit die ich in der Regel Ignoriere
      weil ich sonst einen Germanischen Blutrausch bekomme. Aber da diese Bewertung ja von vielen gesehen wird und hier Aufklärungsbedarf besteht gehe
      ich dann zu Gunsten etwaiger (zu recht) an der Karte Interessierter Käufer mal Detailliert darauf ein. Die auf https://www.amd.com/de.html
      unter Downloads & Support erhältlichen WHQL AMD Treiber (Adrenalin Software) funktioniert Ordnungsgemäß und ohne Probleme
      immer vorausgesetzt das man sie auch korrekt seinem Modell entsprechend Auswählt und Installiert ! Vor jeder Installation eines Grafikkarten Treiber wird zuerst mit DDU
      alles an Alten Treibern entfernt und das ganze macht man auch wenn man einen Grafikkarten Treiber Updatet ! Was aber wohl für den Durchschnittlichen Nvidia
      User zu schwierig zu sein scheint (oder sind die einfach nur zu Dumm?) Außerdem abgesehen von hohem Idle Strom Verbrauch mit einem
      sogenannten Mehr Monitor Setup hat der Treiber für die 7000er Karten seit Monaten keine oder kaum nennenswerte Probleme !
      Das betraf der Vollständigkeit halber User mit mehreren Bildschirmen die gleichzeitig angeschlossen waren (sprich 2 oder mehr Bildschirme)
      mit unterschiedlichen Refresh Rates / Hertz Zahlen was zu hohen Idle Stromverbrauch führte. Dieser und eine Handvoll andere ist aber mittlerweile
      mit dem 23.12.1 Treiber der vor wenigen Tagen Released wurde behoben. Und solche Dinge sind nicht AMD alleine vorbehalten was viele kaum Wissen
      jeder Hersteller von GPU's auch Nvidia hat eine "known issues" (bekannte Fehler) Liste und die ist auch bei denen gar nicht mal so kurz ! ;-)
      Ansonsten laufen die Treiber tadellos auf allen Rigs die ich gebaut habe und auf meinen beiden "ALL AMD Systemen" muss also ein USER Problem sein ;-)
      Beispiele Anhand meines Haupt Gaming Systems mit AMD Ryzen 5800X3D 32 GB DDR 4 Corsair Dominator und Sapphire Nitro+ 7900XT Vapor-X an einem
      LG ULTRAGEAR 34 " 3440x1440 160 Hz UWQHD Monitor
      ARK: Survival Ascended (Unreal Engine 5) mit einer Mischung aus EPIC und HIGH Settings
      70 % Renderscale Geschmeidige *Max 81 FPS *Durchschnittliche 62 FPS *Die 1% Low 59 FPS
      Heavy Modded (210 + Mod davon 40 GB 4K Texturen) Starfield alle Settings Ultra und ohne Upscaling (kein FSR2 o. Sonstiges)
      *Max 121 FPS *Durchschnittliche 80 FPS * Die 1% Low 74 FPS
      Noch mehr Beispiele ? Gerne auf Anfrage !
      Ansonsten kann ich zu der Bewertung nur Sagen das da wohl eine gehörige Portion Pech ein etwaiiges wie man so schön sagt Montags Modell bei der Grafikkarte
      und oder zu wenig Basis Wissen wie man korrekt Treiber Installiert im Siel waren, oder auch nur eines oder alles gleichzeitig wer weiß das spezielle
      Sapphire Nitro+ 7900 XTX Modell wars jedenfalls definitv nicht !

      Grüße
      Torsten
      (seit 26 Jahren Semi Professionell Gaming / Workstation Rig bauer)

      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Geile Karte L hab sie in Kombi mit einem Ryzen 7800x3d …

    Geile Karte L hab sie in Kombi mit einem Ryzen 7800x3d
    Sieh hat Leistung ohne Ende und bleibt recht kühl mit 65 Grad unter volllast. Hotspot liegt bei 82 bis 85 grad.
    Ein leichtes Spulenfieben ist vorhanden aber es stört nicht wirklich und ich sitze direkt neben dem PC.
    Verarbeitung ist absolut Top.

