Preisvergleich

powered by geizhals

Preisvergleich » Händlerbewertung: notebooksbilliger.de

Zeige Angebote verfügbar in

Händlerbewertungen für notebooksbilliger.de

Bewertungen (5122)

Info
3.7 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
4.1
Versand- und Bezahloptionen
4.0
Lagerstand und Lieferzeit
3.7
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
3.6
Kundenservice
3.3

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Jan 19
    Feb 19
    Mär 19
    Apr 19
    Mai 19
    Jun 19
    Jul 19
    Aug 19
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19
    Dez 19

Hinweis des Händlers

Liebe notebooksbilliger.de - Kunden,

vielen Dank, dass Sie uns bewerten wollen! Über positive Bewertungen freuen wir uns immer, und auch negative sind für uns interessant � denn wenn uns keiner sagt, was bei uns nicht so gut funktioniert, wie sollen wir�s dann je besser machen?!

Kritik lassen wir uns auch gerne direkt sagen � schreiben Sie einfach eine Mail an feedback@notebooksbilliger.de! Sollten Sie mit uns nicht 100%ig zufrieden sein, geben Sie uns die Chance, das wieder wettzumachen!

Ihr notebooksbilliger.de Team

« Alle Bewertungen für notebooksbilliger.de anzeigen

  • Staedler am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    voelkner.de am
    ejoker.de am
    Cyberport.de am
    tonerdiskont.de am

    724075 NTB Dell Inspiron 15 5575 15,6" FHD Ryzen5 8 1TB W10

    Der Shop notebooksbilliger.de selbst macht auf mich einen seriösen Eindruck. Die Beschreibungen der Technik sind in den kritischen Bereichen hinreichend vage - um keine Forderungen zuzulassen - aber detailliert genug um den technisch versierten Kunden entscheiden zu lassen . Die Preise sind knallhart kalkuliert. Ich habe dort schon zwei Laptops gekauft und kann von keinerlei Problemen berichten.

    Aufgrund von übermäßigen Einsatz von JavaScript ist der Shop m.E. eher lahm (Ich habe Ihn mit fett Bandbreite und > 3 GHz Prozessoren benutzt.)

    Ärgerlich: notebooksbilliger.de blendet Kundenproduktbewertungen zu ähnlichen Produkten bevorzugt ein.
    Die sollten besser als "Bewertungen: für diese Serie" o.ä. besser abgegrenzt werden. Eine Bewertung zu einem Vorgängermodell der 5570 Reihe mit i7 ist für den Kauf eines Dell Inspiron 15 5575 m.E. irrelevant. Im schlimmsten Fall sogar fehl leitend.

    Ärgerlich: "Bewertungen: für diesen Artikel" steht nicht immer vorne und oben - obwohl das die eigentlich interessanten Bewertungen für das Produkt sind. Zudem hat die Schaltfläche zum Umschalten zwischen "Bewertungen: für diese Serie" und "Bewertungen: für diesen Artikel" Ausmaße, die an Altersdiskiminierung denken lassen. (Vulgo. bigger is better).

    Ärgerlich: notebooksbilliger.de - könnte Ihr keine aktuellen Photos von der Ware machen die Ihr real verkauft? Die Photos auf der Webseite entsprechen nicht dem gelieferten Modell...


    Ich habe mir den Dell Inspiron 15 5575 mit AMD Ryzen 5 2500U (4x 2,0 GHz 6 GB L1,2,3 Cache und "
    Radeon Vega 8 Mobile" on Chip bewusst gekauft. Anbei meine Bewertung zu dem Produkt:


    Pro:
    Ryzen5 mit integrierter GraKa. Lange Laufzeit >5 h im Akkubetrieb mit vier Kernen und im Vergleich zu Intel super Grafikleistung. (Keine zusätzlicher GraKa-Chip der die Laufzeit schmälert oder Linux zum Alptraum werden lässt...). Dank AMD inside - viel weniger Sorgen wegen Meltdown und Spektre. Der Speicher ist (mit sehr viel Geld auf 32 GB, bezahlbar auf 16 GB) erweiterbar. Es ist ein freier SSD Steckplatz (M.2 2280) vorhanden, den ich mit einer Kingston A1000 SA1000M8/240G SSD (240GB, PCIe NVMe) bestückt habe. Das Full-HD Display ist entspiegelt (matt)(besser nicht von ganz unten schauen... Farbflop...). Es passt hervorragend in meine "Dicota SmartSkin - Notebook-Hülle - 39,6 cm (15.6") - Schwarz (D31182)".


    Contra:
    Sieht im Prospekt aus wie Alu - ist aber durch und durch Plastik (Die Oberschale, in die die Tastatur eingebaut wurde ist wohl mit gebürstetem Alublech kaschiertes Plastik) . In der hier verkauften Version fehlt das eingebaute DVD-Laufwerk und - das schmerzt besonders - die USB-C Buchse. Daher ist das Laptop gegen USB-C Dockingstationen immun. Leider wurde in der verkauften Version der Speicher mit 2 * 4 GB Riegel bestückt. Wegen Aufrüstung auf 16 GB habe ich die jetzt übrig... Die werksseitige Bestückung 1 * 8 GB wäre, 23,5 Cent teurer - und wesentlich praktischer gewesen. Die ebenso optional erhältliche beleuchtete Tastatur fehlt hier leider auch. Der Einbau der SSD und des Speichers erfolgt durch Zerlegung des Gehäuses. Mehr als 10 Öffnungszyklen traue ich dem Gehäuse nicht zu - ohne Kollateralschäden zu verursachen. Eine Serviceklappe fehlt ebenso wie die EMV Abschirmung aus Blech für nicht verbaute PCIe NVMe SSDs. Die auf dem Windows 10 Home installierte McAfee Promoware lässt sich nicht rückstandslos entfernen - es ist der wohl mittlerweile übliche Software-Müll (Kingeltonabos sind aus der Mode aber Office Abos sind in...) installiert. Die ";Dell Service Software", "Windows Defender Firewall", die voreingestellten Gruppenrichtlinien von Microsoft sorgen dafür, das das ausgelieferte OS permanent Daten ins Internet schickt. Wer das so nutzt hat nichts zu verbergen/verlieren.
    Das BIOS ist zickig beim Erkennen von USB-Sticks um Linux auf die nachgerüstete SSD zu installieren.

    Fazit:
    Schicker Laptop mit einem hochwertigen Innenleben - abseits des Intel Mainstream. Leicht, schmal, lange Laufzeit - bei vorzeigbarer Grafikleistung. Das von DELL vorinstallierte Windows 10 Home Image verlangt viel Handarbeit um ungewollten, permanenten, massiven Datenabfluss zu verhindern. Es ist m.E. für Computer-Laien nicht zu empfehlen.
    An der Linux Installation bin ich noch dran. Mal schauen ob das UEFI BIOS bei Dell Standard konform konfiguriert ist.
    Kommentar verfassen

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Letzte Aktualisierung:
Der Golem.de-Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von Golem.de hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de per E-Mail zu stellen.