Preisvergleich

powered by geizhals

Bewertungen für Sapphire Pulse Radeon RX 7900 GRE, 16GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11325-04-20G / 11325-04-21G)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (4)

Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Gute PreisLeistung und dabei sehr leise.

    Gute PreisLeistung und dabei sehr leise.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die AMD Sapphire 7900 GRE Pulse hat out of the Box richtig …

    Die AMD Sapphire 7900 GRE Pulse hat out of the Box richtig viel Dampf, ist sehr leise und läuft sehr kühl. Sie ist auf dem Niveau einer 6950 XT der vorgänger Generation oder die direkte Konkurrenz zur aktuellen 4070 Super von Nvidia.
    Von allen 7900 GRE modellen hat sie das kleinste Powertarget 270 Watt 311 Watt im OC . Das bedeutet wer hier unbedingt das maximum an Overclock rausholen möchte wird hier definitiv im Powerlimit liegen. Eine 7900 GRE Nitro z.B. geht hier bis 351 Watt hoch. Die GPU ist extrem lang. Es sind genau 320 mm und somit passt sie nicht in jedes Gehäuse, das sollte man unbedingt bedenken!


    Genug Geschwafel...jetzt mal ein paar Zahlen für Enthusiasten

    Stock out of the Box
    Timespy 21750 Punkte dabei taktet der Chip auf ca. 2250 Mhz und der Speicher auf ca. 2230 Mhz bei 60 Grad Temperatur bei ca 260 Watt.

    Cyberpunk 2077 dabei taktet der Chip auf 2400 Mhz und der Speicher auf 2230 Mhz, Lüfter auf 35% bei 65 Grad bei ca. 250 Watt

    Overclock Max was die GPU hergibt

    Timespy Punkte 25262
    Timespy Einstellungen Power + 15% 2803 Mhz Chip 2600 Mhz Speicher Lüfter 100% 920 mV Spannung
    Timespy Realer erreichter Wert Chip auf 2660 Mhz und der Speicher auf 2550 Mhz bei 46 Grad Temp 300 Watt

    Cyberunnk 2077 Einstellungen Power +15% 2803 Mhz Chip 2400 MHz Speicher Lüfter 45-50% 950 mV Spannung
    Cyberpunk 2077 realer erreichter Wert Chip auf 2660 Mhz und Speicher auf 2388 Mhz Lüfter 50% 67 Grad Temp 292 Watt


    Undervolt Overclock

    Timespy Punkte 22250 Punkte
    Timespy Einstellungen Power - 10% 2500 MHz Chip 2400 Mhz Speicher Lüfter 45%
    Timespy Real erreichter Wert 2300 Mhz 2388 MHz Speicher 45 % Lüfter 55 Grad Temp

    Cyberpunk 2077 Einstellung - 10% 2500 MHz Chip 2400 Mhz Speicher Lüfter 45% 970 mV
    Cyberpunk 2077 Real erreichter Wert 2450 Mhz Chip 2388 Mhz Speicher 45 % Lüfter 61 Grad Temp 230 Watt

    alle Einstellungen wurden im Adrenalin Treiber vorgenommen.

    Die GPU erreicht in TImespy das Niveau einer 4070 Ti Super und ich konnte sie um ca. 15% OC.
    Im durchschnitt ist ein OC wert von etwa 10% realistischer, da nicht alle Spiele einen Speicher OC auf 2500 oder mehr hinnehmen.
    2400 Mhz geht in jedem Spiel Stabil. Den Core kann ich ohne Probleme auf sein MAX einstellung 2803 Mhz peitschen. Ca. 2700-2750 Mhz je nach belastung sind da drinnen.
    Die GPU läuft im Undervolt Overclock am besten. Sie Verbraucht nur 230 Watt im UVOC , läuft 3 % schneller, hat ca. 60 grad Temp bei 45% Lüfter Drehzahl.
    Ich habe mich bewusst gegen eine 4070 Super entschieden, da ich der Meinung bin das Rohleistung durch nichts anderes zu ersetzten ist als durch noch mehr Rohleistung. Die 7900 GRE hat genug davon und ist mit 16 GB auf jedenfall für die nächsten Jahre bestens gewappnet...ob das bei der Konkurrenz so ist wird sich zeigen. Von mir gibts auf jedenfall dickes lob an AMD für diese tolle GPU.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Verarbeitungsqualität 55 Die Grafikkarte hat ein schlichtes…

    Verarbeitungsqualität 55
    Die Grafikkarte hat ein schlichtes Design und verzichtet auf die sonst übliche RGB-Beleuchtung.
    Auf eine stabile Backplate und eine Halterung, die ein Durchhängen der Grafikkarte bei horizontalem Einbau verhindert, wurde nicht verzichtet.
    Die Grafikkarte ist mit einem OC ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen leichtenmoderaten OC von plus 2-3% gegenüber dem Referenzdesign mit maximal 264 Watt.
    Auch wenn die Lüfter unter Last anlaufen, habe ich bisher keine störenden Geräusche wahrgenommen.
    Da mich das Thema Raytracing nicht interessiert, kann ich dazu keine fundierte Aussage treffen. Es gibt aber genügend Artikel und Videos im Netz, um sich für den eigenen Fall ein Bild zu machen.

    Verbesserungsvorschläge 1
    Wie die meisten Karten ist auch diese für den horizontalen Einbau vorgesehen. Bei vertikalem Einbau ist mit einer schlechteren Wärmeabfuhr zu rechnen. Hier könnten die Hersteller noch etwas nachbessern.

    Erwartungsansprüche erfüllt Ja

    Weiterempfehlung Ja
    Wer mit der RX 7800 XT liebäugelt und nicht auf eine bestimmte Marke fixiert ist, sollte sich auch dieses gute Stück anschauen, da man für den Aufpreis von durchschnittlich 10% auch 10% mehr Leistung bekommt.


    Mein System ASRock X670E Steel Ledgend, 64 GB RAM, Ryzen 9 7900 non X
    Mein Gehäuse Hyte Y60
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Karte ist sehr lang und kommt mit einem einfachen …

    Karte ist sehr lang und kommt mit einem einfachen Stützrahmen, der an den Slotblenden mit 3 Schrauben befestigt wird. Karte ist im Betrieb sehr leise und beim Stresstest nur durch ein angenehmes leises Rauschen bei offenem Gehäuse wahrnehmbar. Temperatur bei 260W Leistungsaufnahme ca 65-70 Grad. Karte macht einen soliden Eindruck und sieht wertig aus, auch ohne Beleuchtung.
Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.