    Mal ein paar Game Daten
    Gespielt wird auf einen 34 UWQHD Monitor mit 144hz und alles auf Max Settings

    CoD MW3 220 bis 300 FPS im Multi-player
    Cyperpunk Ultra ohne RT 130 bis 150 FPS
    Cyperpunk Ultra RT 60 bis 80 FPS
    Horizon Zero Dawn Ultra 100 bis 300 FPS

    Also mit der Karte is genug Leistung vorhanden um alles flüssig zu spielen.

    Kann die Karte nur empfehlen
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Starke Grafikkarte zum guten Preis

    Starke Grafikkarte zum guten Preis
  • Bewertung: 3.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Pro - Extrem schnelle Karte - verbaute Kühlung ist OK …

    Pro
    - Extrem schnelle Karte
    - verbaute Kühlung ist OK von der Lautstärke her, aber für einen Silent-Build ist die RX7900 Serie generell nicht zu empfehlen
    - Adrenaline Software ist sehr übersichtlich. Kein Registrierungszwang. 1-Click-Undervolting, OC, Lüfterkurve, alles in der gleichen Software einstellbar.
    - Lüfter können bei Defekt laut Hersteller neu bestellt und ersetzt werden Sapphire Trixx Software
    - Spulenfiepen war bei diesem Modell ganz ok

    Contra
    - Instabile Treiber -- Regelmäßige Crashs in allen möglichen Games AMD Treiber Timeouts
    - Undervolting und Fan Curve nicht gleichzeitig einstellbar
    - Sehr stromhungrig, trotz Framerate-Cap und Undervolting
    - Nicht zu erklärende Auslastung beim Wechseln von Anwendungen Alt-Tab
    - Einstellen der Fan Curve teilweise schwierig weil Hotspot-Temperatur sehr schnell steigt
    - Sapphire Garantie verbietet Kühlertausch
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top Grafikkarte, einfach ein riesen Monster D Dazu recht …

    Top Grafikkarte, einfach ein riesen Monster D Dazu recht leise und mega Performance. Nachteil ist der Stromverbrauch, da ist die 4080 einfach deutlich besser. Für mich war Gaming unter Linux allerdings sehr wichtig und die NVIDIA Treiber auf Linux sind einfach #++! D
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Unglaubliche Leistung. Bleibt kühl und ziemlich leise in …

    Unglaubliche Leistung. Bleibt kühl und ziemlich leise in 4k60fps. Kleiner Kritikpunkent RGB kann nur über Windows-Software ausgeschaltet werden; manchmal gibt es ein leichtes Spulenfiepen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Ich hatte vorher die Sapphire 5700xt nitro+, die schon …

    Ich hatte vorher die Sapphire 5700xt nitro+, die schon recht Leistungstark und angenehm leise war.
    Die 7900xtx jetzt toppt alles. Ein absolutes riesen Monster Teil.
    Aber die Grafikkartenhalterung ist für mich ungenügend, weil die Montage absolutes gefummel ist und die Positionierung recht unpraktisch. Das ding erfüllt einfach nicht seinen Zweck.
    Alternativ macht eine Wäscheklammer als Stütze den besseren Job.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Top Grafikkarte die meine Vorstellungen total übertroffen …

    Top Grafikkarte die meine Vorstellungen total übertroffen hat. Bin mega zufrieden. Die Grafikkarte lacht sich bei den aktuellen Games einen ab.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Tolle Grafikkarte, leider aber mit wenig Raytracing …

    Tolle Grafikkarte, leider aber mit wenig Raytracing Performance!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Hab mich fur diese Karte aufgrund des Designs mit dem …

    Hab mich fur diese Karte aufgrund des Designs mit dem Riesen Rgb streifen und der Satten Kühlung entschieden. Die Karte selber ist einfach von höchster Qualität. Die Rgb kann man selber einstellen und es ist einfach wundervoll anzusehen

    Die Leistung in Kombination mit dem Ryzen 7 7800x3d ist einfach brachial, Warzone 2 auf Extrem Einstellungen in Wqhd erreicht man bis zu 230fps.

    Beachtet das die Riesig und schwer ist aufgrund der Kühlung.

    Ich kann die Karte nur wärmstens empfehlen.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Das Paket kam pünktlich an, mit perfekter Verpackung. …

    Das Paket kam pünktlich an, mit perfekter Verpackung.
    Zusammengebaut und getestet mit verschiedenen Spielen, eine echte Bombe.
    Empfehlenswert
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.